Jump to content
Hundeforum Der Hund
friedaespagna

Wo ist sprach- und leckerchenfreie Hundetrainerausbildung möglich?

Empfohlene Beiträge

Vielleicht wird dann die Pfeife genommen? Keine Ahnung.

Natürlich soll der Mensch den Hund nicht zuquasseln und auch Kommandos nicht wiederholen, aber ganz ohne Stimme klingt extrem - und Extreme sind mir immer höchst suspekt. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau mal Hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne zu wissen, worum es genau geht, aber ich könnte mir z.B. vorstellen, dass jemand der selber taubstumm ist, sich dafür interessieren könnte. Warum denn gleich rummosern dass (menschliche) Sprache für Hundeerziehung so wichtig ist? Weil der eigene Horizont nicht mehr hergibt?

Helfen kann ich leider nicht :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Witzig ich habe viele Jahre mit Taubstummen gearbeitet und kann Gebärdensprache :think: Ich kann dieses immer weiter verkomplizieren von Hundhaltung/erziehung einfach grad schlecht aushalten.Du hast aber völlig recht ich hätte erst nach dem warum Fragen sollen ,sorry.

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, ich hatte diesen Gedanken schon, aber es wurde gleichzeitig nach "leckerchenfrei" gefragt, daher habe ich ihn wieder verworfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich kann dieses immer weiter verkomplizieren von Hundhaltung/erziehung einfach grad schlecht aushalten.

lg Bj

Das kann ich grundsätzlich allerdings voll verstehen!!! :)

Dieses "mit Leckerlies darf man niiieeeemals arbeiten" , "mit Spielis fährt man (alle) Hunde hoch", "Man darf nicht verbal reden, sondern nur hündisch kommunizieren" ist etwas .... verwirrend... ;) (Wiel alles gilt ja immer grundsätzlich für alle Hunde... :Oo )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

kann mir jemand einen Menschen (oder eine Institution) nennen, der Hundetrainer ausbildet und dessen Konzept vorsieht, ohne Leckerchen und Sprache zu arbeiten?

Liebe Grüße

Jana

Du magst Deine Gründe haben

und es würde mich freuen zu lesen warum es Dir wichtig ist OHNE SPRACHE mit dem Hund umgehen zu können.

Nach meiner Erfahrung,

funzt es MIT Sprache und OHNE Leckerchen gleichmal SUPER MEGA mäßig .....!!!

Wenn wir HH uns der sprachlichen Kommunikation enthalten sollen/müssen,

haben wir täglich "eine sehr hohe Hürde" ständig immer zu nehmen.

Wirst Du es verraten, .....WARUM ?

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur mal so als ganz wertungsfreies Beispiel: Leider habe ich den Namen der Trainerin vergessen, doch kam ein Bekannter von mir eines Tages zufällig in den Genuss ihrer Bekanntschaft und nur um es mal auszuprobieren nahm sie seine Hündin und führte sie durch einen Parcours. Frau und Hündin waren sich noch nie zuvor begegnet. Vollkommen ohne Sprache und Leckerlies und ohne das die Hündin ihre Körpersprache kannte oder generell mit Handzeichen erzogen worden wäre. Und die Hündin folgte ihr ohne Probleme und erfüllte auch alle durch den Parcours gestellten Aufgaben.

Gestik ist in vielen Belangen sehr universell und wird verstanden, ganz egal, ob man die Bedeutung einer Geste explizit gelernt hat oder nicht. Auch bei Patricia B. McConnell kann man darüber lesen wie toll Hunde im Allgemeinen und von Anfang an auf gute Körpersprache reagieren. Nur leider zappeln die meisten Menschen so sehr rum, das sie den Hund völlig verwirren und dieser dann lernt eben auf Hörzeichen, Leckerlies etc. zu reagieren und immer weniger auf die Körpersprache seiner Menschen zu achten...

Die Sprache ist hier natürlich nicht von erlernter Zeichensprache wie die der Taubstummen, auch wenn diese auch erstmal sehr intuitiv ist. Sondern von Zeichen, wie wir sie unbewusst doch immer wieder verwenden, wie die flache Hand um jemanden zu stoppen, der erhobene Zeigefinger um Aufmerksamkeit zu fordern oder die ausgestreckte, sich senkende Hand, um jemandem einen Platz anzubieten. Solche Gesten sind so klar und auf der ganzen Welt verständlich...das selbst unsere Hunde sie sofort begreifen denn im Laufe ihrer Evolution sind sie wahre Meister darin geworden, den Menschen zu verstehen. Und zwar immer mehr instinktiv. Ich schau mal, ob ich den Namen der Trainerin irgendwie rausfinden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, dass hier Institut Felmann auch mit Körpersprache und ohne Leckerchen gearbeitet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Seite von "NaturHund" habe ich auch schon mal entdeckt, aber trotzdem vielen Dank, Riko!

In Gedanken habe ich "sprachfrei" mit "körpersprachlich" gleichgesetzt, was nicht bedeutet, dass ich dagegen wäre überhaupt zu sprechen. Ich persönlich finde, man kommt bei Hunden mit wenig Sprache aus und viel wichtiger sind andere "Kanäle" wie etwa die Körpersprache.

Falls noch jemandem etwas zu "NaturHund" Vergleichbares einfällt, würde ich mich sehr freuen.

LG Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundetrainerausbildung allgemein

      Hallo, ich würde sehr gerne im nächsten Jahr eine Trainerausbildung absolvieren und suche ein geeignetes Ausbildungszentrum. Gibt es hier evtl Trainer die auch keine Ausbildung haben? Wenn ihr eine habt, wo habt ihr sie gemacht? Was habt ihr dafür bezahlt? Ab nächstem Jahr müssen alle Hundetrainer überprüft werden, sagte mir das Vet Amt vor einigen Tagen. Es wird ein Gespräch geben so soll heraus gefunden werden ob der Trainer wirklich Ahnung hat. Über Tipps würde ich mich sehr freuen.

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Gute Hundetrainerausbildung

      Hallo zusammen, wenn ich Glück habe (was ich doch endlich mal hoffe) bekomme ich von der ARGE meine Hundetrainerausbildung bezahlt. Nun stehe ich aber vor der Aufgabe eine gute Ausbildungsstätte zu finden. Vielleicht können mir hier mal die Hundetrainer helfen. Am bestens im Raum Bayern... Ich google ja selber schon, aber woran erkenn ich einen Gute Ausbildung ? Ich habe auch schon was gefunden als Fernstudium(ausbildung) finde ich absoluten Schwachsinn... Woher soll man da praxis Wis

      in Plauderecke

    • Hundetrainerausbildung

      Der nächste Lehrgang findet im September 2008 statt. Im Ausbildungszentrum für Hundetrainer OWL (Ostwestfalen-Lippe) können interessierte Hundefreunde ihr Hobby zum Beruf machen. In einem acht Monate langen Intensivstudium werden die Kursteilnehmer von einem hochkarätigen Dozententeam (Dr. PD Udo Gansloßer, Thomas Baumann, Dr. Jennifer Hirschfeld, Eva Plöger, u.v.m.) in Theorie und Praxis unterrichtet. Voraussetzungen, Termine und Kosten unter www.owl-trainerzentrum.de oder Sandra Wache 0

      in Seminare & Termine

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.