Jump to content
Hundeforum Der Hund
Xavi

Spanien Region Playa de Aro

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wir fahren dieses Jahr mit unserem Hund nach Spanien, genauer nach Playa de Aro (eine Autostunde von Barcelona entfernt). Da Xavi überhaupt kein Problem mit dem Autofahren hat (nach 10 Min ist er spätestens eingeschlafen) und wir über Nacht fahren, düfte das schon mal kein großes Problem werden.

War denn von euch schon mal jemand in dieser Gegend und kann uns vlt ein paar Ausflugtipps geben, die auch gerde mit/für Hund schön sind? Vlt in Richtung wandern oder schwimmen mit Hund.

Muss ich generell sonst in Spanien mit Hund etwas beachten? Gibt es da Leinenpflicht oder Restaurantverbot?

Lieben Dank und Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne zwar Barcelona, aber die Playa de Aro nicht. Barcelona lohnt sich auf jeden

Fall, allerdings ist das mit Hund bestimmt zu stressig.

In Spanien dürfen Hunde nicht ins Restaurant und auch nicht in Bars.

Aber im Sommer ist das ja kein Problem, da man sowieso auf der Terrasse sitzt.

Generell ist an Spanien Stränden "Hundeverbot" aber man findet trotzdem immer wieder

ein paar Ecken, wo man auch den Hund mit ans Wasser nehmen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Xavi,

hast du einen Link mit dem Ferienhaus/-Wohnung für uns? Wir wollen vielleicht nächstes Jahr mal nach Spanien in die Ecke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo, xavi,

wann fährst Du denn nach Playa? Und wie ist Eure Bleibe dort?

Playa de Aro ist in der Sommerzeit, bis etwa Mitte September, kein guter Platz für Hunde!

VIIEEEL zu voll, zu heiß,zu laut, zu viel Verkehr, viele viele viele Menschen,

der Ort ist ein einziger Ameisenhaufen im Sommer!

Die Gegend ist in der Nicht-Saison wunderschön, aber nicht mal dann ein Tip für

Menschen mit Hund. Wenn Du wirklich laufen willst, mußt Du deutlich weg von der Küste ins Hinterland fahren - und dort ist sehr oft Jagdgebiet - aufpassen.

Wir haben seit 1970 ein Ferienhaus dort, etwas außerhalb des Ortes auf dem Berg, da geht´s für Hundi wenigstens einigermaßen. Ich weiß also - leider - wovon ich rede.

Wir sind etliche Male mit unserem Schäferhund dort gewesen, allerdings immer erst nach Mitte September. Hund mit an den Strand geht gar nicht - nirgendwo. Es gibt keinen Hundestrand. Die Polizei pfeift Dich maximal einmal freundlich raus, danach gibt´s Ärger.

Wir sind mit unserem Hund, damit er mit uns baden konnte, deshalb jeden Tag gut 40km weiter nördlich die Küste rauf nach Ampuriabrava gefahren. Der Strand dort bei den großen Campingplätzen hat nicht überall Hundeverbotsschilder. Aber gern gesehen sind sie dort auch nicht.

Und jeden Tag knapp eine Stunde mit dem Auto hin und wieder zurück, damit der Hund auch mal baden kann und man dem Getümmel am Strand vor der Haustür in Playa entgeht, macht auch nicht wirklich Spaß.

Spanien ist nicht wirklich hundefreundlich. Auch wenn unserer Schäfer in manchen Restaurants wirklich SEHR freundlich behandelt wurde! Allerdings sind wir auch NUR dahin gegangen, wo wir wußten, daß es ok ist.

Unsere Konsequenz heißt seit einiger Zeit Wohnwagen, Campingplatz, Nebensaison, deutsche Ostseeküste + Bornholm. Inzwischen mit 2 Schäfis und voller Begeisterung.

Wenn Du magst, kann ich Dir noch genauere Infos zu Playa de Aro geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wir sind auch jahrelang in diese Gegend gefahren.

Da Hunde am Strand so gut wie unmöglich sind, haben wir immer ein Haus mit Pool gemietet.

Viel machen kann man dort mit dem Hund eigentlich nicht. Barcelona ist einen Abstecher wert, kommt aber drauf an wie dein Hund mit sowas umgeht.

Es ist voll, zu der Zeit oft heiß und stickig.

Worauf du achten solltest ist das Leitungswasser in der Regel sehr chlorhaltig ist. Also besser billiges Mineralwasser im Supermarkt kaufen.

Und den Hund niemals unbeaufsichtigt lassen. Es sind immer wieder Hundefänger unterwegs, die mit Hilfe von läufigen Hündinnen Rüden einsammeln. Diese werden dann für illegale Hundekämpfe missbraucht. Und im Ernstfall hilft dir dort niemand.

Ich habe selbst schon erlebt das eine deutsche Touristin weinend und rufend durch unsere Strasse gelaufen ist und ihren Hund gesucht hat. Der arme Kerl ist nie wieder aufgetaucht.

Am gleichen Abend wurde in unser Ferienhaus eingebrochen. Nicht auszudenken wenn wir den Hund dagelassen hätten.

Restaurants sollten immer eine Terrasse haben. Rein dürfen Hunde in der Regel nicht. Wir haben den Hund immer in Sichtweite im Auto gelassen.

Ich würde mit meinem jetzigen Hund erstmal nicht mehr nach Spanien fahren. Obwohl ich die Sonne schon sehr vermisse.

Ich wünsche trotzdem einen wunderschönen sonnigen Urlaub.

LG

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

wir fahren dieses Jahr mit unserem Hund nach Spanien, genauer nach Playa de Aro (eine Autostunde von Barcelona entfernt). Da Xavi überhaupt kein Problem mit dem Autofahren hat (nach 10 Min ist er spätestens eingeschlafen) und wir über Nacht fahren, düfte das schon mal kein großes Problem werden.

War denn von euch schon mal jemand in dieser Gegend und kann uns vlt ein paar Ausflugtipps geben, die auch gerde mit/für Hund schön sind? Vlt in Richtung wandern oder schwimmen mit Hund.

Muss ich generell sonst in Spanien mit Hund etwas beachten? Gibt es da Leinenpflicht oder Restaurantverbot?

Lieben Dank und Gruß

Wenn 'Du Dich für 'Geschichte interessiert - nördlich von Playa de Aro gibt

es einer der schönsten römischen Ausgrabungen die ich in Südeuropa kenne. Eine ganze Stadt - viel zu sehen - relativ Nahe am Meer Richtung französischer Grenze. Eine wunderschöne Fahrtstrecke.

Leider weiß ich den Namen nicht mehr, ist 40 Jahre her, als ich dort war .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 7 Welpen suchen Zuhause/Spanien-geb. ca. Januar 2019

      Unsere Tierärztin fand einen Karton mit 7 Welpen, der einfach auf dem Campo unter einen Olivenbaum abgestellt wurde. Die Welpen sind ca. 5 Wochen jung, also etwa Anfang Januar 2019 geboren. Wer die Eltern sind, kann niemand sagen. Wahrscheinlich werden die Hunde mittelgroß bis groß. Die Welpen werden im Haus unserer Tierärztin aufgezogen. Es wird natürlich auch in Spanien nach neuen Besitzern gesucht. Da es aber schwierig ist, für so viele Hunde ein Zuhause zu finden, wird die Suche au

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Sol - 3 Jahre jung, wegen Leishmaniose im Tierheim gelanden /Spanien

      Eigentlich wollte ich es nicht mehr tun, aber diesen Hund muss ich vorstellen. Er sitzt im Tierheim Roquetas (La Reserva) in Südspanien.    Hier mal der Text, der auf der Facebookseite von Tierheim La Reserva steht (mit Sonnenpfoten.de arbeiten sie zusammen):   Und das ist der kleine Mann           In diesem Tierheim bin ich selbst gewesen und habe dort einen Interview-Termin für meinen Blog gehabt. Das ist zwar schon e

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierschutzhund (Spanien) - Wie lange "Gewöhnungszeit" an Nassfutter und andere Fragen

      Hallo, da es vielleicht in dem anderen Thema zu Micky untergeht, nochmal hier gesondern im Hundefutterabteil.   Also...seit dem 30.06.18 ist Micky bei uns. Er ist ein schlanker ca 50cm hoher Mischling und wiegt ca. 14 kg. Im spanischen Tierheim gab es nur Trockenfutter, was vermutlich auch einen hohen Getreideanteil hatte, da günstig.   Für Zuhause hatten wir uns als Trockenfutter Bosch Lamm & Reis, sowie als Nassfutter Rinti und Rocco besorgt. Das Trockenfutter

      in Hundefutter

    • ¡Buenos Dias! aus Spanien

      Das ist Lucía, ein Podenco-Collie-Mix und ca. 1 Jahr alt. Wir liefen uns zufällig über den Weg als unsere Katze in der Klinik kastriert wurde und einige Hunde in der dortigen Auffangstation ihre Hunderunde machten. Spontan nahmen wir sie für einen Nachmittag mit nach Hause, daraus wurde eine Nacht, und noch eine ... schon hatten wir sie im Herzen adoptiert und ein paar Tage später auch offiziell auf dem Papier. Die Integration mit den Katzen und Hühnern, wo wir anfangs noch leichte Beden

      in Vorstellung

    • Zwei weibliche Ratonero Bodeguero Andaluz-Mix aus Spanien

      Zwei weibliche Ratonero Bodeguero Andaluz-Mixe suchen ein neues Zuhause. Abbey (die größere mit dem dunklen Fell) etwa 1-2 Jahre alt und Maya (die kleinere weiße) etwa 1 Jahr alt.    Die beiden Hunde habe ich vor ein paar Wochen auf der Schnellstraße eingefangen, als sie mir auf dem Seitenstreifen entgegen kamen. Seither leben sie hier bei uns als Pflegehunde in Spanien. Wir vermuten, dass die beiden Campo-Hunde waren, deren einzige Daseinsberechtigung war den Hof ihres Besitzers

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.