Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Vermehrtes Gras fressen seit der Umstellung

Empfohlene Beiträge

Die wiegen 12 und 15 Kg.

Gefüttert hab ich vorher Josera Optiness!

Fine hat mit ihren 12 kg 160 g und Krümel mit 15 kg 200 g bekommen!

Silke, Du bist nen Schatz! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo Du sagst Boxerforum. Welchen Hundetyp hast Du da denn eingegeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fine (12 kg) erwachsen, kastriert, sehr aktiv

Krümel (15 kg) erwachsen, mittelaktiv

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vorweg erstmal wie ich rechne, damit das nachvollziehbar ist:

Bei Gemüse rechne ich immer einen Mix aus gleichen Teilen von Eisbergsalat, Feldsalat, Römersalat, Grünkohl, Spinat, Möhren, Rote Beete, Knollensellerie, Kohlrabi, Kürbis, Gurke, Zucchini, Fenchel, Broccoli und Sauerkraut.

Bei Obst rechne ich immer einen Mix aus gleichen Teilen von Banane, Apfel, Birne, Heidelbeeren und Melone.

Bei RFK rechne ich 50% Hühnerhälse und 50% RFK vom Kalb. Von diesen 50% rechne die Hälfte Knochen (mit 13,8% Ca und 6,2% Kalbsknochenwert aus dem M/Z, ausgewachsenes Rind hat mehr). Die andere Hälfte besteht ja, nach Definition von S.S. aus Fleisch, das demgemäß dem Muskelfleisch zugerechnet wird. Auf so ermittelte Ca und P Werte ist natürlich kein Verlass. Von Geflügelknochen gibt es wenig (und dann auch noch uneinige) und von anderen Knochen noch weniger Werte.

Der Innereienanteil ist zu gleichen Teilen gerechnet mit Leber, Herz, Niere und Lunge vom Rind.

Der Fleischanteil ist gerechnet mit 5 Tage Rind (2/3 fettes Fleisch mit 24% Fett und 1/3 Fleisch mit 12% Fett), 1 Tag Geflügel (halb Pute/halb Huhn mit Haut und 1 Tag fetter Fisch (Lachs, Hering oder Forelle).

Es wird gesagt, bzw. es steht in der Broschüre von S.S., dass beim Barfen die Energie durch Fett gedeckt wird und man deshalb durchwachsenes Muskelfleisch nehmen soll. In den Foren wird häufig von 20% Fett im Fleischanteil gesprochen. Das ist schwer hinzubekommen, wenn man in den gängigen Shops das gängige Futterfleisch kauft (mein Wissensstand von 2008, ermittelt am Rindermix von vier Internetläden und zwei richtigen). Maulfleisch, Saumfleisch etc. haben viel weniger Fett, teilweise deutlich unter 10%. Fetteres Fleisch sind Hohe Rippe mit 24% und Kopffleisch mit 26% Fett.

So, wie ich gerechnet habe, werden keine 20% Fett im Muskelfleischanteil erreicht, weil ich Fisch und Geflügel mit reingerechnet habe, die erheblich weniger Fett haben.

Auch wenn hier überall rechnen steht, bei den ganzen Unwägbarkeiten, die diese Herangehensweise mit sich bringt, ist es eigentlich nur ein Schätzen und sollte auch nicht überbewertet werden.

Bei Fine mit 12 kg sieht das so aus:

Wenn man mit korrekten 20% rechnet kommt man auf einen Energiegehalt von 413 kcal am Tag, die in etwa zur Hälfte aus Proteinen und Fetten herrühren. Kohlenhydrate kann man vernachlässigen, das Futter enthält knapp 2 g KH, was 8 kcal ausmacht.

Rechnet man die obige Aufteilung, also mit Fisch und Geflügel, kommt man auf gut 7 g weniger Fett, wodurch der Energiegehalt auf 348 kcal sinkt.

Mit dem Josera Optiness, das pro 100 g 363 kcal hat, hat Fine (160 g) täglich 580 kcal bekommen, also deutlich mehr, wobei die Energie ungefähr zu 50% aus Kohlenhydraten, zu 30% aus Fett und zu 20% aus Protein bereitgestellt wird.

Man kann Ballaststoffe und Rohfaser nicht 1:1 rechnen. Rohfaser ist praktisch nur der unlösliche Anteil der Ballaststoffe. Bei Interesse schreibe ich dazu auch noch mal einen Besinnungsaufsatz, hier wird einem nur schwindlig, wenn man das auch noch lesen soll. Jedenfalls hat Fine mit dem Josera etwa 4,8 g Rohfaser bekommen. Nach obigen Angaben zusammengestelltes Frischfutter enthält insgesamt nicht einmal 1,5 g Ballaststoffe.

An diesen Zahlen kann man schon ganz deutlich erkennen, wie unterschiedlich die Fütterung ist.

Wobei da jetzt noch kein Öl drin ist. Ein randvoller EL sind etwa 10 g Öl, was etwa 85 kcal entspricht.

Wenn Du nach vier Wochen nicht den Eindruck hast, dass die Hunde abgenommen haben, kann das mehrere Gründe haben, z.B. könnte der Fettgehalt vom Futter doch höher sein als das, was bei meinen Varianten rauskommt.

Eine weitere, nicht mal so seltene Möglichkeit ist, dass das Frischfutter anders verdaut wird als das Fertigfutter, wobei man da wieder unterscheiden muss zwischen besserer Verdaulichkeit (wenn wenig Bindegewebe gefüttert wird und bei dem niedrigen Rohfasergehalt durchaus möglich aber in dem Ausmaß eher nicht so wahrscheinlich) und Hungerstoffwechsel, also dem eher ungesunden (strittig) Runterfahren des Stoffwechsels.

Wenn ich so querbeet alles überdenke, würde ich tendenziell trotzdem denken, dass Fine weniger Energie bekommt als sie braucht.

Auch beim Hund kann man davon ausgehen, dass ungefähr 8.000 kcal eingespart werden müssen, um 1 kg Körpermasse zu verlieren. Bei 200 kcal wäre das kg also in 6 Wochen weg. Wären es nur 100 kcal zu wenig, dauerte es ein viertel Jahr, bis das kg weg wäre.

Wenn man es eh schon mit Excel diskutiert, kann man ja auch gleich nach den üblichen Verdächtigen schauen. Bei meinen Vorgaben, also mit fettem Fisch, wäre - vorausgesetzt man nimmt die NRC Werte ernst - der Proteinbedarf sehr gut gedeckt (Bedarf VRP 32 g, Futter enthält 39 g, das ist beim gesunden Hund total ok), wobei es hier zum großen Teil eben für die Energiegewinnung drauf geht. Da wäre es wirklich gut, wenn Du mal genau schaust, wie sich das Gewicht der Hunde entwickelt.

Im Detail ist Vitamin D sehr knapp (Fischauswahl) und der Vitamin K Gehalt könnte auch höher sein (Kräuter).

Es ist kaum Vitamin E im Futter. Da kann man drüber streiten, aber da auch zu wenig Linolsäure im Futter ist, es also Sinn macht, je nach Ölsorte, ½ bis 1 TL Pflanzenöl am Tag zu geben, könnte man das Öl mit einer kleinen Menge Vitamin E anreichern.

Ist aber alles Ansichtssache. Man könnte auch so argumentieren: Der Bedarf an Linolsäure wurde an Laborbeageln ermittelt. Die brauchen vermutlich wegen *xyz* so viel davon und dann natürlich auch viel Vitamin E, weil diese ungesättigten Fettsäuren sonst ranzig werden. Ein gebarfter Hund, braucht das nicht, weil der Wolf ja auch keine Vitamin E Kapseln auf der Wiese findet, muss er ja auch nicht, er muss ja auch keine ungesättigten Fette fressen...

Ein paar B-Vitamine sind auch knapp, aber da würde ich beim gesunden Hund meine Sinne bemühen und im Fellwechsel z.B. Hefe geben.

Mineralstoffe sind so lala. Ca und P sind je nach genauer Knochenart und -menge nicht genau zu bestimmen. Magnesium ist knapp und Natrium auch. 1 g Salz am Tag würde letzteres beheben. Magnesium käme mit Getreide oder Nüssen rein.

Zink, Kupfer, Mangan, Selen und Jod: Spurenelemente sind immer schwierig, auch in der Natur. Wäre es mein Hund, würde ich mich bei Kupfer auf die Wasserleitung verlassen, beim Selen darauf, dass die Werte fürs Fleisch zu alt sind, um die dem Mastfutter zugesetzten Mengen zu berücksichtigen; für Jod würde ich winzige Mengen Seealgenmehl geben, wenn Du nicht gerade am Meer wohnst und für Mangan einfach etwas Getreide oder ein paar Nüsse füttern und beim Zink würde ich vermutlich immer wieder mal per Kapsel ergänzen. Aber meinen Hund würde ich sehen, riechen und fühlen. Deshalb ist es schwer, da etwas zu raten.

Ich würde auch immer Ei füttern, sowie fein vermahlene Nüsse und Ölsaaten. Und ich bin ein Freund von Getreide, vor allem von Gerste und Hafer.

So. Nun bin ich müde. Krümel rechne ich Dir gerne morgen noch durch, wobei das tendenziell ähnlich aussehen wird.

Falls Du einige Werte genauer wissen möchtest oder das Futter völlig anders zusammenstellst, als ich es hier geschrieben habe, so dass dabei auch völlig andere Nähr- und Vitalstoffwerte bei rauskommen könnten, sag Bescheid, dann leg ich noch mal nach ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, Silke!

Puh, das muss ich jetzt erstmal sacken lassen und dann gleich nochmal lesen!

Jetzt kann ich aber schonmal dazu sagen, das ich mein Fleisch bei einem Fleischer im Nachbarort beziehe und ich denke es sieht Fettmäßig anders aus wie bei den Internetläden!

*hust*

Und ich hab das ganz falsch ausgerechnet!

Fragen hab ich auf jeden Fall zu dem Getreide.

Wie hast Du das gefüttert?

Als Mehl?

Bei Fine muss ich mir diesbezüglich nämlich keine Sorgen machen, bei Krümel schon eher!

Fine bekommt auch so immer noch Kartoffeln und Nudeln extra, die beim kochen über bleiben!

Krümel nur Kartoffeln, da ich noch nicht den wirklichen Auslöser ihrer Juckerei gefunden hab!

Ich bin Dir auf jeden Fall total dankbar, das Du da drüber guckst und Dir sooooviel Arbeit zu so später Stunde noch machst!

Du bist spitze! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, Silke, du bist je entzückend! Kann man dich buchen??

Diana und Fine - Pünki hatte auch erst abgenommen nach der Umstellung, er brauchte einfach mehr Fett, da das Fleisch eben nicht so fettig war. Ich kaufe jetzt Gänseschmalz und Hühnerfett dazu. Nüsse, Körner und eine Kräuter/Algenmischung bekommen meine aus dem DreihundeNachtshop, ich wollte gerne nur eine Dose rumstehen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Diana,

wenn Krümel ein eventuell nahrungsmittelbedingtes Allergieproblem hat, muss man da ganz anders drüber nachdenken.

Wenn Du Lust auf richtig viel "Stress" hast, hätte ich einen ellenlangen Fragebogen zum Ausfüllen für Dich, der mir das Nachdenken erleichtert.

Es gibt Menschen, die kündigen mir die Freundschaft, wenn sie den Fragebogen bekommen...

Getreide können Hunde genauso gut verdauuen, wie der Mensch, nur dass die Verdauung nicht schon im Maul beginnt.

Je besser es aufgeschlossen ist, desto leichter ist es zu verdauuen.

Ganz einfach ist meistens sehr matschig gekochter Reis, Kartoffeln, gerne auch gestampft.

Sehr gut gehen auch Flocken, vor allem, wenn man sie kurz aufkocht, so dass sie ein bisschen anfangen zu schleimen. Hafer wird in der Regel gut vertragen und Gerste passt oft in der Rekonvaleszenz ganz gut.

Von Weizen halt ich gar nichts und Mais ist oft auch problematisch. Aber so pauschal sollte man das gar nicht sagen, manchmal verbaut man sich damit auch eine Chance.

Reis, Kartoffeln, Hafer. Leicht zu beschaffen, günstig im Einkauf und vertraut in der Zubereitung. Das ist eine gute Auswahl.

@ Rosa

Nein, man kann mich nicht mehr buchen, schon länger nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich jemals mit dem Gedanken gespielt habe zu barfen -

gebe ich es hiermit auf! :???

Vonwegen barfen sei so einfach - nach diesem Post von Silke......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ein Irrtum, dem viele Fertigfutterfütterer erliegen, nämlich, dass dies einfacher sei als Barfen.

Entweder man will wissen, was man tut, oder man will es nicht.

Mit der Fütterungsmethode hat das erstmal überhaupt nichts zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Witzig, Flocken!

Oh man, manchmal hat man doch echt nen Brett vorm Kopf! :D

Ja, Reis und Kartoffeln bekommen beide!

Das bekommen die aber zusätzlich zu dem ausgerechneten Futter!

Einfach weil ich mich bisher damit besser gefühlt hab!

Das Krümel hat sich bisher bei Fertigfutter immer gejuckt!

Egal welches Futter! Die ersten Wochen ging es gut und sobald das Futter länger gefüttert wurd, gings wieder los! Mein Verdacht sind Futtermilben!

Aber ich teste dann mal! Buchweizen verträgt sie zB.

So, zu dem Fleisch.

Da habe ich ja das Riesengroße Glück nen perfekten Fleischer aufgetan zu haben!

Der verkauft mir günstig genau das Fleisch was ich haben möchte!

Dann seh ich mal zu das ich mehr Kopffleisch und Rippe bekomme!

Der macht mir auch das Geflügel so wie ichs gern hätte, nur das ich alles noch klein machen und Portionieren muss!

Fisch und Geflügel habe ich bisher auch so gehalten das ich beides jeweils einen Tag in der Woche verfüttert hab!

Der Plan im Boxer-Forum sieht ja zB keinen Fisch vor aber ich hab irgendwo gelesen, das Fisch gut ist und ich bekomm den immer von nem Arbeitskollegen meines Mannes! Meistens Forelle.

Ah, Öle bekommen beide im tägl Wechsel (pi mal Daumen nen Esslöffel) Leinöl, Lachsöl, Distelöl und Rapsöl! Spurenelemente sind bei uns im Trinkwasser sehr viel vorhanden, da wir hier Eigenwasserversorgung haben und das wird jedes Jahr untersucht! Frag mich aber jetzt nicht nach genauen Werten!

Immer mal wieder (eher so nach Gefühl) hab ich eine Algenmischung gegeben!

Du schreibst, dass Du Deinen Hund riechen und fühlen könntest. Dazu ist mir aufgefallen das beide einen anderen Geruch angenommen haben! Es riecht fein, wie frische Sägespäne und frisch geerntete Kornfelder! Liest sich wahrscheinlich merkwürdig! :so Ist aber so!

Und beide sind richtig weich geworden.

Krümel ist ja ganz kurzhaarig und die verliert nicht mehr soviel Fell!

Puh, dann hab ich ja teilweise instinktiv richtig gefüttert.

Der Fragebogen, der ist wahrscheinlich so richtig heftig! Wenn ich das so lese krieg ich Angst! :zunge: Also bisher seh ich nur positive Veränderungen bei Krümel!

Achja, was mir extrem auffällt:

Beide sind viel agiler! Die haben seit ca 2 Wochen so nen richtigen Energieschub bekommen. Dabei machen wir nicht mehr oder weniger wie vorher auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fressen vom/am Tisch

      Betteln wird als schlechte Angewohnheit völlig überbewertet....

      in Plauderecke

    • auf einmal vermehrtes Rückwärtzniesen....

      Hallo , langsam mache ich mir doch Sorgen um Holly(bald10), da sie immer öfter am Tag dieses Rückwärtzniesen bekommt. Es fing am Montag beim  1. Gassi an aber relativ kurz so 3 Atemzüge, dann den Tag über immer 1 mal beim Gassi, zu Hause war vorerst nix. Nun fällt mir auch das sie es meist bekommt wenn sie wo am schnüffeln is dann Niesst sie und es geht kurz dieses Rückwärtzniesen los. Manchmal im Liegen macht sie so leicht grunzige Geräuchert wie bei leichtem Schnarchen in e

      in Hundekrankheiten

    • Hunde fressen immer, wenn ich zu ihnen gehe

      Hallo zusammen 😊   ich lebe in Thailand und habe 2 Pocket Bullys, welche Nachts draussen sind (in Hütte mit Ventilator) und tagsüber sind sie im Haus oder auch viel draussen im grossen Garten am spielen..    Abends lassen wir sie dann so gegen 19.00 Uhr raus und geben ihnen einen Futternapf mit Trockenfutter und Wasser.   Wenn die Hunde draussen sind, gehen meine Frau und ich oft noch mit ihnen ein bisschen spielen und nun meine Frage 🤔   JEDES mal wenn wi

      in Körpersprache & Kommunikation

    • "Wenn Hunde Drogen fressen"

      Hierzu der Artikel: https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/immer-mehr-hunde-werden-durch-drogen-vergiftet-16072701.html    

      in Warnungen

    • Buchempfehlung Fressen

      Hallo, hat mir jemand eine Buchempfehlung : Was dürfen Hunde nicht fressen? Was ist giftig? Was dürfen sie fressen? Danke euch.

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.