Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Tierarzt ist entsetzt und ich bin verunsichert

Empfohlene Beiträge

Maike, ich geb Dir da vollkommen recht!

Nur aufgrund diesen Artikels das frisch füttern zu verteufeln und mir dann auch noch sagen zu wollen das ich meine Familie dadurch gefährde, find ich schon heftig!

Das habe ich ihr dann auch gesagt!

Hätte sie mir ein wissenschaftlich vernünftigen Artikel gegeben, dann hätte ich auch nichts gesagt (bis auf die Behandlung des Hundes) aber diesen Artikel mit den Argumenten, kann ich nicht nachvollziehen!

Dafür gibt es mittlerweile genug Artikel übers Rohfüttern!

Nur worüber ich mich immer noch ärger ist das ich die Behandlung von Fine nicht abgebrochen hab!

Ich weiß nicht welcher Teufel mich da so wehrlos gemacht hat! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann drücke ich für Montag die Daumen, das das der richtige Tierarzt für euch ist

und vor allen Dingen ans Finchen gute Besserung :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein ordentlicher Tierarzt begründet auch, wenn er ein Problem mit Barf hat. Unser Tierarzt hat mir selbstverständlich erklärt, warum er (und einige Kollegen) bei manchen HH gegen Barf ist. Das ist aber auch nur bei ausschließlicher Fleischfütterung so.

Er mir ausführlich erklärt, was es da für Probleme und Krankheiten geben kann. Das sind zum größten Teil eigene Erfahrungen aus der Praxis. Leider hab ich schon wieder vergessen, was da alles passieren kann, da wir nicht nur Fleisch füttern.

Beinahe vergessen. Gute Besserung für Fine!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:kuss:

Ihr seid lieb!

Dankeschön, ich werde es ihr ausrichten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wichtig ist, dass Du am Montag unbefangen zum Tierarzt gehst! Es ist eine neue Praxis, eine neue Situation, neue Menschen. Klar, es riecht auch nach TA, aber anders als in der anderen Praxis! Versuch selber einfach locker und neugierig zu sein.

Wenn Fine halbwegs wesensfest ist und Du nicht einen Film fährst und sie damit verunsicherts (sagt sich so leicht, ich weiß.... :Oo ), wird sie das erlebte nicht mit einer anderen Praxis verknüpfen. Wieso auch? Laß sie von der TÄ durchknuddeln, füttern.... was auch immer gut bei ihr ankommt, wenn ihr am ersten Tag nicht an die Ohren kommt, macht einen Termin für den nächsten. Darauf kommt es auch nicht mehr drauf an. Wenn Du evt ein Schmerzmittel bekommen kannst (wenn sie sich wegen der Schmerzen partout nicht untersuchen lassen will) versuche es am Dienstag mit vorheriger Schmerzmittelgabe.

Kopf hoch, das wird schon, sie hat schießlich schon viele Tierarzt - Besuche "erfolgreich" weggesteckt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Maike, das mit dem Schmerzmittel ist ein guter Tipp!

Ja, ich versuch auch locker zu bleiben und sie aufzumuntern!

:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab jetzt nicht alle Beiträge gelesen, aber die blöden Sprüche von TÄ wegen Barf kenne ich auch... was dazu geführt hat, dass ich keinem Tierarzt mehr davon erzähle! :D Das Verhalten Deiuner TÄ ist ohne Worte!

Die meisten TÄ haben echt überhaupt keinen Plan von Ernährung, find ich aber auch nicht schlimm, solange mein Hund in der Richtung keine Probleme hat. Und bezüglich Barf- Ernährung hab ich andere Quellen, die da hilfreich sind, z. B. das Forum "GesundeHunde"

Grüsse

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aber wenn soviele TÄ abraten....also ernsthaft...kommt man dann nicht auf die Idee, dass die vlt Recht haben könnten? Vertraut man dann wirklich lieber auf irgendwelche Laien in Foren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist wie beim Fußball. Ein Trainer bei der Mannschaft und Millionen vor der Glotze.

Aber hier geht es auch nicht um die Meinung der Tierarzt sondern um den Umgang der Tierarzt mit dem Hund.

Für mich allemale ein Grund den Tierarzt nicht mehr aufzusuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich vertraue darauf, wie es meinen Hunden geht :) Und denen scheint nichts zu fehlen (weder optisch, noch vom Blutbild her)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beim Tierarzt-Besuch auf was achten?

      Hallo ihr Lieben,   ich möchte mal Euer "Schwarm-Wissen" anzapfen.   Ich habe am Freitag einen TA-Termin. um Ayla's Geriatrie-Werte überprüfen zu lassen. Sie wird im Feb. 2020 13 Jahre. Sie hört nicht mehr gut, beim Sehen bin ich nicht ganz sicher. Laufen fällt auch schwerer, aber dafür ist die Ursache bekannt (Patellaluxation und Arthrose).   Bei den letzten Hundeschwimmen ist mir aufgefallen, dass sie mich in dem ganzen Trubel nicht mehr richtig wah

      in Hunde im Alter

    • Tierarzt bei Rasse überfragt! Hirtenhund? Kuvasz?

      Hallo! Habe extra ein Profil angelegt um bei anderen Hundebesitzern, die wahrscheinlich mehr Ahnung haben, nachzufragen ob jemand die Rasse meines Hundes Lu erkennen kann!  Wir haben ihn mit fast einem Jahr von einer Tierschutzorganisation aus einem Kroatischen Tierheim gerettet und haben ihn nun schon fast 2 Jahre!   Wir haben uns nie wirklich Gedanken um die Rasse gemacht aber inzwischen ist er, natürlich ausgewachsen, ziemlich groß (vom Rückenlänge 80cm und Wiederi

      in Mischlingshunde

    • Hochgradige Aggression beim Tierarzt

      Hallo,   wollte mal so in die Runde fragen, ob noch jemand so ein Problem hat.   Wir haben einen Malinois. Er war bis vor 4 Jahren weitgehend problemlos beim Tierarzt. Misstrauisch und aufmerksam, aber der Tierarzt konnte ihn noch untersuchen. Dann kam ein Tag wo er in einen Bach sprang und sich an der Vorderpfote den Ballen fast abriss. Er wurde dann unter Vollnarkose operiert und das wars dann mit Tierarzt. Den Verbandswechsel konnte er schon nicht mehr machen. De

      in Aggressionsverhalten

    • Guter Tierarzt

      Hallo könnt ihr mir einen guten Tierarzt in Bochum empfehlen?  Liebe Grüße Melanie 

      in Gesundheit

    • Tierarzt ratlos, erhöhte Entzündungswerte, Hund schlapp, wackelig auf den Beinen

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann.    Unserem Dalmatiner, 9 Jahre alt, geht es sehr schlecht. Er hatte vor Wochen Schüttelfrost, vor 2 Wochen fing er dann an mit Husten und keine Luft bekommen. Der Arzt hat blutbild gemacht und alle Organe geröntgt.  Er meinte unser Charly hat eine akute Entzündung im Körper. Er weiß aber nicht genau was es ist. Er tippt auf einen Zeckenbiss, evtl. Wäre da was in die Lunge gewandert. Er hat jetzt Ant

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.