Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Diskussionen und Fragen zu Erfahrungsbericht Experiment vererbte Rudelstellung bei Caniden

Empfohlene Beiträge

Niclissie,

eine geschlossene Gesprächsrunde" für Teilnehmer der Treffen"

schlägst du vor.

Das würde zwangsläufig bedeuten,

daß jeder,

der interessiert ist, auch teilnehmen MUSS.

ich selber war (noch) nicht bei Kage,

und ehrlich gesagt scheue ich mich vor solchen Veranstaltungen.

Nicht wegen der Hunde.

Nicht wegen Kage,

schon garnicht meinetwegen.

......

und so eine Runde würde dann Leute hier ausschließen,

die meiner Meinung nach aber sehr vieles beitragen.

Du hast ja die vorangegangenen Themen gelesen;

lies mal das Thema "Ruhe im Rudel", das hat Mialour reingestellt.

Mialour hat für mich da ganz klar einen "Anschubser" geleistet.

oder denk mal an Silke, die auch noch nicht bei Kage war.

oder oder oder.

Das wäre schade.

aber das ist eigentlich ja klar.

Edit:

ich verstehe die Menschen,

die so funktionieren:

"das gibt es, ich hab es gesehen."

und

"hab ich nicht gesehen , kann ich nicht anfassen, das gibt es also nicht."

Aber nicht jeder Mensch

ist

so.

Ich verstehe viele die hier nicht schreiben und da waren und ich verstehe auch alle, die nicht da waren und sich trotzdem mit dem Thema auseinandersetzen. Eine Perfektion wird es niemals geben und solange das nicht negativ ausufert ist es ok.

Da viele, die da waren einen geschlossenen Bereich für ihre Spezialprobleme möchten, werden wir uns etwas überlegen. Auf alle Fälle die bereits entstandenen geschlossenen Foren sind nicht zugänglich für Neue und die Anmeldewartezeit beträgt 3 Monate.

Mal schauen was Mark mit seinem Angebot genau meinte und was es in der Realität für die Interessierten bedeutet. Ich persönlich bin für diesen hier vorhandenen offenen Bereich, solange das Thema nicht zugemüllt wird, denn das stört alle Interessierten, wenn der Faden der Themenbeiträge laufend unterbrochen wird.

Es ist ein Thema auf unserer Liste für die nächste Zusammenkunft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Schläfer sind einfach Hunde die im Wurf als einziges Exemplar dieser Rudelstellung geboren wurden, durch laufendes Rein und Rausnehmen und nicht wieder gezieltes Zurücklegen der Professionalisierungsprozess bereits unterbrochen wurde.

Kann auch durch ein Rausnehmen und Aufziehen durch eine Ammenmutter passieren. Oder man läßt zu früh zwei Würfe zusammen die ersten 12 Wochen groß werden.

Und anschließend beim Halter keinerlei Haltung aus der Rudelstellung des Tieres berücksichtigt.

Einzelgänger sind die Tiere, von denen ich einfach nichts weiß. Muß erforscht werden. Ob es nur Leithunde sind die sich durch Außeneinflüsse nicht separieren konnten oder eine besondere Form von Nichtvererbungsfähigkeit ist. Früher 99% nicht vorkommend. Heute öfters.

Hi Barbarat

Danke für die Erklärung :)

Er könnte als "Nichtvererbungsfähigkeit" geboren.

Er hatte einen angeborenen Herzfehler(PDA). In der Natür wäre er nicht überlebt.

Zitat von MiwaMiwa:

Es ist aber eingentlich egal, ob Eigenbrötler oder Einzelgänger.

Sie sind ja Synonyme.

:D:D Das klingt für mich sehr sympathisch. Gleich bekommen zwei meiner Mitstreiterinnen im Hintergrund die Krise. Ich höre es bereits knistern. :D:D

Oh. das war nicht mein Absicht. :Oo

l.g

Miwa&Ebis&Kamuy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist aber eingentlich egal, ob Eigenbrötler oder Einzelgänger.

Sie sind ja Synonyme.[/color]

:D:D Das klingt für mich sehr sympathisch. Gleich bekommen zwei meiner Mitstreiterinnen im Hintergrund die Krise. Ich höre es bereits knistern. :D:D

Oh. das war nicht mein Absicht. :Oo

l.g

Miwa&Ebis&Kamuy

Ich nehme es als positive Absicht, damit meine Mitstreiterinnen lernen, das ich kein Sonderexemplar der Menschheit bin und andere Menschen genauso ticken wie ich. :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich lese jeden Tag (beinahe ;) ) über Dinge, die die Natur so vollbringt, und denke mir dann immer wieder auch an dieses Thema.

....

Was hat das hiermit zu tun?

Nur eins:

Wissenschaft ist nur so gut wie die Menschen, die sie betreiben. Auch Wissenschaftler sind Menschen, die sich irren können und Fehler begehen. Die eine Antwort auf eine Frage nicht finden, weil sie die Richtung, aus der die Frage beantwortet werden muss in dem Moment nicht erahnen können (oder wollen).

Frederike

ich lese deine Beiträge hier so gerne und für deine Sachlichkeit, Geduld und tolle Vermittlung von Wissen bekommst Du mal den hier von mir.

:respekt:

und ein dickes Danke schön :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lemmy

Gestern in den Nachrichten ein Beitrag über Elche. Es hieß, sie haben ein archäologisches Gedächtnis. Nicht das Wissen der Eltern, Großeltern oder so, das Wissen der Urahnen kann ihr Verhalten lenken. Das lies mich schmunzeln und an hier denken, wie man so etwas frevliges behaupten kann!

@SilkeW.

Ich kann dir Trauer und teilweise Scham voll nachempfinden. Ich bin froh, dass ich mit meiner verstorbenen Hündin viele Gassigehgruppen verlassen habe, wenn über meinen "Molosser der hütet" gelacht wurde. Aber ich bin sehr traurig über so manchen Kampf, den ich geführt habe, wo vielleicht Anerkennung angebracht gewesen wäre.

Auch wenn Anita wahrscheinlich in ihre Tastatur beisst, ich hänge mich immer noch an dem Wort "abhängig" auf.

Wie soll ich denn meinen Hund eigene Entscheidungen treffen lassen? Der Hund wiegt 60 kg. In unserer Gesellschaft darf er sich nicht selbständig anderen Menschen und Hunden nähern. Die Anhänglichkeit/Abhängigkeit meines Hundes erleichtert mir mein Leben sehr, ist aber der Grund, warum ich noch nicht zu einem Treffen gefahren bin.

Bei Treffen mit anderen fremden Hunden kommt es oft vor, dass mein Hund sich sehr bald von diesen wieder abwendet und zu mir kommt um mir das Gesicht zu lecken. Bisher habe ich ihr das (zum Unverständnis meiner Umwelt) immer erlaubt. Halte ich sie dadurch künstlich abhängig? Natürlich möchte ich einen gesunden, selbstsicheren, erwachsenen Hund. Aber wie das umsetzen?

Mich würde es treffen, wenn ich nicht mehr mitlesen dürfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
[

alte Brille ... Hund hat Stress, Aussies bellen halt oft

neue Brille ... MBH´s mögen kein Chaos

Ganz genau und die Menschen haben sich einfach mal ordentlich aufzustellen und nicht überall und stören nur die Hunde. Entweder stellt man sich als Mensch ordentlich in eine Reihe oder ich stelle mich direkt mit meinem Körper vor dem MB damit er die Unordnung nicht dauernd sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie soll ich denn meinen Hund eigene Entscheidungen treffen lassen? Der Hund wiegt 60 kg. In unserer Gesellschaft darf er sich nicht selbständig anderen Menschen und Hunden nähern. Die Anhänglichkeit/Abhängigkeit meines Hundes erleichtert mir mein Leben sehr, ist aber der Grund, warum ich noch nicht zu einem Treffen gefahren bin.

Bei Treffen mit anderen fremden Hunden kommt es oft vor, dass mein Hund sich sehr bald von diesen wieder abwendet und zu mir kommt um mir das Gesicht zu lecken. Bisher habe ich ihr das (zum Unverständnis meiner Umwelt) immer erlaubt. Halte ich sie dadurch künstlich abhängig? Natürlich möchte ich einen gesunden, selbstsicheren, erwachsenen Hund. Aber wie das umsetzen?

Mich würde es treffen, wenn ich nicht mehr mitlesen dürfte.

Das ist genau die Gradwanderung die die Erkenntnisse aus dem Wissen der natürlichen Verbandstellung (vererbte Rudelstellung) mit sich bringt. Man kann dem Hund einfach vertrauen, wenn man seine Abläufe und Handlungen daraus begreift, weil man bringt den Hund nie in für ihn unlösbare Konflikte - und nur da fällt er ja Menschen negativ auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mich würde es treffen, wenn ich nicht mehr mitlesen dürfte.

Das wird nicht passieren.... auch wenn ich den Wunsch von Barbara verstehen kann. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was aber eine gute Sache wäre, wenn sich mal jemand hinsetzen könnte und aus allen Themen in denen ich aus der Rudelstellung Lösungen geschrieben habe und auch Grundsätzliches - eine geordnete Dokumentation erstellen könnte.

Frage: Antwort:

Grundsätzliches:

auch geordnet

Katja kann dann diese Dokumentation in das geschlossene Thema Stellen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich richtig gelesen habe, ist der vorerst letzte Termin im Oktober.

Da stehen bei mir leider andere Dinge im Vordergrund.

Geht es im nächsten Jahr weiter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...