Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Renate

Gräserallergie

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hab ne Bekannte mit einem Austie.

Heut morgen war sie ganz verzweifelt, ihr Sam hat sich fast den ganzen Körper blutig gekratzt und geleckt!

Er hat ne Gräserallergie, sie gehen fast nur noch im Wald und auf geteerten Strassen mit dem Hund. Der Tierarzt hat versucht, mit Spritzen eine Immunität zu erzielen, aber mit wenig Erfolg.

Weiss jemand, was man noch machen könnte?

Meine Bekannte ist über jeden Tipp dankbar, nachdem dem Tierarzt nun langsam auch das Latein zu Ende geht.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie solls mal bei einem Tierheilpraktiker versuchen.

Der Hund einer Freundin hatte sich die ganze Schnauze aufgekratzt. Die THP stellte eine Allergie gegen Kiefern fest und es gab Globulis. Die Schnauze von Luna ist sehr schnell abgeheilt und sie hat keine Probleme mehr.

Das beste dabei ist: Luna war schon früher bei THP. Dort wurde ihr etwas Fell abgeschnitten und das wird bei der THP aufbewahrt. Soweit ich weiß ist das Fell ein halbes Jahr haltbar. Als die Allergie aufgetreten ist mußte meine Freundin mit Luna noch nicht mal hinfahren, sie hat bei der THP angerufen und die hat das "Ausgetestet" (wie auch immer) und ihr telefonisch mitgeteilt welche Globulis sie kaufen und wieviel sie verabreichen muß. Ich finds unglaublich, aber es hat funktioniert.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe dieses Jahr schon von zwei Hunden im Bekanntenkreis gehört bei denen es nach Allergie aussieht.

Der eine bekommt "Cetirizin" (nehme ich als Mensch auch gegen Allergien) mit noch etwas anderem, bei dem anderen wird noch Cortison gegeben.

Bei beiden steht noch gar nicht fest gegen was... THP werde ich auch mal beiden empfehlen.

Ich habe einen riesen Horror vor Allergien bei Tieren, weil die einem ja nichts genaues sagen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...haben die Hunde das "Jucken" immer wenn sie durchs Gras gehen, oder nur zu dieser Jahreszeit?:???

Ich habe gehört, daß zu dieser Jahreszeit...die Grasmilben... einigen Hunden aber auch Menschen das Leben ganz schön schwer machen können. Und gegen diese Viecher gibt es doch bestimmt etwas;)

Viele Grüße

Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese beiden, da ist es so, die eine hat es praktisch das ganze Jahr über, aber erst seit diesem Jahr, der andere hat es auch schon lönger, hatte jetzt Monate Ruhe und im August fing es wieder an.

Ich glaube auf Grasmilbe wurden beide getestet:???

Ich hatte dieses Jahr auch außergewöhnlich heftig und lange Allergie, keine Ahnung warum (Wegerich?)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Tipps, werd sie auf jeden Fall weitergeben!

Vielleicht kann dem armen Sam ja geholfen werden.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.