Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estella

Alles versucht... er will nicht alleine bleiben!

Empfohlene Beiträge

hab jetzt keine Zeit aber mit einem 9 Monate alten Hund höre auf Rad zu fahren!!!

Meld mich später nochmal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß das man es wegen den Gelenken nich machen soll aber ich fahre ja auch nur im wald rad damit ich überhaupt mal die Führung übernehmen kann o.O Der hat Power ohne Ende da reicht kein ewiges hin und her Ball spielen !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Auslastung reicht es nicht, den Hund am Rad laufen zu lassen, bei einem so jungen Hund ist das dazu noch nicht gerade gesundheitsförderlich...

Wichtiger sind die anderen Dinge, die du mit ihm machst und die du ja teilweise auch hier beschrieben hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ne also der wird shcon gefördert zb. Meine mama versteckt sich hinterm baum oder spielsachen muss er suchen und er kann auch prima ohne leine hören ... selbst wenn er hinter einem Kannickel hinterher läuft hört er auf mich wenn ich ihn rufe. Er kommt eigentlich fast täglich im Wald und spielt ball ... wir gehen auch öfters von der hundeschule auf dem Platz tolle Aufgaben meistern :):klatsch:

Also ich bin der meinung er ist wohl ganz zufrieden musste desswegen shcon anfangen mit ihm im Wald fahrrad zu fahrn damit er ganz ausgelastet wird , weil ich erst auch der Meinung war das ich ihn zu langsam an der Leine bin... aber am Fahrrad an der Leine zieht er auch ... aber wenn ich ihn abmach bleibt er immer in meiner nehe und rennt nich zu anderen Hunden !

Also geht der Hund doch in eine Hundeschule? Vielleicht solltest du dort deine Fragen stellen, der Hundtrainer kann sich vor Ort sicher ein besseres Bild machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaa das stimmt wohl ... versuch mal die Dinge mehr ins denken zu richten und nicht im beweglichen auspowern :D:D

ne war mal bei einer hundeschule aber die haben alles NUR mit leckerlis gemacht und haben auch nicht wirklich das gemacht was ich von einer hundeschule erwarte, aber der Platz ist da immer auf und dann kann man den wohl benutzen abgesehn davon war mir das zu teuer nur für leckerli geben soviel geld zu bezahlen hab da ja Probetage gemacht ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was erwartest du denn von einer Hundeschule?

Hm nunja, man geht in die Hundeschule um dort zu lernen wie man seinen Hund ausbildet. Die meisten Hundeschulen bauen da auf positive Bestärkung, ein Grund warum eben Leckerlies gegeben wird. Andere Möglichkeiten wären natürlich auch statt Leckerlie ein kurzes Spielchen. Bei den meisten Hunden ist die Ausbildung mit Leckerlie ok. Man kennt ja das Sprichwort ..."mit Speck fängt man Mäuse"......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was genau hast du denn von der Hundeschule erwartet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ewiges Ballspielen ist genauso schädlich wie Radfahren. Ein Junghund hat noch nicht genug Muskeln für sowas und Bänder und Sehnen sind noch nicht fest genug da sich der Hund noch im Wachstum befindet.

Statt deinen Hund körperlich zu überfordern kannst du Kopfarbeit mit ihm machen und ihn dafür neben Leckerlies (Futter auch die Hauptmahlzeit kann man sich erarbeiten) auch MAL mit einem Ballspiel belohnen. Mach den Gehorsam für ihn zu einem Spiel, nur so wird er gerne und ausdauernd bei der Sache bleiben. Du kannst ih so schön müde bekommen und dann kann es sein dass er auch einfach so alleine bleiben kann.

Körperlich überdrehte Hunde sind wie kleine Kinder eigentlich nur noch für Dummheiten zu haben.

Was wünschst du dir von einer Hundeschule? In der Regel lernt man dort seinen Hund positiv zu bestärken. Was man auf dem Platz mit Übungen wie Sitz und Fuss macht kann man dann leicht auf andere Sachen zu Hause übertragen, wenn man das Prinzip wie der Hund lernt kapiert hat dann sollte das eigentlich gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Estella,

vielleicht überlegst Du mal mit dem Gegenteil zu arbeiten?

Wie wäre der Gedanke, den Hund an eine Hausleine zu legen und ihn immer und überall in der Wohnung hin mitzunehmen? Sogar, wenn Du auf Toilette gehst?

Du erreichst damit, daß der Hund es doof findet, Dir folgen zu müssen und sich seine Ruhe wünscht. Er wird regelrecht froh sein, wenn er dann allein auf seinem Platz liegen ud z.B. einen leckeren Knochen knabbern darf.

Wenn Du ihn dann noch kopfmässig z.B. durch Dummyarbeit auslastest, wird er schnell lernen, allein zu bleiben.

Natürlich soll der Hund nicht bis ans Ende seiner Tage mitgeschleppt werden, und klar ist:

je nach Hund wird das Thema in ungefähr 1-2 Wochen erledigt sein.

Der grössere Effekt von dem Mitnehmen des Hundes an einer Hausleine ist aus meiner Sicht jedoch, daß Du klarmachst, wer die Entscheidungen bei euch trifft. Und das ist für Deinen Hund in der Pubertät sehr wichtig, da er vermutlich schon lange nach seinem Platz im Rudel sucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nun versucht Emma zu flüchten.....

      Ich weiß nicht ob es ein gutes oder schlechtes Zeichen ist...... Wie ihr ja schon wisst ist Emma angstagressiv durch ihre fehlende Sozialisierung. Draußen an der Leine üben wir nun mit traineranleitung und abbruchsignal ein normales spazierengehen. Das funktioniert soweit gut. Sie liebt den clicker und wir haben nur noch noch selten Situation wo sich nicht auf mein abbruchsignal (wenn sie beginnt zu fixieren) hört. In einem solchen Fälle Mache ich einfach eine Kehrtwendung, ebenfalls mit Signa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund versucht Futter einzugraben

      Hallo zusammen,   unser beglischer Schäfer (fast 6 Monate) möchte neuerdings seine Hasenohren und sonst. Knabberzeugs immer eingraben. Das wird allerdings in der Wohnung immer recht schwierig. Er gräbt dann sein Hundekissen oder versucht in den Ritzen von der Couch sein Ohr zu verstecken.    Was kann ich ihm anbieten um sein Bedürfnis nach Futtervergraben zu stillen?   Grüße

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Warum versucht mein Hund mich zu beißen

      Hallo Ich hab da mal eine frage. Warum versucht mein Hund (3 Jahre ) habe ihn jetzt seit 1 jahr mich beim spielen zu beißen? Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll da schlagen für mich keine Lösung ist. Ist heute zum 3 mal passiert das er es versucht hat. Lg

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund versucht sich zu schütteln, wenn man ihn im Nacken streichelt...?

      Hallo zusammen, unser Beaglemädchen Paula macht mir zur Zeit etwas sorgen. Am Samstag hat es angefangen, ich hab sie gerade gestreichelt (so am Kopf/Ohr) und auf einmal hat sie kurz gefiept. Ich natürlich aufgehört zu streicheln, hab sie erstmal abgetastet, nichts, kein Ton. Kurz darauf hat meine Schwester sie nochmals abgetastet, hier hat sie auch nochmal kurz gefiept - Stelle undefinierbar, irgendwo zwischen Ohr und hinterem Kiefer. Sonst war alles in Ordnung, sie hat Hunger und Appetit

      in Hundekrankheiten

    • Bitte versucht dieses Geheimnis zu lüften

      Hallo ihr. Ich habe vorhin diese Seite hier gefunden, da ich seit erst 3 Monaten stolze hundebesitzerin bin und öfter doch mal Hilfe brauche von netten Hundehaltern. Jetzt aber geht es nicht um meinen Hund sondern um den meines Bruders. Er hat ihn erst ein paar Tage, ist jetzt 5 Monate alt, hat eine Schulterhöhe von ca 37 cm und soll ein Jack-Russel-Mix sein. Da aber sooo wenig überhaupt von ihr bekannt ist, würden wir gern wissen, was da alles mitgespielt haben könnte. Ich hoffe auf viele Vo

      in Mischlingshunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.