Jump to content
Hundeforum Der Hund
Silke W.

Plötzlich nicht mehr allein bleiben können - Ursachen und Lösungen, ein Brainstorming

Empfohlene Beiträge

Ich meine das genau so, wie ich das geschrieben habe.

Nicht nur aus meiner Erfahrung hat es sich als sinnvoll und hilfreich erwiesen, Hunden Dinge verbal zu erklären.

Das gilt für die Bewertung von Situationen (z.B. Begegnungen mit Menschen, Hunden, anderen Lebewesen oder Dingen, auf die der Hund reagiert) ebenso wie für Ereignisse, die für den Hund eine Bedeutung haben, z.B. wenn er allein bleiben muss, das erste Mal zum Tierarzt muss oder mich auf einen Flohmarkt begleiten soll.

Wie man die durchweg positive Wirkung letztlich insgesamt erklärt, weiß ich nicht. Es sind sicherlich mehr als die bloße Wirkung oder Übertragung von Stimmung und Konditionierungsprozesse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Erklären funktioniert auch sehr gut, wenn ein Hund unterwegs etwas für ihn Bedrohliches oder wahnsinnig Aufregendes ( wie Wild ) erblickt.

Wichtig ist, dass man authentisch und ehrlich erklärt.

Wie es funktioniert, weiß ich auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich unterschreibe es so das es SEHR VIEL bringt wenn man einem Hund erklärt wohin man geht und so weiter.

Ich hab mit Black ja lange "gekämpft" bis er alleine blieb, etwa ein Jahr.

Geklappt hat es dann auch immer, er kam allerdings immer mit zur Tür.

Dann war er 10 Tage bei Silke ;) weil ich mir n zweites mal das Knie aufschneiden lassen durfte und seitdem mache ich das zusätzlich so.

Klar, das Alleine Bleiben klappte schon vorher, aber seither bleiben meine Hunde gechillt auf m Sofa liegen nachdem ich ihnen erklärt habe wohin ich gehe, was ich mache und wann ich wiederkomme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ist wohl so, dass bei Erklären im Kopf des Menschen Bilder und Vorstellungen entstehen, die der Hund empfangen und verstehen kann.

Vermutlich wäre sie nicht nötig, wenn der Mensch ohne diese Hilfe Sprache, diese Bilder erzeugen und senden könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt wirklich interessant, wär aber nix für mich, deshalb bin ich ja schon recht froh, dieses Problem nicht zu haben!

Aber toll, wie das bei Euch funktioniert und schön, dass es für den Pflegehund dann so geklappt hat :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Zusammen!

Wir (meine Freundin Yvonne und ich alias Andi) haben ein kleines, feines Probem mit unserem Hund Lucky (7 Jahre)

Lucky wäre eigentlich der perfekte Hund wenn er nicht das Problem mit dem alleine zuhause bleiben hätte!

Lucky ist ein Scheidunghund von meinen Eltern, und wurde halt mal hin und hergeschoben (Oma, Mama, mein Bruder usw..)

bis wir ihn dan fest zu uns holten, wo es ihm supergut geht und er sich auch super eingelebt hat!

Ich weiß von früher noch das Lucky sicherlich 4h ohne Probleme alleine blieb da meine Mutter damals Teilzeit arbeitete!

Nur wenn wir ihn jetzt alleine lassen, geht der stress los! Jammern, Heulen, Jaulen, Bellen gestresst durch die Wohnung!

(wir nehmen es immer mit der Handycam auf wenn wir weg sind und der Hund alleine ist)

Durch unsere verschiedenen Arbeitszeiten ist es uns nicht möglch immer bei dem Hund zu sein.

Außerdem muss es im Privatleben auch mal ein paar Stunden "Hundefrei" geben ohne da man den Hund "abschiebt" (Oma, Tierpension usw..

Meine Freundin fühlt sich schon sehr eingesperrt und eingeschränkt was ihr auch Mental sehr zusetzt da sie auch noch im 7 Monat Schwanger ist!

Sie hat mir ein Ultimatum gestetzt, entweder es wird besser oder der Hund muss weg, obwohl sie Lucky igenau so liebt wie ich,

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und habt ein paar Tipps und Lösungen für mich

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, ich hab Dir in Deinem Thema dazu geantwortet ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@AndiLucky

Du hast doch schon ein eigenes Thema aufgemacht zu eurem Problem. Bitte bleibe DORT dran. Man wird sich dazu äußern und ein Beitrag ist auch schon eingegangen.

Es bringt nichts, wenn du jetzt deinen Beitrag noch woanders dran hängst. :)

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sorry einmal zuviel reinkopiert :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund frisst eigenen Kot / Ursachen für Autokoprophagie

      Musste mich nun leider für eine Rubrik entscheiden, nachdem ich Minutenlang überlegte, in welche das Thema passt: Hundeerziehung & Probleme, Hundekrankheiten, Hundefutter oder Hundegesundheit.  Kommt ja auf die jeweilige Ursache an und da wären wir schon mitten im Thema.  Könnt ihr dazu allgemein oder speziell was sagen?  Kennt ihr Hunde, die das tun? Warum tun sie es? Wie wurde es beendet? Muss man es beenden?    Schießt los.      

      in Gesundheit

    • Verhaltensprobleme - und körperliche Ursachen

      Ein Thema beschäftigt mich schon länger.   Zum Glück hat es sich ja mittlerweile rumgesprochen dass auch körperliche Gründe Ursachen für Verhaltensprobleme oder ausbleibenden Erfolg im Training sein können. Das wäre ja eigentlich begrüßenswert. Wie vielen Hunden wurde unrecht getan weil sie vermeintlich aggressiv oder stur waren, in Wirklichkeit aber Schmerzen, Hormonprobleme etc. hatten.   Was mir aber seit einiger Zeit auffällt ist, das ich immer häufiger von Hunden hö

      in Kummerkasten

    • Jugendliche Tierquäler - Ursachen

      Passt eigentlich nicht in die Plauderecke, aber ich wusste nicht, wohin damit.   Eben beim Googeln entdeckt: Ein interessanter Aufsatz zum Thema "Tierquälerei"! Vielleicht interessiert es ja jemanden. http://www.psychosoziale-gesundheit.net/pdf/%28Int.1-Tierquaelerei%29.pdf Ich kam drauf, weil Giftköder immer wieder damit erklärt werden, dass viele Hundehalter sich unmöglich benehmen - und dementsprechend auch ihre Hunde. Sicherlich wird diese Tatsache dazu beitragen, dass einige Menschen ei

      in Plauderecke

    • großer Hund auf der Rücksitzbank - Lösungen?

      Hallo zusammen,   ich hoffe, mir kann jemand bei folgendem Problem helfen: Wir sind regelmäßig mit zwei Hunden in einem Auto unterwegs. Der eine Hund hat eine Box, die den kompletten Kofferraum belegt. Der zweite Hund soll nun auf der Rücksitzbank untergebracht werden.   Am liebsten (weil am sichersten) wäre mir eine Box. Allerdings müsste diese sehr groß sein, da der Hund eine Schulterhöhe von 63 cm hat. Meiner Recherche nach sollte die Box mind. 78 cm hoch, 40 cm breit und 123 cm lang sei

      in Hundezubehör

    • Dobermann mit problematischem Fehlverhalten, mehre Ursachen..

      Will einfach mal Fragen ob jemand schon mit solchen Ähnlichen Verhalten eines Dobermann bemerkt oder mitbekommen hat. 1, Würde in den ersten Jahren Falsch behandelt mit den verschiedenster weiße  2, durch mehre Krankeheiten die ihm zu 70 zugefügt worden sind.. 3, er war fast täglich unter einem tisch eingezwängt usw.. Bitte um Tipps anregungen von Erfahrenen Leuten THX

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.