Jump to content
Hundeforum Der Hund
mogli's.mama

Alleine und bei anderen lassen

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Meine Mutter und ich besitzen einen 2jährigen Shih Tzu-Pekineser Mischling.

Wir haben ihn vor einem Jahr übernommen. In seinem alten Haushalt hat er mit 2 Katzen und einem sehr alten Hund gewohnt, weswegen das Alleine-lassen vermutlich nicht so ein großes Problem war.

Er hat sich sehr schnell an uns gewöhnt, und ist im Allgemeinen gut erzogen, hört fast immer (es sei denn, es geht um die eine oder andere Hündin).

Wir haben ihn einmal 20 Minuten alleine gelassen, und das war für die gesamte Nachbarschaft eine Tortur. Heulen, Bellen, das ganze Programm.

Inzwischen wohne ich nicht mehr mit meiner Mutter zusammen, und da meine Mutter Frührentnerin ist, ist er die meiste Zeit bei ihr, und wenn sie mal nicht kann, nehm ich ihn einfach. Wenn ich ihn davor mal zu lange nicht hatte, ist er anfangs sehr ruhig, lebt sich aber schnell ein.

Allerdings ist es immer noch unmöglich, ihn alleine zu lassen. Selbst wenn ich ihn bei meiner Schwester lasse, die er kennt und mag, ist mit ihm, solange ich weg bin, nichts anzufangen, er isst und trinkt nicht, und ist manchmal auch noch ne Weile beleidigt, wenn ich wiederkomme. In der Wohnung ist er mir auch immer auf den Versen. Wenn ich ihm verbiete mit in ein Zimmer zu folgen, wartet er auch davor auf mich, aber ich muss es ihm ausdrücklich verbieten. Wenn ich zulange weg, also in dem Zimmer bleibe, winselt er auch manchmal.

Ich weiß nicht genau, ob ich ihn belohnen soll, wenn ich mal weg war, und er bei meiner Schwester bleiben musste, oder wie ich auf seinen verrückten Freudentanz reagieren soll, wenn er mich wiedersieht.

Ich hab versucht, die komplette Situation zu schildern und würde mich sehr über jede Hilfe und Idee dazu freuen. Danke schonmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achso. Noch eine zusätzliche Info: Vor Supermärkten, Arztpraxen, Modegeschäften kann er sehr gut warten. Eine halbe Stunde ist da überhaupt kein Problem, wenns mal länger wird, zB bei einem Arzttermin, schaun wir ab und an nach ihm, und dann geht auch noch mehr. In dem Fall hat er bereits begriffen, dass wir wiederkommen.

Im Auto winselt er immer, bevor wir parken, um auch sicherzustellen, dass er mitgenommen wird. Aber falls man ihn dochmal 10 Minuten drin lässt, bellt er auch da erst, wenn er sieht, wie wir wiederkommen.

So, aber jetzt hab ich wirklich alles alles geschildert...:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.