Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Diskussionen und Fragen zu Erfahrungsbericht Experiment vererbte Rudelstellung bei Caniden

Empfohlene Beiträge

Kage, ich kann es ja verstehen, dass du deinen Lehrer ehren möchtest. Aber ich finde es gerade im Sinne seiner Theorie sehr wichtig, dass ihr alle an einme Strang zieht. Dazu wären eine einheitliche Terminologie sehr hilfreich. Zumal es ja eine rein vererbte Rudelstellung definitiv nicht gibt!

Jede Beobachtung ist natürlich auch vom Wissen und Können des Beobachters abhängig. Wichtig ist es auch, sich vorher die Beobachtungskategorien zu notieren. Besteht denn Interesse, die Beobachtungen wissenschaftlich korrekt zu erfassen? Da könnte ich durchaus helfen.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nah dann weise doch mal bitte Kage genau darauf hin, sie hat hier Seitenweise Hunde eingeordnet, die sie nie im Leben gesehen hat. Haltungen verurteilt und Hundehalter per Ferndiagnose für unfähig erklärt

Und sie hat sich nach den ersten Live-Beobachtungen auch davon distanziert, Hunde weiterhin nur auf Bildern/Videos einzuschätzen, weil es eben doch nicht so "einfach" ist... warum lest ihr alle nur selektiv das, was ihr lesen wollt? :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nah dann weise doch mal bitte Kage genau darauf hin' sie hat hier Seitenweise Hunde eingeordnet, die sie nie im Leben gesehen hat. Haltungen verurteilt und Hundehalter per Ferndiagnose für unfähig erklärt

Und sie hat sich nach den ersten Live-Beobachtungen auch davon distanziert, Hunde weiterhin nur auf Bildern/Videos einzuschätzen, weil es eben doch nicht so "einfach" ist... warum lest ihr alle nur selektiv das, was ihr lesen wollt? :Oo

Dann habe ich wohl Halluzinationen, dass sie meine Hunde und meine Hundehaltung immer noch be/ver-urteilt.

Und von Einschätzungen von Welpen nach Fotos stand dann auch nichts hier im Forum. Ich scheine eine neue Brille zu brauchen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@ Ganstoll0

Da Du anscheinend es nicht fertig bringst zu mir zu kommen, werde ich zu Aylin kommen. Sie will lernen, einfach nur Bouncys Hunde sich ansehen, mehr nicht und das ist ihr gutes Recht wenn Bouncy nichts dagegen hat. Du solltest Dich schämen so offensichtlich einen jungen Menschen ins Messer laufen zu lassen, damit Du Dich hier im Forum provilieren kannst.

Da sicherlich aus dieser Gegend wo Aylin sich mit Bouncy treffen wollte, hier einige sind, die sich für das Wissen auch interessieren, dann machen wir doch einfach am 10.10. ein großes Treffen und ich erkläre allen um welches Wissen es geht.

Ich bin kein einfacher Mensch und habe mir alles überlegt, auch die neuen Bezeichnungen, die vielleicht einleuchtender sind, als meine alten überholten Bezeichnungen. Aber der Mann der mir dieses Wissen weitergegeben hat, hat genau diese Begriffe benutzt und ihm zu Ehren benutze ich sie weiter, ob sie stimmen oder nicht, ob sie für andere einleuchtender sind oder nicht.

Ich werde mich nicht ändern. Weil es ist den Hunden egal welche Begriffe die Menschen benutzen werden. Zum Sehen und Beobachten. braucht man keine Worte.

Sag mal geht es denn noch?

Wen habe ich denn bitte ins Messer laufen lassen.

Es war doch gar nicht meine Idee da hinzukommen ich wurde gefragt ob ich mir das anschaue.

Lies erst mal nach bevor du lospolterst.

Wenn du bei deinen Hundeaufstellungen auch so sorgsam vorgehst verpasse ich ja nicht viel.

Ich habe meine Teil mit Aylin in Freundschaftlicher weise geregelt und es wird sich zwischen uns nichts ändern.

Allerdings hatte ich darum gebeten, das wir alle mich eingeschlossen etwas Sachlicher werden, leider muss ich feststellen dass du dazu nicht in der Lage bist.

Desweiteren war es nur meine Absicht siehe eingangspostinmg, auf die Gefahren hinzuweisen, die daraus entstehen könne das habe ich gemacht.

Damit ist das Thema für mich eh durch.

Auf diesen ganzen Esoteriker Gram habe ich eh keine Bock vor allem weil sich bei euch die Rahmenbedingen schneller ändern als am Nordpool das Wetter.

Nochmal ich bin mit meinen Hunden so wie sie sind sehr sehr zufrieden, (Haus und Gebraushunde)

Ich werde weder heute noch in der Zukunft Rudel ähnliche Strukturen zulassen. Weil ich dies für Grundlegend Falsch halte.

Ich drehe den Spieß nun einfach um, wer der Meinung ist mir etwas zeigen zu müssen ode rmich von etwas Überzeugen zu müssen darf dies gerne hier bei mir tun, es reicht 30 min vorher anzurufen.

Ansonsten bin ich aus diesem Thema raus es wurde von mir gesagt was ich wollte, und wozu ich mich verpflichtet fühle.

Klar ist aber auch das ich für so einen Mist keinen Meter fahren werde in Zukunft.

Ich bin Raus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Denn nur derjenige, der dort war, hat das Recht, Kritik zu üben. Alle anderen, die sich hier "nett" und vorurteilsgetränkt das Maul zerreißen über Dinge, die sie noch nie mit eigenen Augen gesehen haben, kann man wirklich nur bedauern.

Ich finde es unverschämt zu schreiben, dass nur der Kritik üben darf, der anwesend war und gesehen hat.

Hier wurde in ein Hundeforum ein Thread mit einer Aufforderung zur Diskussion eröffnet. Jetzt wird gemeckert, wenn es einer tut.

Wenn keine Diskussion von "nicht sehenden" erwünscht ist, dann hätte man das gleich so schreiben können. Dann hätten die "nicht sehenden" sich raus gehalten.

Im Übrigen kann ich mich Peter (ganstoll) in vielen Punkten nur anschließen!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kage, ich kann es ja verstehen, dass du deinen Lehrer ehren möchtest. Aber ich finde es gerade im Sinne seiner Theorie sehr wichtig, dass ihr alle an einme Strang zieht. Dazu wären eine einheitliche Terminologie sehr hilfreich. Zumal es ja eine rein vererbte Rudelstellung definitiv nicht gibt!

Jede Beobachtung ist natürlich auch vom Wissen und Können des Beobachters abhängig. Wichtig ist es auch, sich vorher die Beobachtungskategorien zu notieren. Besteht denn Interesse, die Beobachtungen wissenschaftlich korrekt zu erfassen? Da könnte ich durchaus helfen.

:winken:

Es besteht bei vielen ein Interesse das ganze irgendwie zu fassen. Aber ich bin kein Theoretiker, ich lebe mit Hunden seit 42 Jahren ausschließlich nach diesem Wissen. Auch mein Lehrmeister hat mir nur alles praktisch an den neugeborenen Welpen und während der Entwicklung der ersten Wochen der Welpen zeigen können. Ich habe auch immer nur in der Natur oder an den Rändern von Städten und Dörfern oder Tierheimbesuchen durch praktische Beobachtungen dieses Wissen automatisiert. Ich bin unfähig dazu daraus etwas Schriftliches zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dazu wären eine einheitliche Terminologie sehr hilfreich. Zumal es ja eine rein vererbte Rudelstellung definitiv nicht gibt!

Ja, und wenn die Vertreter dieser These sich schon nicht mit der Wortbezeichnung einig sind, wie soll ein Außenstehender, ein Kritiker, das ganze als glaubhaft ansehen?

Das ganze wird doch zur Lachnummer!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Christa, leider kennen offenbar einige den Unterschied zwischen Diskussion und Hetzen nicht - offenbar muss man diesen Unterschied dann auf einem Niveau erklären, das bestimmte Leute auch zweifelsohne verstehen.

Es nervt halt ungemein, wenn man einfach nur mitlesen will und sich dann dauernd durch die sinnfreien Beiträge von immer denselben Fories quälen muss... irgendwann platzt dann selbst dem geduldigsten Mitleser auch mal die Hutschnur. Und es sind wirklich nur wenige, immer die gleichen, die durch ihre sinnfreien und hetzerischen Kommis negativ auffallen (und dies nicht nur in diesem einen Thread hier, das zieht sich teilweise durchs ganze Forum...).

Gegen konstruktive Fragen und Diskussionen zum Thema ist doch gar nichts einzuwenden. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh oh, zu der Verwirrung habe ich wohl beigetragen...

Nein, ich kenne Peter nicht. Und ich glaube auch nicht, dass meine Freundin ihn kennt. Ausschließen kann ich es natürlich nicht. Beide haben zumindest die gleiche Trainerin. Ist aber hier Wurscht.

Mal abgesehen von diesem Thema schätze ich die Beiträge von Peter sonst sehr. Und sein Wissen über Border Collies ist schon beeindruckend! Nur aus diesem Interesse meine Nachfrage gestern Barbara.

Ok dann war es ein Missverständnis aufgrund Deiner PN die so zeitlich einfach in den Rahmen passte. Ich freue mich auf Euch und dann ist Deine Freundin - weiblich - herzlich dazu eingeladen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wieder einmal ein Beispiel zum selektiven Lesen:

Ja, und wenn die Vertreter dieser These sich schon nicht mit der Wortbezeichnung einig sind, wie soll ein Außenstehender, ein Kritiker, das ganze als glaubhaft ansehen?

Das ganze wird doch zur Lachnummer!

Gruß Christa

Kage schrieb vor deinem Post:

Ich bin kein einfacher Mensch und habe mir alles überlegt, auch die neuen Bezeichnungen, die vielleicht einleuchtender sind, als meine alten überholten Bezeichnungen. Aber der Mann der mir dieses Wissen weitergegeben hat, hat genau diese Begriffe benutzt und ihm zu Ehren benutze ich sie weiter, ob sie stimmen oder nicht, ob sie für andere einleuchtender sind oder nicht.

Ich werde mich nicht ändern. Weil es ist den Hunden egal welche Begriffe die Menschen benutzen werden. Zum Sehen und Beobachten. braucht man keine Worte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte anmelden um Kommentare abgeben zu können

Nachdem du dich angemeldet hast kannst du Kommentare hinterlassen



Anmelden



×
×
  • Neu erstellen...