Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Brainstorming wegen Charlies Lahmheit

Empfohlene Beiträge

Ich hatte so was übernacht bei einem Hund.

Klinik alles gecheckt ohne Befund.

Hund immer noch Lahm...

Also weiter überlegt zur Physio Tante nix Hund gesund ...

Hund lahmt immer noch.

Ich im Internet gesucht, finde diesen XXL Ostfriesen: http://www.xxlostfriese.de/cms/front_content.php?idcat=52〈=1

Ich habe früher niemals an sowas geklaubt. Tatsache war der war bei uns in der nähe eine Woche später auf einem Reiterhof, ich angerufen mein Leit geklagt, bekam die Aussage "Dann komm mal mit deinem Lassie vorbei" :)

Tamme nennt alle Hunde Lassie :) .

Auf alle Fälle packt der den Hund, dort an guckt mich an dann kracht es, dann lief der Hund wieder wie eine eins.

Es war ein Nerv geklemmt.

Ich bin froh das es so kam. Das kann helfen muß es aber nicht. Hanken ist recht streitbar ich weiß. Ich will das als tipp verstehen nicht als Goldweg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fällt da noch Degenerative Myelopathie ein. Dagegen spricht allerdings, dass Charly Schmerzen hat. Denn Degenerative Myelopathie soll schmerzfrei verlaufen.

Die Krankheit ist leider praktisch nicht zu diagnostizieren, aber es gibt einen Bluttest, mit dem man feststellen kann, ob der Hund Träger des Gens ist, das die Krankheit auslöst.

Ich drücke euch und Charly jedenfalls die Daumen, dass ihr die Ursache findet und dass es ihm bald wieder besser geht :knuddel .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also...ich hoffe,ich vergesse jetzt nix...

ich hab nachgeschaut und auf Erlichiose, Anaplasmose und Toxoplasmose ist noch nicht getestet worden... hab ich gestern nachgeholt...

@ Peter: eine Osteopatin hatte ihn schon in der Hand und hat zwar einige kleinere Blockaden gefunden und auch geloest, aber nichts, was die Lahmheit und die Ausfaelle erklaeren wuerde...

den Rest hab ich gestern auch mal mit unserer tieraerztin durchgequatscht... aber die ganzen Muskelschwaechen sind raus, weil er ja nicht wirklich komplett Muskeln abbaut... er schont halt vorne, aber der Rest ist noch da... er ist vor allem auch nicht schlapp... er lahmt auch gar nicht wahnsinnig offensichtlich... und wenn er Schmerzmittel bekommt, dann spielt er und rennt er sogar... (was er grade nicht soll... also muss ich ihn da bremsen)

das vestibulaere Syndrom hat ja immer mit Gleichgewichtsstoerung zu tun.... ist also auch raus...

Menno... das ist doch echt bloed!

Aber gut, ich warte jetzt einfach mal ab, was bei den Bluttest rauskommt... Danke auf jeden Fall fuer die Ideen! ich meld mich zurueck sobald ich was weiss, ja? wer noch eine Idee hat, immer her damit!

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daumen sind gedrückt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arthrose in den Intervertebralgelenken der HWS?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Arthrose in den Intervertebralgelenken der HWS?

irgendetwas in die Richtung hatte ich auch gedacht, v.a. weil Du irgendwo erwähnt hattest, dass er bei Manipulationen in der HWS gejault hat.

Vielleicht nochmals einem anderen Osteopathen vorstellen? Habe an mir selbst erfahren, dass Osteopath nicht gleich Osteopath ist - wie in allen Berufen es gibt welche die habens drauf und andere sind hoffentlich noch auf dem Weg dahin...

von dem XXL Ostfriesen hab ich auch schon mal was gehört, auch mal die letzen 5 Min eines Berichtes gesehen - war richtig erfrischend dieser Humor :D

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aber haette man das nicht auf dem CT sehen muessen? die haben ja wirklich Aufnahmen von allen Seiten gemacht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Osteopath ist wirklich nicht gleich Osteopath :-(

Wenn mein Hund so Probleme hätte würde ich zuerst zu Susanne Schmitt (Dorn-Therapiezentrum, Köln,) fahren und wenn sie nichts finden würde (was ich nicht glaube ;) ), dann wäre meine zweite Wahl: Christiane Gräff, Karlsdorf (sie bildet Hundeosteopathen aus).

Viel Erfolg und würde mich interessieren, wenn Du was findest.

Viele Grüße

Claudia

(auch Hundephysio)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo nochmal!

Also erste Ergebnisse sind da: Anaplasmose, Babesiose und Erlichiose... alles negativ... Toxoplasmose steht noch aus...

morgen hab ich noch ein Gespraech mit einem der Aerzte aus der Klinik... da werd ich nochmal ein paar Fragen stellen... mir ist naemlcih in letzter Zeit aufgefallen, dass Charlie zum einen schlechter zu hoeren scheint? (meiner Kollegin, meinem Freund und mir ist das unabhaengig voneinander aufgefallen... nur miteinander gesprochen haben wir erst jetzt darueber...) und seit 3 Tagen faellt mir auf, dass er ploetzlich ganz gespannt irgendwo ins nichts starrt... :kaffee: mann, mann, mann... das ist doch alles nix hier... vielleicht kommt es doch aus dem Kopf? ich bin einfach mal davon ausgegangen, dass der Kopf auch mit bei den CT Aufnahmen zu sehen war... das frag ich morgen auf jeden Fall...

mal sehen, was morgen bei dem Gespraech rauskommt... also einfach weiter Daumen druecken...

was die Physios angeht: es waren 2 die ihn in der Hand hatten, eine davon ist meine Physiolehrerin, die auch Osteopathin ist... hm... im Moment gehen wir Schritt fuer Schritt weiter... wenn weder das Gespraech was bringt und auch die Toxoplasmose negativ ist, dann werd ich mich auf jeden Fall nochmal weiter auf den Weg machen... (danke fuer den Tip mit dem Dorn Zentrum! )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen!

das ausstehende Testergebnis ist da... Toxoplasmose ist positiv... statt unter 1:32 ist der aktuelle Wert bei 1:128... nicht wahnsinnig hoch, aber definitiv zu hoch...

um die Diagnose zu bestaetigen sind noch weitere Tests noetig... was wir weitermachen klaere ich nachher mit der Klinik...

ich hoffe, das ist es jetzt... zumindest haben wir jetzt einen Strohhalm...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.