Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Diskussionen und Fragen zu Erfahrungsbericht Experiment vererbte Rudelstellung bei Caniden

Empfohlene Beiträge

Irgendwie konnte ich Deinen Beiträgen das so gar nicht entnehmen. Deutsch ist wirklich eine schwierige Sprache mit vielen Untertönen und Interpretationsmöglichkeiten.

Geht mir mit deinen Beiträgen nicht anders. Insbesondere, wenn du Fremdworte aneinander reihst die, wenn man sie übersetzt immer noch keinen Sinn ergeben in der Reihung...

Ansonsten ist es immer nicht einfach sich schriftlich zu verständigen ;)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn manchmal eine Rückbesinnung gut und richtig ist, für mich gehört dazu einfach nicht so mit Hunden umzugehen. Da bin ich doch sehr froh, dass sich viele ignorante Deutsche gegenüber ihren Hunden anders verhalten.

Deine Undifferenziertheit hier alle Verkaufsargumente nordeuropäischer Auslands-Tierschutzorgas hier anzuführen, habe ich schon in den speziellen Themen in diesem Forum geäußert.

Es kann gut möglich sein dass es negative Auswüchse in der beruflich genutzten Hundehaltung gibt. Da ich mich nicht in diesen Kreisen bewege sondern immer nur bei Menschen die das Können und Wissen der Tiere hoch schätzen und vor allem Wissen, das eine gute Ausbeute nie durch Zwang und Qual erreicht wird - sehe ich Deine ganzen Ausführungen eher passend zu einem Menschen der unfähig ist die Welt offen zu betrachten.

Wenn man Deine Ausführungen auf die in der Mehrheit reale deutsche Hundehaltungsform überträgt, dann denke ich sollten die Deutschen erst einmal bei sich selber anfangen, bevor sie überhaupt ihren Kopf über die Landesgrenze setzen.

Nicht stellungspassende Hunde in einer 2 Zimmerwohnung - ist Tierqaul im Dauerzustand. Da nutzt das passende Hundekleid mit passendem Halsband und monatlichem Hundefriseur mit Barf oder sonst für eine Nahrung dem Hund gar nichts. Ist nur alles gruselig für ihn und er wird krank.

Und wenn ein Leithund in so einen Besatz mit einem Looser gebracht wird, dann ist es eine humane Tat diese Hunde lieber vorher zu töten, als ihnen das zuzumuten. Im Gegensatz zu vielen anderen Lebewesen, definiert der Mensch seine Grausamkeiten mit dem Wort Wohltat am Tier und das Tier hat gefälligst glücklich zu sein, weil der Mensch mit seinen Guttaten glücklich ist.

Mich kannst Du nicht in eine Ecke stecken - die nur schwarz und weiß kennt. Wenn ich von töten spreche, dann meine ich eine vorzeitige Beendigung von Dauerqualen, die der Mensch einfach nicht sehen will. Und dazu stehe ich, egal was Du aus mir machen willst mit Deinem undifferenziertem Geschreibsel. Du hälst die falschen Hunde zusammen und das ist Dir auf die Leber geschlagen und es ist falsch und bleibt falsch, egal was Du schreibst. Und genau an solche Menschen wie Dich sind meine Worte gerichtet. Schaut nicht über die Landesgrenze sondern schaut in Eure Wohnstube, was ihr aus Unwissenheit anrichtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine Undifferenziertheit hier alle Verkaufsargumente nordeuropäischer Auslands-Tierschutzorgas hier anzuführen, habe ich schon in den speziellen Themen in diesem Forum geäußert.

Wo habe ich irgendwelche Verkaufsargumente AuslandsTierschutzorgas angeführt? Ich habe mit Auslandstierschutz NULL zu tun

Und wenn ein Leithund in so einen Besatz mit einem Looser gebracht wird, dann ist es eine humane Tat diese Hunde lieber vorher zu töten, als ihnen das zuzumuten.

Ich hoffe solchen Äußerungen Hunde besser zu töten wird hier im Forum mal endlich Einhalt geboten.

Ich finde es gelinde gesagt zum kotzen, dass dir hier gestattet wird, immer wieder davon zu schreiben, was du alles an Hunden töten würdest.

Mich kannst Du nicht in eine Ecke stecken - die nur schwarz und weiß kennt. Wenn ich von töten spreche, dann meine ich eine vorzeitige Beendigung von Dauerqualen, die der Mensch einfach nicht sehen will. Und dazu stehe ich, egal was Du aus mir machen willst mit Deinem undifferenziertem Geschreibsel. Du hälst die falschen Hunde zusammen und das ist Dir auf die Leber geschlagen und es ist falsch und bleibt falsch, egal was Du schreibst. Und genau an solche Menschen wie Dich sind meine Worte gerichtet. Schaut nicht über die Landesgrenze sondern schaut in Eure Wohnstube, was ihr aus Unwissenheit anrichtet.

Also forderst du mich hier auf, meine Hunde besser zu töten, damit sie nicht weiterhin der Qual der Haltung bei mir ausgesetzt sind?

Sprech dich ruhig weiter aus, so wird vielleicht mal ALLEN klar, welches Geistes Kind du bist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich Junimond an... Wie kann es sein das du hier sagst man soll solche Tiere töten??

Ich wäre auch dafür, dass es hier Verboten wird.. nicht auszumalen was passiert, wenn das irgenwelche HH in den falschen Hals bekommen!!!

Und hör endlich auf in allen Thread gegen Auslandstierschutz zu wettern.. Es nervt langsamm...

Dann geh bitte hin und hol dir Hunde aus deutschen TH und lass uns einfach in Frieden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und wenn ein Leithund in so einen Besatz mit einem Looser gebracht wird, dann ist es eine humane Tat diese Hunde lieber vorher zu töten, als ihnen das zuzumuten.

Nun bin ich entsetzt. Da fehlen mir die Worte ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir auch!

Ich kann`s kaum glauben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Euere Ignoranz und Unwissenheit den Hunden gegenüber ist erschreckend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beantworte doch mal meine Frage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und wenn ein Leithund in so einen Besatz mit einem Looser gebracht wird' dann ist es eine humane Tat diese Hunde lieber vorher zu töten, als ihnen das zuzumuten.

Nun bin ich entsetzt. Da fehlen mir die Worte ...

Da müssen nicht die Worte fehlen. Mir fehlen eher die Worte, dass Barbara so gar nicht verstanden wird.

Der Satz dient dazu, dass Ihr Euch bewusst macht, dass es eine Katastrophe für einen Hund ist, mit dem falschen Hund in einen Haushalt gezwungen zu werden. Leithund-Looser ist die Oberkatastrophe. Demgegenüber ist der Tod ein Segen. Was nicht bedeutet, den Hund zu töten, sondern sich die Welt der Hunde bewusst zu machen und dafür zu sorgen, dass sowas nicht passiert. DASS es dauernd passiert sieht man daran, dass in (deutschen) Tierheimen fast ausnahmslos Leithunde sitzen und ihr trauriges Dasein deshalb dort fristen müssen, weil Menschen keine Ahnung von Hunden haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine Fragen sind die eines kleinen Kindes, dem man auf die Finger gehauen hat, sie sind einfach nur albern. Werde erwachsen, dann beantworte ich gerne Deine Fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...