Jump to content
Hundeforum Der Hund
Xanadu

Es hätte so schön werden können!

Empfohlene Beiträge

Ich hab mich so auf meine Runde heute mit Luna gefreut - schön mit dem Fahrrad in den Wald fahren, an den See, die Sonne scheint, ...

Als wir am See ankamen, gingen wir als erstes an die Stelle, wo Luna immer baden geht. Dort war bereits ein älterer Mann, mit seinen 2 Hunden, ein kleiner weißer Bologneser (?) und ein größerer brauner Briard oder so was, und ein kleines Kind, Mädchen. Ich treffe den Mann, mit Anhang, öfters dort im Wald oder am See.

Der Mann hat den kleinen weißen Hund angeschrien. Und plötzlich greift er mit einer Hand an die Kehle des Hundes, hebt den Kleinen hoch an der Kehle!!! und schüttelt ihn. :o Der Hund bekam natürlich keine Luft mehr!! Mir ist fast das Herz stehen geblieben.

Danach hat er das winzige Tier auf den Boden fallen gelassen bzw. den Hund auf den Boden geworfen. :[ Der Kleine hatte riesengroße Angst, hat sich flach auf den Boden gelegt, geduckt und die Ohren angelegt.

Mein Hals hat sich zugeschnürt. Und als ob das noch nicht reichte. Hat er dem kleinen Hund noch heftig eins mit der Leine übergebraten. Der Arme wusste vor Angst und Unterwerfung schon garnicht mehr was er tun sollte. :o:heul::(:[

Ich bin natürlich gleich stehen geblieben und konnte nicht einfach nur zu sehen. Ich hab ihn dann gefragt, was das soll und ob er das mit dem Kind auch immer so macht. Daraufhin seine Antwort: "Nee das ist doch nur ein Hund" !!!! Dann wollte ich ihn daraufhinweisen, dass der kleine Hund hätte ersticken können oder sich was brechen können, große Angst hat usw. Außerdem ist es Tierquälerei! Und soo ein winziger Hund!! Das hat ihn natürlich alles nicht interessiert und dann hab ich ihm gesagt, wenn ich das nochmal sehe, hat er eine Anzeige am Hals.

Ich hab total gezittert vor Wut und Schrecken, ich wollte garnicht weiter gehen. Am liebsten wäre ich bei dem Hund geblieben, nur um zu schauen, dass diese Person das Tier nicht gleich im nächsten Moment erwürgt.

Aber was sollte ich denn tun? Ich konnte ja nichts weiter machen, oder?

Am liebsten hätte ich ihm den Hund bzw. beide weggenommen, aber das kann ich ja nicht machen.

Wie hättet ihr reagiert? Auch so oder hab ich etwas falsch gemacht?

Ich möchte mir garnicht ausmalen, was hätte alles passieren können bzw. was der Mensch sonst noch so alles mit dem armen kleinen zarten Wesen macht...

Traurige Grüße Anja :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja,

das ist ja der totale Horror :( ......

Wenn Du die Leute namentlich kennst, solltest du es auf jedem Fall dem Tierschutz melden.

Kann mir richtig vorstellen wie Sche..... und hilflos Du dich gefühlt hast :[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boah, das ist aber heftig! Also, ich wäre direkt dazwischen gegangen!

Was weiß ich...und der Tierschutz hätte von mir auch eine Nachricht bekommen.

Furchtbar sowas!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boah...das ist echt mehr als grausam!

Ich hätte an deiner Stelle ähnlich reagiert...wahrscheinlich noch heftiger!!!

Ich würde wahrscheinlich nicht bis zum nächsten Vorfall warten und das gleich an den Tierschutz geben!

Ich mag mir gar nicht vorstellen zu was diese Person noch im Stande ist!!

Knuddel dich mal Anja...hoffe du hast dich schon etwas erholt von dem Vorfall!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie schlimm ist dass denn :heul::heul::heul:

Ich hätte wahrscheinlich vor Aufregung einen Herzinfarkt bekommen.

Bestimmt kriegst du diese schlimmen Bilder so schnell nicht aus Deinem Gedächtnis...ginge mir zumindest so.

Ich drück Dich mal aus der Ferne :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wäre warscheinlich vor lauter Wut ausgerastet :[ , da fragt man sich wirklich was manche Menschen mit einem Tier wollen ?!? , echt der Hammer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure lieben Antworten. :)

Nein leider weiß ich weder wie der Mann heißt, noch wo er wohnt. Aber eine Freundin von mir arbeitet schon viele Jahre ehrenamtlich beim Tierschutz. Ihr werde ich es gleich morgen mal erzählen. Vielleicht kann der Tierschutz ja doch etwas unternehmen.

Danke Angela, danke Bärbel :) Ich hab mich doch schon wieder etwas beruhigt, aber wenn ich daran denke und das ängstliche traurige Gesicht des kleinen Würmchens in Gedanken sehe, könnte ich schon wieder platzen. :heul::heul:

Immer passiert mir sowas oder ich wohne in so einer "tierfeindlichen" Gegend. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja am liebsten hätte ich vor Wut dasgleiche mit dem Kerl gemacht, an die Gurgel springen, an die Kehle greifen... :[

Nur leider hätte ich mich dann wohl strafbar gemacht, außerdem wär der viel stärker gewesen als ich. Die Welt ist ungerecht... :(:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mir fehlen die Worte. Ich glaube ich wäre auch ausgerastet.

Der arme Hund. Bitte versuche etwas zu unternehmen, ich könnte weinen

wenn ich so etwas lese. So ein Arsch... sorry aber das macht mich

richtig traurig.

Ich glaube ich hätte nicht so die Ruhe bewahrt und gleich die Polizei

oder sonstwas gerufen.. (da kann ich zum Mörder werden....)

Mensch Anja, das war kein schönes Erlebnis für Dich. Geht es Dir

ein wenig besser?

Aber ich finde es Klasse das Du eingegriffen hast.

Melde es Bitte auf jeden Fall, so darf das nicht sein.

LG

jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist da letztens auch was Merkwürdiges passiert:

Morgens laufe ich mit Sammy immer über ne stockdustere Wiese- ohne Leine.

An jenem Morgen war es eklig nebelig, man konnte echt nicht weit sehen.

Auf einmal taucht da ein Mann aus dem Nebel auf- mitten auf der Wiese, um kurz nach 5 Uhr morgens :o

Sammy hat sich wohl auch fürchterlich erschrocken- jedenfalls hat er keine Anzeichen gemacht, dass er was sieht/hört/riecht und der Mann stand auf einmal ca. 5m vor ihm. Ich ca. 2m hinter meinem Dicken.

Sammy bellt total erschrocken los und geht dabei unsicher einige Schritte auf den Mann zu.

Der, ohne zurückzuzucken, stampft auf Sammy los und tritt nach ihm :[

Gut, dass der Dicke eher ein Schisser ist- er drehte ab und kam zu mir.

Mein damaliger Schäferrüde hätte sicher im Bein gehangen :Oo

Der Mann versucht weiter nach Sammy zu treten, ich stell mich vor ihn- das alles passierte innerhalb weniger Sekunden!

Da seh ich erst den kleinen Westie, der hinter ihm an der Leine BAUMELT.

Der Mann schreit los : So einen gefährlichen Hund, ohne Leine, das meld ich dem Ordnungsamt usw. usf.

Dabei fuchtelt er mit den Armen, der Westie wird durch die Luft gewirbelt.

Den letzten Satz hab ich gar nicht mitbekommen. Ich war völlig entsetzt : Meine Güte! Ihr Hund!!!

Der röchelte schon hörbar!

Den Mann interessierte das herzlich wenig :(

Er wollte meine Adresse haben, um sofort Anzeige zu erstatten!

Da bin ich dann auch mal laut geworden : Lassen Sie SOFORT den Hund runter.

Ich hab echt gedacht, der stirbt!

Kaum hatte er Boden unter den Pfoten, fing er an, Sammy anzukläffen.

Den hab ich zwischenzeitlich angeleint und er kläffte 2x zurück.

Da tritt der Blödmann schon wieder nach ihm!

Ich hab dem Mann dann gesagt, dass er meine Adresse bekommt, wenn ich seine bekomme, zwecks Anzeige beim Tierschutz.

Da hat er den Westie wieder durch die Luft gewirbelt und ist laut vor sich hin schimpfend im Nebel verschwunden.

Klar, ich hätte Sammy an der Leine halten müssen.

Wenn er seinen Namen nebst Adresse rausgerückt hätte, hätte ich auch das Ordnungsgeld dafür gezahlt. Schliesslich herrscht Leinenzwang und ich kann zu meinen Fehlern stehen.

Leider kennt auch kein anderer Hundehalter diesen Mann und komischerweise auch niemand den Hund :???

Ich wohn ja eher dörflich und eigentlich kennt "man sich hier"

Ausserdem wird der Mann ja nicht mit dem Auto angereist sein, um morgens um 5 auf einer dunklen Wiese zu gehen...

Hab ihn auch seitdem nicht mehr gesehen und auch zuvor nicht...

Du siehst also, nicht nur Du wohnst in einer hundeunfreundlichen Gegend.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Du stinksauer warst. Das war ich auch! Hab vor Wut gezittert und sooo leicht bringt man mich eigentlich nicht aus der Fassung...

Rede mal mit Deiner Freundin, vielleicht kann sie ja was bewirken. Wäre sehr schön!

Wie hat sich denn der 2. Hund verhalten, als der Typ so ausgerastet ist?!

Liebe Grüsse,

Tina mit Sammy

P.S. Meine Güte, hab ich schon wieder viel geschrieben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schön ist, was dem Gebrauch dient

      Ein schönes altes Motto, das leider viel zu wenig beachtet wird in der modernen Hundezucht. Mein Herz schlägt für die Gebrauchshunderassen und hier vor allem für DSH und Dobermann.  Hier mal meine aktuellen Begleiter in Wort und Bild.   Mr Ekko, geboren 2009 Deutscher Schäferhund aus dem SV mit über 80% des oftmal so hochgepriesenen Ostblutes. Ich bin damals lieder auch auf das Märchen vom gesunden Ostblut reingefallen.   Ein

      in Hundefotos & Videos

    • Manchmal ist das Leben zu wahr, um schön zu sein!

      Achtung! Das wird jetzt waaaaahnsinnig viel Text!   Der eine oder andere wird es sicherlich schon mitbekommen haben, dass wir immer wieder Probleme mit Esmi´s Gesundheit haben. Manche sind sehr schwerwiegend, manche sind klein, aber dennoch zehren sie an ihren und auch meinen Nerven.   Ich habe diesen Thread eröffnet, um mir mal alles von der Seele zu schreiben, um mir einen Überblick zu verschaffen, um vielleicht noch die eine oder andere Idee einzusammeln und letztlich auch

      in Hundekrankheiten

    • Ridgeback vs Kleinkind, einfach nur schön

      Da es gerade so schön ist, wollte ich mal eine aktuelle Geschichte mitteilen, evtl. Hilft sie jemanden der hier liest oder Angst vor Hunden hat oder in der Situation ist, jetzt ist hier ein Kind, wie geht das mit dem Hund dann später. Es geht alles, fast immer.   In unserer Nachbarschaft ist ein Kleinkind, wir treffen es mehrmals die Woche, die Kleine möchte natürlich zu meiner Hündin, meine Dame sitzt und sie kommt ganz langsam mit dem Zeigefinger auf uns zu, alles ganz langsam. Ich s

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Noch unterstützend oder schon Zwang ?

      Nach einem denkwürdigen Vorgespräch mit einer "premium" Trainerin (die ich hier selbstverständlich nicht nennen werde) bin ich etwas Konsterniert, und mag die Frage einfach mal weitergeben, die sich mir dabei so generell gestellt hat:   Bisher habe ich Lottis Gruseln so angegangen: Sie hat die Dinge die ihr suspekt waren angezeigt, und wir sind zusammen "gucken gegangen", danach waren diese Dinge dann nicht mehr gruselig.   Ich hatte der Trainerin folgendes Video geschickt:

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.