Jump to content
Hundeforum Der Hund
Präsident

17-jährige Hundeoma lernt immer noch, nur der Halter schießt quer

Empfohlene Beiträge

Ewald, da sucht jemand Antworten und Hilfe, nicht Deine Beschimpfung!

Schön,

das es nun durch weitere Info offenbar wird

dass es sich nicht um einen trolligen User handelt. =)

Würde vorschlagen zu prüfen ob es denn möglich ist

das man den Hund dann mitnimmt und "für die kurze Zeit Deiner/der Abwesenheit im Hause"

im Auto unterbringt weil der Hund sich dort auch ein stückweit heimisch schon fühlt ???

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben alle Möglichkeiten in den vielen jahren durchexerziert ihr das alleine bleiben beizu- bringen. Aber sie konnte ja immer mit und wir haben sie ja auch sehr gerne mitgenommen. Wenn ich hinten herum herausgehe während sie schläft, bekommt sie überhaupt nicht mit, daß sie alleine ist. Es geht ja auch hier nicht um die sog. Garage, sondern darum, ob die Art und Weise nicht ganz falsch ist, wie ich versuchen möchte, ihr das zeitlich begrenzte alleinsein ohne ständiges Bellen schmackhaft zu machen. Das war eigentlich alles.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du wirst eine senilen Hund in dem Alter nicht mehr umerziehen können, deswegen wird Dein Mann beim "Querschießen" auch nichts gerade Aufgebautes kaputt machen können :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Danke Skita, du hast Recht, ich suche nach verständnisvollen anderen Lösung, nicht nach Beschimpfungen.

Wünsche Dir und Deinem Mann,

und auch Eurem Hund eine ganze Schubkarre voll "Gute Besserung", .......

solltest Du Dich von mir beschimpft vor kommen, war das nicht meine Absicht !

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So leid es mir tut, aber so aus der Ferne btrachtet, glaube ich nicht, dass dem Hund noch ein langes weiteres Leben vergönnt sein wird. Lass ihm in den letzten Wochen /Monaten seine Macken und Schrullen und Deinem Mann auch! Laß ihn doch seinen Hund "befreien" wenn ihr wiederkommt, Dein Mann (und Du auch) wird sich nicht mehr ewig daran freuen können, dass der Hund Euch dann schwanzwedelnd entgegen kommt. Mit 17 Jahren ist der Hund SEHR alt und er ist gebrechlich! Versucht ihm den letzten Lebensabschnitt (auch mit den vorherigen Empfehlungen für alte Hunde!) zu erleichtern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich die ganze Zeit, ob die Nachbarn nicht auch schimpfen, wenn der Hund in der Garage bellt?

Soll heißen, kann das Alleinesein nicht auch in einem Raum der Wohnung geübt werden?

Ich habe meinen auch in einen pflegeleichten Raum der Wohnung allein gelassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wir haben alle Möglichkeiten in den vielen jahren durchexerziert ihr das alleine bleiben beizu- bringen. Aber sie konnte ja immer mit und wir haben sie ja auch sehr gerne mitgenommen. Wenn ich hinten herum herausgehe während sie schläft, bekommt sie überhaupt nicht mit, daß sie alleine ist. Es geht ja auch hier nicht um die sog. Garage, sondern darum, ob die Art und Weise nicht ganz falsch ist, wie ich versuchen möchte, ihr das zeitlich begrenzte alleinsein ohne ständiges Bellen schmackhaft zu machen. Das war eigentlich alles.......

Offenbar bekommt Sie aber dann doch mit das Sie alleine ist ?

Hunde sind nicht dumm und bekommen noch was mit wenn Sie blind und taub sind, und fangen dann an zu suchen/den Kontakt haben wollen......"RIECHEN das Du nicht anwesend bist" ...

Muss man dann Deine Nachbarn auch etwas verstehen, wenn ein Hund womöglich noch heulend ruft ....und sich dranhält ?

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ewald' da sucht jemand Antworten und Hilfe, nicht Deine Beschimpfung!

Schön,

das es nun durch weitere Info offenbar wird

dass es sich nicht um einen trolligen User handelt. =)

Würde vorschlagen zu prüfen ob es denn möglich ist

das man den Hund dann mitnimmt und "für die kurze Zeit Deiner/der Abwesenheit im Hause"

im Auto unterbringt weil der Hund sich dort auch ein stückweit heimisch schon fühlt ???

LG :winken:

Das machen wir doch auch. Sie liegt auch stundenweise friedlich auf der Rückbank unseres (IHRES) Autos, aber wir brauchen den Wagen ja auch mal um damit fahren zu können. Das mit der "Garage" war ja auch nur so eine Möglichkeit die ich ausprobiert habe und jedesmal wenn sie gebellt hat bin ich zu ihr, habe sie aber nicht rausgeholt und sondern den Finger gehoben, nach dem 3ten mal war sie dann ganz ruhig und hat dort gepennt. Sie hört mich ja nicht, wenn ich nach ihr geschaut habe. Es ging eben nur um die Frage ob das nicht ganz falsch ist. Aber mit soviel Beschimpfung habe ich nicht gerechnet und das was mir hier unterstellt wurde ist schon heftig und liegt mir so fern, dass ich mich frage welche schlechte Erfahrungen sie mit anderen Hundebesitzern schon gemacht haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich ein Tierquäler dieses Forum aussucht um sich auf diese Art und Weise zu outen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde weiter üben.

Sonst bleibt doch nichts, oder.

Glaubt mir, ich bin heute froh, meinem alten zur Seite gestanden zu haben.

So konnte ich ihn am Schluss mit reinem Gewissen erlösen.

Drücke euch die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wir haben alle Möglichkeiten in den vielen jahren durchexerziert ihr das alleine bleiben beizu- bringen. Aber sie konnte ja immer mit und wir haben sie ja auch sehr gerne mitgenommen. Wenn ich hinten herum herausgehe während sie schläft' bekommt sie überhaupt nicht mit, daß sie alleine ist. Es geht ja auch hier nicht um die sog. Garage, sondern darum, ob die Art und Weise nicht ganz falsch ist, wie ich versuchen möchte, ihr das zeitlich begrenzte alleinsein ohne ständiges Bellen schmackhaft zu machen. Das war eigentlich alles.......

Offenbar bekommt Sie aber dann doch mit das Sie alleine ist ?

Hunde sind nicht dumm und bekommen noch was mit wenn Sie blind und taub sind, und fangen dann an zu suchen/den Kontakt haben wollen......"RIECHEN das Du nicht anwesend bist" ...

Muss man dann Deine Nachbarn auch etwas verstehen, wenn ein Hund womöglich noch heulend ruft ....und sich dranhält ?

LG :winken:

Ja, sicher schließlich gehe ich mit ihr zur Garage, und das es dieser Raum ist, hängt eben damit zusammen, dass dieser am weitesten weg ist von unseren Nachbarn. Kann sie nicht in der gefließten Diele lassen, dort ist sie am ehesten zu hören. Und ob Diele oder Garage, da gibt es keinen Unterschied, nur eben dass unser Auto nicht in der Diele geparkt wird. Sie heult ja auch nicht so so ähnlich, sie bellt eben. Unsere besagten Nachbarn hatten zu dieser Zeit selber einen Hund, der angeblich nie gebellt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Paradoxa der Hunde-Halter-Beziehung bei Besitzern kurzschnäuziger Hunde - Studienergebnisse

      Zitat von "Hundeprofil - Hund und Wissenschaft":     Und hier der Link zur Studie: https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371%2Fjournal.pone.0219918&fbclid=IwAR337708zMf4ojqkhoT5l2mRkq_TEyLm02ClxAkD9qVPUNJm2JxupBD-RKs

      in Plauderecke

    • Lernt Euer Hund eher ernst oder eher kasperig?

      Ich hatte bislang immer sehr fröhliche Hunde, die aber, wenn sie Neues gelernt haben, einen durchaus ernsten Arbeitsmodus eingeschaltet haben. Und dann kam Spock. Der hat wirklich aus allem eine Party gemacht, und bislang habe ich gedacht, dass es ein wenig am Alter liegt, dass er fröhlich jauchzend losdüst, das Apportel einsammelt, es erst einmal hoch in die Luft schleudert, aus der Luft fängt und es mir endlich lächelnd in die Hand drückt. Aber nun wird

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gibt es hier um Forum noch ein paar Papillon-Halter?

      Hallo,   ich bin ganz neu hier und gehöre auch insgesamt noch zu den Neuhundebesitzern. Habe meinen kleinen Papillon-Rüden Kirby seit dem 1. September letzten Jahres und bin schlicht und einfach begeistert von dieser Rasse.   Kirby ist jetzt 11 Monate alt und nach einigen Erziehungsanfangsschwierigkeiten inzwischen ein treuer Großstadtbegleiter.   Ich würde mich freuen, mich mit anderen Papillon-Besitzern etwas auszutauschen.  

      in Gesellschafts- & Begleithunde

    • Eigener Hund zeigt Aggressionen gegenüber Halter

      Guten Tag,   Ich habe mich hier angemeldet, weil ich seit einiger Zeit ein bisschen Probleme mit meinem Collie Rüden habe. Theo ist jetzt 2,5 Jahre alt und nicht kastriert. Er ist alles in allem ein lieber Hund, manchmal ängstlich jedoch zu Menschen sehr sozial und lieb. Er verträgt sich mit allen Hündinnen, mit kastrierten Rüden und auch teilweise mit unkastrierten. Es gibt da nur einen Hund in unserer Nachbarschaft, da wird mein sonst so lieber sprichwörtlich zur Bestie. Eine französ

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: WOTAN, 2 Jahre, Gelbbacken-Schäferhund-Mix - lernt extrem gerne

      Wotan (geboren 2016) ist ein Gelbbacken-Schäferhund-Mischling. Menschen gegenüber ist er stets freundlich und aufgeschlossen, neigt aber dazu sich von Hektik anstecken zu lassen. Mit anderen Hunde testet er momentan sehr seine Grenzen und ist daher nur sehr bedingt als Zweithund geeignet. An der Leine neigt er zudem dazu, entgegenkommende Hunde mit wildem Gebell auf Abstand zu halten. Das Alleine bleiben hat er noch nicht gelernt und hat hier dringend Nachholbedarf, damit die Wohnung nach de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.