Jump to content
Hundeforum Der Hund
Stina Lohmann

An - und Übergriffe nur durch Hunde? Nein!

Empfohlene Beiträge

Buca ist auf der Hundewiese von einem Radfahrer mit Absicht angefahren worden. Der Fahrradweg war auf der anderen Seite des Flusses, also hatte der dort nicht fahren dürfen.

Bevor ich aber reagieren konnte, düste er davon - mit affenzahn weiter über die Wiese.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hilft nur: Mit anderen Betroffenen zusammenarbeiten, Anzeige bei Polizei, zivilrechtliche Klage auf Schadensersatz (TA-Kosten) und Einbeziehung der Presse.

Sowas muss öffentlich gemacht werden, damit sich andere Betroffene auch rühren und endlich was passiert!

Ich hoffe, Deiner Hündin geht es wieder besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... die ihm in Begleitung von mir beim Spaziergang in die Quere kam.

Was genau ist da passiert?

Solche Leute gibts hier auch. Einer geht auch immer mit nem Knüppel bewaffnet hier lang und der scheut auch nicht davor zurück den zu benutzen.

Man kennt ihn und leint die Hunde bei Sichtung sofort an.

Schlimmer finde ich die Herrschaften, die hier auf dem, für Autos gesperrten Weg, durchfahren und denen es nicht schnell genug geht bis man den Hund vom Weg geräumt hat und ihm deshalb ABSICHTLICH in den Hintern fahren :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Strafanzeige wurde gestellt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe deinem Hund gehts wieder gut.

Was kam bei der Anzeige raus, wenn ich fragen darf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stina habe ich abgeleint, weil der Typ seinen auch abgeleint hatte...!

Warum er zugeschlagen hat???? ICH weiß es nicht!

Wie ich sehe bin ich nicht allein!!!!

Vielen Dank für Euren Zuspruch und Verständnis !!!! Das tut gut!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Strafanzeige läuft noch.., das wird dauern!

Ich erzähle diesen Vorfall überall und jedem!

Ob er es hören möchte oder nicht!

Wen wird er das mächte Mal treffen?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für deinem Hund tut es mir leid und ich hoffe es geht ihm wieder gut. Lg.Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Üble Geschichte, ich hoffe Dein Hund hat es körperlich wie seelisch verkraftet.

Beim Lesen des Anfangspost habe ich mir nur gedacht, was ich getan hätte - nämlich zwischen Hund und Schläger gestellt und blöd gefragt: "Versuchs mal bei mir!"

Unbegreiflich für mich in jedem Fall.

Bitte berichte uns, was sich ergeben hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

danke für Euren Zuspruch und Anteilnahme!

Jetzt geht es ihr besser! Sie hatte ja starke Prellungen und die sind schmerzhaft! Tja, seelisch.., sie war völlig verstört! Sie hatte noch keine schlechten Erfahrungen mit dem Menschen machen müssen! Mal sehen wie sich das entwickelt...

Natürlich habe ich mich zwischen den Typen und meinem Hund gestellt! Sonst wäre sie sicher tot.

Mein Opa sagte immer: wer Tiere quält,quält auch Menschen....!

Der Typ war Soldat...,er ist zwar Rentner, aber kein Greis.., er ist ca. 60 Jahre alt.

Es ist einfach schrecklich....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Übergriffe von Hund auf eigene Familie - Besitzer ohne Einsicht - Was nun??

      Folgendes Beschäftigt mich seit Tagen, Zeitweise habe ich hier bei mir einen Hirtenhund der in seiner Familie total falsch gehalten wird,muß sich an keine Regel halten .Die Besitzerin verharmlost jedes Fehlverhalten ,ach so schlimm war das doch nicht, vielleicht hat der Hund es gar nicht so gemeint, Nee- das hast Du wohl falsch verstanden. Ich könnte noch eine lange Liste von Entschuldigungen hinzufügen.Es gab viele Situationen die wir mit dem Besitzer aufgearbeitet haben,und es klappte immer,

      in Aggressionsverhalten

    • Übergriffe trotz Hund?

      Hallo ihr Lieben, anlässlich dieses Artikels http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Doch-ein-dritter-Ex-Gewalttaeter-in-Marburg aus meinem Wohnort bin ich gerade etwas ins Grübeln gekommen. Sowieso bin ich (wenn ich allein im Dunkeln unterwegs bin) immer etwas ängstlich und das trägt nicht gerade zu einem Sicherheitsgefühl bei. Vor ca einem Jahr wurde ich hier nachts (ohne Hund) überfallen und habe es einem mutigen Mann zu verdanken, dass ich 1. jetzt hier noch so sitze und 2. dass nichts "

      in Plauderecke

    • Anleinen in der Großstadt - Übergriffe (lang)

      Boah mir reicht's echt mit den ganzen tutnixes hier! Was ist so schwer daran, seinen Hund anzuleinen, wenn einem ein angeleinter entgegenkommt?? Oder überhaupt seinen Hund wenigstens noch zu sehen, wenn er denn schon überall unkontrolliert frei rumlaufen darf?? Drei Tage - drei unschöne Begegnungen. Tag 1: Wir drei laufen unsere schöne Runde um die Fasanerie mit Abschluß großer Freilaufwiese. Da kommt uns ein Dalmatiner Mix frontal entgegen galloppiert. Kein Mensch zu sehen. Ich rufe meine be

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.