Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bulldog Trio

Zinkmangel

Empfohlene Beiträge

Wir wissen nun vermutlich warum Lukes Füsse immer wider eitern- verdacht auf Zinkmangel.. was kann ich ihm zusätzlich geben oder gibt es ein Präperat? er wird roh ernährt

Danke schon mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wir wissen nun vermutlich warum Lukes Füsse immer wider eitern- verdacht auf Zinkmangel..

Danke schon mal

Ähm - das ist aber mehr als nur ein Widerspruch in dem Satz.

Wissen? (durch Blutbild belegt) oder Vermutet (dann ist es nicht Wissen) und Verdacht (man weiß ja nie).

Schau Mal - vielleicht die ganze Ernährung mal überdenken?

http://www.polarhunde-nothilfe.com/Wissen/wissen_body.htm?http://www.polarhunde-nothilfe.com/Wissen/gesundheit/wissen_fell.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

es ist doch völlig egal ob der Satz so korrekt ist oder nicht (niemand mag Klugschiesser- Charlie Harper )

seine Füsse ietrern aus unerfindlichen gründen, es wurde seither auf die Wiese geschoben, bzw. ein lecken der Stellen vermutet

warum sollte ich die Ernährung überdenken, ich füttere nach wie vor roh .. , er bekommt Schwein ( jaaa zum 1.millionsten mal , ich weiss was da passiren könnte) Rind, Huhn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann lese den Link.

Bei Zinkmangel sind total andere Sympthome da, nicht die von dir beschriebene.

Und mir ist es egal, ob du deinen Hund mit Zink vollpumpst wenn der Arzt kein Blutbild erstellt hat und da einen Zinkmangel festegestellt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich muss Uli recht geben. Warum reagierst du da so pampig? Wissen und vermuten ist ein Unterschied, und scheinbar weißt du es nicht sicher, ob es am Zinkmangel liegt.

Wir sind hier keine TÄ, also geh zum TA, lass ein Blutbild machen und dann weißt(!) du ob es ein Zinkmangel ist....

Auch die gabe von Vitaminen, Mineralien etc. als Zusatz KANN schädlich sein. Als BARFer wirst du das ja wissen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Zink gibt es Unterschiede. Schau mal hier:

http://www.curazink.de/curazink/curazink/zink_nicht_zink/

Mit eitrigen oder wunden Pfoten hab ich Gsd keine Erfahrungen. Pearly hatte aber mal heftige Wucherungen im Maul und bekam Zink/Histidin in Tablettenform. Zusätzlich Echinacin. Hat super geholfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch erstmal die Spurenelemente über´s Blut abchecken.

Sollte da kein Mangel vorliegen, aber der Verdacht erhärtet sich trotzdem würde ich VORSICHTIG, IN ABSPRACHE MIT DEM Tierarzt kleinste Mengen substituieren, und schauen, ob sich irgendwas ändert.

Die "Blutwerte" sind Mittelwerte und es kann schon vorkommen, dass ein einzelnes Individuum einen höheren Bedarf hat.

Aber ich würde keinesfalls jetzt irgendwelche Zinkpräperate reinhauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Maike :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zitat aus dem link:

Die ersten Symptome treten meist zwischen dem ersten und dritten Lebensjahr auf, die Haut ist an mechanisch beanspruchten Stellen gerötet, später bilden sich Krusten und Schorf aus, eine Zinkmangel-Dermatitis entsteht. Betroffen sind oft Maul, Kinn und Lefzen, sowie Augen, Ohren, Körperöffnungen und Pfoten. Häufig ist auch das Fell betroffen, es wird glanzlos, schuppig und fettig.

passt schon ganz gut

da wir morgen eh einen Termin beim doc haben werden wir ei blutbild machen lassen . PS ich war nicht pampig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein bisschen schon....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.