Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Tierarzt ist entsetzt und ich bin verunsichert

Empfohlene Beiträge

aber wenn soviele TÄ abraten....also ernsthaft...kommt man dann nicht auf die Idee, dass die vlt Recht haben könnten? Vertraut man dann wirklich lieber auf irgendwelche Laien in Foren?

Wieso kann man Hundefutter beim Tierarzt kaufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil das in den meisten (oder in allen?) Fällen Diätfutter ist, was man nur mit einer medizinischen Indikation füttern darf. Oder liege ich da falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man "darf " es auch ohne medizinische Indikation füttern, sollte man aber nicht, da es dann zu Mangelerscheinungen kommen kann. Beispiel: Nierendiät-Futter ist niedrig im Protein und niedrig im Phosphor. Für das gesunde Tier ZU niedrig, es kommt zu Mangelerscheinungen, beim Nierenkranken Tier gleicht es die durch Krankheit gestörten Anteile im Körper an und entlastet damit die Niere.

Ich persönlich kenne keinen Kollegen, der "normales" Futter über die Praxis verkauft. Es lohnt sich schon nicht, die Lagerräume dafür bereitzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ab wann beginnt "Diät"-Futter?

Wir hatten mit dem ersten Deerhoundwelpen folgende Erfahrung: Der damalige Tierarzt sagte, man müsse dem Welpen unbedingt das Welpenfutter der Firma XY für Riesenrassen geben. Er habe welches auf Lager und wir sollen gleich einen Sack mitnehmen. Dass der Welpe das gleiche bekam wie die anderen Hunde, fand er unverantwortlich. In dem Sinne ist ein spezielles Welpenfutter kein "Diätfutter", finde ich. Eben dieses Futter kann man auch im Zoogeschäft kaufen. Wenn wie weiter den Welpen wie bisher füttern, würde er Skelettschäden usw bekommen, denn es sei sehr kompliziert, so einen Hund "groß" zu bekommen, meinte der TA.

Eine andere TÄ bei der wir mittlerweile sind, hält es für gut, was die Hunde bekommen. Auch rohes Fleisch ist für sie in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tierärzte und Hunderfutter - das ist immer so 'ne Sache.

Tierärzte haben während ihrer Studienzeit gerade mal 2 Stunden Unterricht zum Thema Ernährung (aller Tiere). (Zuverlässige Aussage mehrer Tierärzte) Sie quatschen meist das nach, was sie von Sponsoren und Vertragspartnern eingetrichtert bekommen.

Von daher, lass den Doc Tierer "reparieren". Mehr kann er meist nicht (es sei denn, er interssiert sich auch privat für Ernährung, Erziehung....)

Unser Tierarzt wollte uns auch mal belehren. "Barfen ist böse, schlecht, gefährlich. Gebarfte Hunde sind oft krank...." Meine Antwort: "Klar, sicher! Deswegen sehen wir uns ja auch so oft, nicht? (Nur zum Impfen)" Er:"Naja, das wundert mich allerdings auch." "Mit wieviel gebarften Hunden haste denn zu tun?" "Äääääähm, ja,.... na mit euren." "Ach gucke an. Und woher haste dann deine Weisheiten" "Wird auf Seminaren (meist von Futterfirmen veranstaltet/gesponsert) vermittelt, steht in Tierärztezeitungen....... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ steffen : =)=)=)=)=)=)=)=)

Ich bin mal gespannt wie mein Tierarzt drauf reagieren wird. Hab vor einer Woche auf rohfütterung umgestellt. Wenn nix dazwischen kommt seh ich meine tä auch erst in nem knappen Jahr wieder(impfen) je nach dem wenn das neu Welpi einzieht etwas früher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Silke, danke für die Infos!

Das ist ja mal klasse!

Und das man sich vor dem Essen die Hände waschen sollte, sag ich immer den Kindern, ich machs eigentlich seltener!

Allerdings wasch ich die Hände eh vorm kochen und dabei fass ich auch normalerweise keinen Hund an!

Ich werd Dich in zwei Wochen nochmal erinnern!

Solange warte ich dann auch noch mit der Blutuntersuchung! :D

Steffen, klasse Geschichte!

Das ist ja wieder so klar! Keine Ahnung aber was dazu sagen müssen!

Man, was geht nur in manchen Tierärzten vor?

@all,

heute Abend habe ich einen Termin bei einem anderen TA. Ich bin gespannt was der sagt!

Aber er muss eh nur die Ohrenentzündung behandeln!

Zumindest vorerst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsche euch alles Gute!! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drück dir die Daumen, dass ihr jetzt den richtigen gefunden habt und das alles gut läuft :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Hilde, das ist lieb! ;):kuss:

Suki-Aussie, Dir natürlich auch danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beim Tierarzt-Besuch auf was achten?

      Hallo ihr Lieben,   ich möchte mal Euer "Schwarm-Wissen" anzapfen.   Ich habe am Freitag einen TA-Termin. um Ayla's Geriatrie-Werte überprüfen zu lassen. Sie wird im Feb. 2020 13 Jahre. Sie hört nicht mehr gut, beim Sehen bin ich nicht ganz sicher. Laufen fällt auch schwerer, aber dafür ist die Ursache bekannt (Patellaluxation und Arthrose).   Bei den letzten Hundeschwimmen ist mir aufgefallen, dass sie mich in dem ganzen Trubel nicht mehr richtig wah

      in Hunde im Alter

    • Tierarzt bei Rasse überfragt! Hirtenhund? Kuvasz?

      Hallo! Habe extra ein Profil angelegt um bei anderen Hundebesitzern, die wahrscheinlich mehr Ahnung haben, nachzufragen ob jemand die Rasse meines Hundes Lu erkennen kann!  Wir haben ihn mit fast einem Jahr von einer Tierschutzorganisation aus einem Kroatischen Tierheim gerettet und haben ihn nun schon fast 2 Jahre!   Wir haben uns nie wirklich Gedanken um die Rasse gemacht aber inzwischen ist er, natürlich ausgewachsen, ziemlich groß (vom Rückenlänge 80cm und Wiederi

      in Mischlingshunde

    • Hochgradige Aggression beim Tierarzt

      Hallo,   wollte mal so in die Runde fragen, ob noch jemand so ein Problem hat.   Wir haben einen Malinois. Er war bis vor 4 Jahren weitgehend problemlos beim Tierarzt. Misstrauisch und aufmerksam, aber der Tierarzt konnte ihn noch untersuchen. Dann kam ein Tag wo er in einen Bach sprang und sich an der Vorderpfote den Ballen fast abriss. Er wurde dann unter Vollnarkose operiert und das wars dann mit Tierarzt. Den Verbandswechsel konnte er schon nicht mehr machen. De

      in Aggressionsverhalten

    • Guter Tierarzt

      Hallo könnt ihr mir einen guten Tierarzt in Bochum empfehlen?  Liebe Grüße Melanie 

      in Gesundheit

    • Tierarzt ratlos, erhöhte Entzündungswerte, Hund schlapp, wackelig auf den Beinen

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann.    Unserem Dalmatiner, 9 Jahre alt, geht es sehr schlecht. Er hatte vor Wochen Schüttelfrost, vor 2 Wochen fing er dann an mit Husten und keine Luft bekommen. Der Arzt hat blutbild gemacht und alle Organe geröntgt.  Er meinte unser Charly hat eine akute Entzündung im Körper. Er weiß aber nicht genau was es ist. Er tippt auf einen Zeckenbiss, evtl. Wäre da was in die Lunge gewandert. Er hat jetzt Ant

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.