Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
hunde-versteher

"Hundeprofi" schockt HH/innen durch völlige Hundeverhalten-Fehleinschätzung ...

Empfohlene Beiträge

gast   

Als ich im HTS Rudelharmonie-Seminar war, lief beim Spaziergang mit 5 (?) Rudeln zusammen auch alles glatt. Bei allen beteiligten Rudeln!

Nur darf man dann nicht denken, das ist und bleibt jetzt so! Bis das ruhige Verhalten wirklich festsitzt, braucht es weiteres Training, das auf dem Gelernten aufbaut. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hansini   

Richtig, weder Rütter noch HTS sind Wunderheiler. Der Halter macht es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris46   

@"Hundeversteher"

Ist schon interessant wie wichtig es dir ist über andere herzuziehen. Momentan scheint dein Lästeropfer Herr Rü**** zu sein vorher wars der Herrchenjahre Autor. Ich finde sowas nur ätzend.

Nichts gegen konstruktive Diskussionen, aber die sehen anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Miemingborders   

möchte da jemand auch eine eigene Sendung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
canecorso711   

So ihr lieben,

alle die Tequila gesehen haben, haben nun ein leibhaftiges Bild wie sich meine beiden "benehmen", nur dass meine noch nen zacken schlimmer "abdrehen"...

Ja ich hab wirklich meine zwei gesehen in Tequila und wenn ich dann meine beobachte muss ich sagen, doch das ist ne ganz gehörige Portion aggression...

Natürlich arbeiten wir daran...

Werd mal meine Hundetrainerin auf die wasserflaschen Technik ansprechen, denn im Moment sind wir beim versuch, ohne Komentar an den Hunden vorbei zu laufen und Hund hinterher zu "ziehen"...

sie will es erst mal mit ignorieren versuchen... obs was bringt, da zweifel ich noch...

Wir geben auf jeden Fall nicht auf...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
(bearbeitet)

sie will es erst mal mit ignorieren versuchen... obs was bringt, da zweifel ich noch...

Du zweifelst berechtigt.

Ignoranz eines Verhaltens wertet der Hund als stillschweigende Duldung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hansini   

Sicher, wenn es sich um ein selbstbelohnendes Verhalten handelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Durch die Adrenalin-Ausschüttung wird der Hund "selbst belohnt", und da das eine Streß-Situation für den Hund ist, wird jede Menge Adrenalin in den Blutbahnen rumblubbern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hansini   
Durch die Adrenalin-Ausschüttung wird der Hund "selbst belohnt", und da das eine Streß-Situation für den Hund ist, wird jede Menge Adrenalin in den Blutbahnen rumblubbern ;)

Ich weiss. Es ging mir nur darum, dass ich es so interpretiert habe, dass ignorieren immer unsinnig ist und das sehe ich z.T. anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Nicht nur dann.

Der Hund behält jedes Verhalten bei, was seine Interessen erfüllt.

Hier z.B. lernt der Hund bzw. hat es schon gelernt: Ich mache Theater, Artgenosse verschwindet.

Das will der Hund ja auch.

Ergo wird er bei Ignoranz seines Verhaltens nichts ändern. Für ihn ist es zielführend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×