Jump to content
Hundeforum Der Hund
Stina Lohmann

An - und Übergriffe nur durch Hunde? Nein!

Empfohlene Beiträge

@Bärenkind

....kann ja sein

das am Tage der BH-Prüfung

der Hund bravorös solches Verhalten gezeigt hat .....

???

Prüfung-Leistungen sind Augenblick-Verhalten,

die in das reale Zusammen-Leben mit dem Hund

hinüber-gerettet werden sollten/müssen.

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, die Themenerstellerin schreibt ja, die Hündin sei ein geprüfter Begleithund. Da sollte man dann ja davon ausgehen, dass das funktioniert, oder?

LG Anja

Hier nicht.

Ich kenne einige Hunde, die haben alle BH. Aber denen möchte ich nicht im Dunkeln begegnen. Die Gehorchen zwar auf dem Platz (Platzidioten) aber im Alltag kannst du echt vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als ich den Sachkundenachweiß gemacht hab wurde von den Dozenten erzählt, dass es Leute gibt, die zwar jede Frage richtig beantwortet haben, aber in der Praxis ALLES falsch gemacht haben. So ähnlich sind dann sicher auch manche Menschen, die zwar die BH fehlerfrei gemacht haben, aber im Alltag nichts davon anwenden.

Deswegen wäre auch eine Pflicht für einen allgemeinen Hundeführerschein keine Garantie dafür, dass keine Unfälle mehr passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Garantie nicht. Aber wo gibts die schon? Ein gutes Maß an Theorie- und Praxiswissen hat aber noch keinem geschadet. Die meisten Begleithunde benehmen sich auch wie Begleithunde...klar gibts auch Ausnahmen. Aber die gibts doch überall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibts da regional eigentlich Unterschiede bzgl. der Anforderung an eine BH?

Ich kenne einige Begleithunde, die die Prüfung bestanden haben- allerdings alle unter differenten Umständen und Anforderungen.

Kenne zwei, die ausschließlich auf dem Platz geprüft wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Frage.

Bei uns wurde am Platz geprüft und dann anschließend mit allen Prüflingen durch den Ort an Straßen, Begegnungen mit Menschen und Hunden gemacht und das Verhalten beurteilt.

Aber nur am Platz? Kann ich mir gar nicht vorstellen. Außer der zweite Teil wäre quasi an einem anderen Tag. Diese "Alltagsprüfung".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Neenee.. da wurde ausschließlich nur auf dem Platz getestet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann ist das m.M.n keine Begleithundprüfung sondern eine Hundeplatzprüfung :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank Euch allen! Am Ende ist das Opfer der Täter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vielen Dank Euch allen! Am Ende ist das Opfer der Täter!

Ich kann verstehen, dass du dich beleidigt fühlst. Deine Aussage ist jedoch etwas zu allgemein ;)

Hat dein Hund das Erlebnis inszwischen ganz verarbeiten können? Und sind auch die Prellungen wieder weg?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Übergriffe von Hund auf eigene Familie - Besitzer ohne Einsicht - Was nun??

      Folgendes Beschäftigt mich seit Tagen, Zeitweise habe ich hier bei mir einen Hirtenhund der in seiner Familie total falsch gehalten wird,muß sich an keine Regel halten .Die Besitzerin verharmlost jedes Fehlverhalten ,ach so schlimm war das doch nicht, vielleicht hat der Hund es gar nicht so gemeint, Nee- das hast Du wohl falsch verstanden. Ich könnte noch eine lange Liste von Entschuldigungen hinzufügen.Es gab viele Situationen die wir mit dem Besitzer aufgearbeitet haben,und es klappte immer,

      in Aggressionsverhalten

    • Übergriffe trotz Hund?

      Hallo ihr Lieben, anlässlich dieses Artikels http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Doch-ein-dritter-Ex-Gewalttaeter-in-Marburg aus meinem Wohnort bin ich gerade etwas ins Grübeln gekommen. Sowieso bin ich (wenn ich allein im Dunkeln unterwegs bin) immer etwas ängstlich und das trägt nicht gerade zu einem Sicherheitsgefühl bei. Vor ca einem Jahr wurde ich hier nachts (ohne Hund) überfallen und habe es einem mutigen Mann zu verdanken, dass ich 1. jetzt hier noch so sitze und 2. dass nichts "

      in Plauderecke

    • Anleinen in der Großstadt - Übergriffe (lang)

      Boah mir reicht's echt mit den ganzen tutnixes hier! Was ist so schwer daran, seinen Hund anzuleinen, wenn einem ein angeleinter entgegenkommt?? Oder überhaupt seinen Hund wenigstens noch zu sehen, wenn er denn schon überall unkontrolliert frei rumlaufen darf?? Drei Tage - drei unschöne Begegnungen. Tag 1: Wir drei laufen unsere schöne Runde um die Fasanerie mit Abschluß großer Freilaufwiese. Da kommt uns ein Dalmatiner Mix frontal entgegen galloppiert. Kein Mensch zu sehen. Ich rufe meine be

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.