Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Diskussionen und Fragen zu Erfahrungsbericht Experiment vererbte Rudelstellung bei Caniden

Empfohlene Beiträge

Als ich mein Pferd gekauft hatte,

stand es noch einige Zeit bei dem Besitzer der Mutterstute, bis ich sie abholen konnte.

Er dachte, er tutu meinem Pferd mal etwas gutes und steckte es

zusammen mit einem anderen jungen Pferd in einen kleinen Auslauf innerhalb des Stalls,

das ist so ungefähr eine doppelt große Box.

Mein Pferd ist die Herdenletzte gewesen.

Das andere Pferd war weit oben in der Jungpferdeherde.

Die beiden waren nun "eingesperrt" zusammen.

Zum Glück bin ich an dem Tag hingefahren, um mein Pferd zu besuchen.

ich hörte sie von weitem schreien,

bin hingerannt.

Da stand sie also in eine Ecke gedrückt,

und das "stärkere" Pferd (eben ranghöher) trat mit den Hinterbeinen ausschlagend auf sie ein.

Ohne Unterbrechung.

Dann wurde mein PFerd in die nächste Ecke getrieben, mit Bissen,

wieder drückte sie sich an die Wand, das andere Pferd prüglete wieder schonungslos auf sie ein, mein Pferd schrie.

ich hab sie da sofort rausgeholt, am nächsten Tag hab ich sie dann abgeholt.

Ein anderes Mal

hatten wir unsere beiden Pferde zum ersten Mal zusammen auf einer nicht zu kleinen Weide.

Diesselbe Geschichte passierte:

die ranghöhere Stute trieb mein Pferd mit Bissen in eine Ecke, und dort wurde sie dann verkloppt.

So schnell konnte ich garnicht einschreiten,

wie mein Pferd dann mit voller Wucht durch den Bretterzaun gebrochen ist,

um zu entkommen.

Ranghoch zusammen mit rangniedrig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entschuldigung, aber ich kann Menschen nicht leiden, die meinen sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen und niemand anderes weis irgendetwas von der Welt!

Ich bitte darum und hoffe, dass dieser fars endlich Einhalt geboten wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Euere Ignoranz und Unwissenheit den Hunden gegenüber ist erschreckend.

Deine Äußerungen zum Teil aber auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Woran wird die Aussage "In den Tierheimen sitzen ausschließlich Leithunde" fest gemacht?

Die Tiere sind Opfer einer falschen Hundehaltung und Erziehung geworden. Als die zum Hundehalter kamen waren die sicherlich ganz anders.

Es gibt nun eben mal auch Menschen die noch nie einen Hund hatten und würden die Menschen beim Erwerb eines Hundes sich beraten lassen, wäre ein Fehlkauf sicherlich weitgehend vermeidbar. Aber nein, jeder kauft nach seinem persönlichen Geschmack. Das fängt schon bei der Rasse an!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Deine Fragen sind die eines kleinen Kindes, dem man auf die Finger gehauen hat, sie sind einfach nur albern. Werde erwachsen, dann beantworte ich gerne Deine Fragen.

Du plädierst hier wiederholt dafür das manche Hunde besser getötet gehören, wenn sie nach deiner abstrußen Einordnung angeblich nicht zusammenpassen.

Bringst dies im Zusammenhang mit MEINEN Hunden: obwohl du weder meine Hunde, noch die Haltung noch mich kennst.

Und als Antwort auf meine Frage, wo du noch die Chance hattest, es zu relativieren oder zu korregieren kommt oben stehendes als Antwort - prima. Großes Kino Kage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ranghoch zusammen mit rangniedrig.

Nach Deiner Schilderung müsste Gruppenhaltung bei Pferden verboten werden!

Was ein totaler Schwachsinn!!!

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man wirklich still sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich geh jetzt mit meinen verzogenen Hunden spazieren. Bisschen frische Luft würde dem ein oder anderen hier auch ganz gut tun :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Woran wird die Aussage "In den Tierheimen sitzen ausschließlich Leithunde" fest gemacht?

Die Tiere sind Opfer einer falschen Hundehaltung und Erziehung geworden. Als die zum Hundehalter kamen waren die sicherlich ganz anders.

Es gibt nun eben mal auch Menschen die noch nie einen Hund hatten und würden die Menschen beim Erwerb eines Hundes sich beraten lassen, wäre ein Fehlkauf sicherlich weitgehend vermeidbar. Aber nein, jeder kauft nach seinem persönlichen Geschmack. Das fängt schon bei der Rasse an!

Gruß Christa

Es ist wirklich erschrecken anzusehen, dass sich in den 42 Jahren leider nichts am Besatz in den Tierheimen geändert hat. Vor allem die stellungsstarken Eckhunde Leithund und MBs findest Du heute dort genauso wieder.

Und Deine Worte über die Anschaffung sind mehr als wahr und hinterher sollen Fachleute das Desaster wieder gerade biegen und da gibt es eben vor allem in den oberen 4 Positionen der Rudelstellung den größten Ausschuß. Mir tun diese Tiere einfach leid, weil sie so tolle Tiere sind noch so viel Wissen und Können besitzen und sie niemandem auffallen würden in der Haltung, wenn man nur berücksichtigt was diese Tiere brauchen und sie sind nur resistent gegen die normale Hundeerziehung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kage: damit ist meine Frage aber nicht beantwortet.

Die Hunde im Tierheim haben einiges hinter sich. Du siehst sie jetzt, kennst keine Vorgeschichte und behauptest, dass das alles Leithunde sind.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...hhhm.

Ich habe ja jetzt hier einen von diesen VVH, jetzt 8 Wochen alt.

Ein wunderbarer Hund, schon jetzt mit einer spürbaren Austrahlung, souverän und... eigenwillig.

Ich weiß schon jetzt, wo u.U. bei einem künftigen Besitzer die Baustellen versteckt sein könnten.

Diesen Hund (übrigens eine Hündin) muss man von sich selbst (als Mensch, als Persönlichkeit, als Führungsverantwortlicher) überzeugen. An Druck wird er zerbrechen oder sich mit allem ihm zur Verfügung stehenden Mitteln wehren, aber auf "freiwilliger" Basis alles für dich tun.

Jetzt finde mal einen passenden Menschen für so ein Geschöpf... eine Gratwanderung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...