Jump to content
Hundeforum Der Hund
hunde-versteher

..."auffällig" gewordene Rottweiler-Hündin wird von Michael Grewe in der Stern-TV-Sendung ....

Empfohlene Beiträge

.... völlig zustimme, wobei ich solchen Diskussionen einen gewissen Lerneffekt nicht abspreche, denn wenn man wirklich ließt was andere schreiben ... überdenkt man vielleicht seine eigene Meinung. Auch wenn es oft vielleicht nur so scheint. Nana

Stimmt, man kann sich eigene Denkanstöße holen.

Und für Psychologie- odr Psychiatriestudenten wären Internet-Foren natürlich auch geniales Studienmaterial, z.B. zum Thema Gruppendynamik oder insgesamt zum Thema Sozialverhalten/soziale Kompetenz. ;)

LG

Marita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
In dem anderen Forum hat doch aber jemand geschrieben, das der Hund frei laufen durfte. Weil man irgendwie wenn man die Hundeschule regelmäßig besucht hat, 2 Jahre Leinen & Maulkorb Befreiung bekommt ?

Ich kenne mich damit nicht aus, stimmt das denn?

Ich habe jetzt in dem anderen Forum fast den ganzen Thread gelesen und finde eigentlich nicht das Oktay sich rausredet.

Er gibt sich selber die Schuld, aber will eben wissen was da denn nun wirklich vorgefallen ist.

Und irgendwie kann ich das durchaus verstehen.

Bei den meisten "Unfällen" und dergleichen ist es doch so das sich jeder an etwas anderes erinnert. Liegt wohl daran das in solchen Momenten immer alles viel zu schnell geht.

Das ein Hund niemals derart zubeisen darf steht außer Frage, darüber müssen wir ja nicht reden.

Ich finde es jedoch auch sehr merkwürdig, das ein Hund mit Tötungsabsicht dann ganz ruhig dagestanden haben soll?!

Irgendetwas stimmt da nicht.

Ich war schon einige male schon dabei wenn sich Hunde ineinander verbissen haben und beim trennen, haben sogar die jeweiligen HH noch etwas abbekommen und das nicht zu wenig.

Würde ein Hund mit Tötungsabsicht also ruhig daneben stehen bleiben und (falls sich die Oma am Boden befand) Kind und Oma in Ruhe lassen?

Ganz viele Ansätze um sich die Gedanken darüber zu machen wie es wirklich abgelaufen ist, oder auch sein könnte.

Denkanstoß + keine Behauptungen:

Scheint so, dass auch andere HH Ungereimtheiten wahrnehmen und noch Fragen haben.

Wenn man einen "potenziellen Schuldigen" schon mal vor sich hat, muss der es dann auch gewesen sein.

Der Halter hat nur gesehen wie sein Hund da stand, und wenn nun noch ein anderer Hund auf der Bildfläche gestanden hätte (vielleicht war der möglicherweise ja da und ist dann weg gelaufen) würde er sich ja Fragen welcher Hund den nun gebissen hat, oder gar Beide ?

Was er beschreibt wie sein Hund sich Verhalten hat, lässt durchaus Fragen offen.

Wenn der Rotti keine Blutspuren am Fang hatte (wurde das den untersucht) könnte man anzweifeln ob dieser da so Verhalten untypisch stehende Rotti die Verletzungen bei gebracht hat.

Silvesterfeiertag ..... und einen Schuldigen haben wir...... und der HH hat ja nicht widersprochen .... und .... und ....und auf so einer Hundewiese ist es ein "Kommen und Gehen".

Für mich steht eideutig fest, das der Junge sich die Verletzungen nicht selber beigebracht hat,

und die Schilderungen der Oma, kann man glauben oder war es doch anders, und was an Wahrheitsgehalt würde der Junge anders erzählen, wennman Ihm das darüber sprechen erlauben würde.

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ hunde-versteher: Das unterschreibe ich!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Oma hat das Kind gebissen :Oo

Ich denke, HV, Du wolltest ergründen und diskutieren, wie man weitere derartige "Vorfälle" vermeiden kann und nicht, wie man sie verharmlosen und unter den Teppich kehren kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ skita: Das hat HV jetzt aber wirklich nicht getan!

Es ist doch (offensichtlich) eine Tatsache, dass der Hundehalter den Angriff nicht gesehen hat.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

;););) Vielleicht war es Paul ??? ;););)

:winken::???:winken:

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Christa, siehste, DAS meinte ich :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind doch nur Spekulationen!

Wenn ja, dann macht sich Oma schuldig an dem Rottweiler. Soll sie mit dieser Schuld leben und ein höheres Gericht wird sie zur Verantwortung ziehen.

Tatsache ist: keiner hat es gesehen, außer die beiden Hunde, Oma und das Opfer.

Gott wird Richten! Vertraue drauf! Im Leben ist noch nichts ungestraft geblieben! Jeder wird gestraft, irgendwie!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Christa, siehste, DAS meinte ich :Oo

Wenn der eigentliche Hergang

möglicherweise ungeklärt ist :??? muss man alle Möglichkeiten betrachten.

Ist der mit eingestiegen und hatte Paul Blut am Fang ? :???

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gott wird Richten! Vertraue drauf! Im Leben ist noch nichts ungestraft geblieben! Jeder wird gestraft, irgendwie!

Das wäre ja mal was Neues :);) Aber ich kann´s nicht wirklich glauben, die Geschichte (also historische Geschichte) lehrt was anderes :no:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.