Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Diana

Parallel sitzen

Empfohlene Beiträge

Also, bei der Begleithundeprüfung muss der Hund ja parallel links neben dem Hundeführer sitzen und Platz machen, und wenn er kommt, sich auch auf die linke Seite setzen. Laika macht das alles aber immer VOR mir. Nun hat mir meine Trainerin geraten, sie jedesmal richtig hinzusetzen, aber irgendwie macht sie es trotzdem jedes Mal wieder falsch. Wie bring ich sie dazu, sich links neben mich zu setzen/legen/was auch immer:D?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arbeitest du mit Leckerlis oder Spielzeug?

Ich habe das bei meinen Hunde so gemacht, dass ich das Leckerlie (oder Spielzeug) so gehalten habe, dass ich sie damit lenken konnte. Hat ganz gut geklappt.

Wenn sie wirklich mal falsch sitzen, sag ich nein und lauf nochmal an um sie nochmal sitzen zu lassen.

Man kann es auch so machen, dass man wenn man das Kommando sagt, oder auch wenn man stehen bleibt (dann soll sich der Hund ja von alleine setzen) den Hund während des hinsetzens korrigiert, d. h. den Hund gleich mit der linken Hand in die richtige Position bringt. Klappt auch ganz gut.

Du wirst wohl viele Varianten ausprobieren müssen um die richtige für dich und deinen Hund zu finden.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey!

Ja, ich arbeite mit Leckerlies. Hm, deine Tips probier ich mal aus:)Dankeschön!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mit den Leckerlis klappts bei mir auch, zusätzlich klopfe ich mit der Hand an meinen Oberschenkel und benutze das Kommando "hier".

Dadurch guckt sie mich auch sofort an und wenn das Lecker kommt, weiß sie das es richtig war, vorher gibt es nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Diana!

Also ich würde das mit der Grundstellung mal an einem Zaun oder einer Wand versuchen, da muss sie dann gereade neben dir sitzen!

Und für die Sitz- und Platzübung würde ich einen Schritt zurückgehen und alles voll mit Leckerlie oder Spielzeug versuchen.

Wenn du willst kann ich auch mal zu dir nach Giengen kommen, und dir manche Sachen zeigen! ;)

HDGDL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben mit unseren wie Cadica schon beschrieben hat, mit Leckerlis gearbeitet und sie damit in die richtige Position "gezogen", wenn der Hund dann korrekt gesessen oder gelegen hat, gabs ein Superlob und natürlich das Leckerli.

Wenn nicht ganz richtig war, noch mal paar Schritte zurück und die ganze Übung noch mal.

Nach ein paar mal haben beide gemerkt, was ich von ihnen will und dass es nur beim korrekten Sitz das Leckerli gibt.

Ich korrigiere beide auch heute noch leicht, wenn sie nicht richtig sitzen, indem ich den Hund mit dem Hintern zu mir ziehe.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Sache mit dem "Anfassen" beim Korrigieren finde ich nicht so gut. Die meisten Hunde mögen das nicht. Das Überbeugen des Oberkörpers empfinden manche Hunde sogar als Bedrohung.

Wir lassen unsere "Schrägsitzer" auch am Zaun entlang gehen, viel loben, wenn es dort mit gerade sitzen/liegen klappt. Wenn es ohne Zaun nicht gut geht, sofort korrigieren, in dem man es ignoriert und gleich noch mal ansetzt. Man kann höchstens eine kleine "Leitplanke" mit der flachen Hand seitlich geben, damit der Hund nicht ausdreht, aber Zaun ist besser, da unabhängig von uns Menschen. Je mehr Sicherheit vorab eingebaut ist, daß der Hund es eigentlich nur richtig machen kann (Zaun, Wand), desto höher ist natürlich die Erfolgsquote und damit der Lob- und Lerneffekt. Belohnung durch Leckerlie oder Spielzeug ist sowieso das Allerwichtigste. Hier gefällt mir gut, was Eckhardt Lind vorschlägt, aus dem Spiel die Grundkommandos nur mit Körpersprache abzurufen. Macht ganz viel Spaß und wird super schnell umgesetzt! Wir dürfen aber nicht vergessen, daß wir nur 2 sec. Zeit zum Loben haben...

Viel Erfolg wünscht

Anja mit Bärenkind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hey Diana!

Also ich würde das mit der Grundstellung mal an einem Zaun oder einer Wand versuchen, da muss sie dann gereade neben dir sitzen!

Und für die Sitz- und Platzübung würde ich einen Schritt zurückgehen und alles voll mit Leckerlie oder Spielzeug versuchen.

Wenn du willst kann ich auch mal zu dir nach Giengen kommen, und dir manche Sachen zeigen! ;)

HDGDL

Hey Kathi! Ja das wär natürlich auch super wenn du mal kommen würdest:)

HDAGDL!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit den Leckerlies hab ich auch schon versucht, aber sie ist dann immer ganz verunsichert wenn ich versuche sie damit zu führen. Dann bockt sie entweder ganz oder legt sich hin oder wird nervös. Und wenn ich sie mit der Hand korrigiere, dann merk ich dass sie das auch nicht unbedingt mag und ich will ihr ja nicht den Spaß an allem nehmen:D

Das mit dem Zaun ist eine gute Idee, werd ich heut Mittag gleich mal machen:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Diana,

berichte mal, wie die Übung mit dem Zaun geklappt hat.

Da ich selbst Übungsleiterin für Anfänger bei uns auf`m Hupla bin, bin ich immer neugierig auf neue Methoden!

Bei uns gehen wir nämlich auf jeden einzelnen Hund ein, wenn es mit der einen Methode nicht klappt, probieren wir was anderes. Wenn das Ergebnis nachher das gleiche ist, ist doch völlig wurscht, wie man dahin gekommen ist!

Eas sind nun mal nicht alle Hunde gleich, man kann halt nur verschiedene Methoden ausprobieren.

Alos, berichte mal!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.