Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vicky96

Was kann ich machen, damit mein Hund zunimmt?

Empfohlene Beiträge

"Aufgeschlossene" Kohlehydrate (gekochte Nudeln, Kartoffeln, Haferflocken usw) können meiner Erfahrung nach gut verwertet werden. Zumindest ist es bei allen unseren Vierbeinern so. Ohne die genannten Nahrungsmittel würden sie kaum ihr Gewicht halten. Den Fleischanteil will ich nicht unbegrenzt erhöhen, sonst wäre ich bestimmt bei weit über 2 kg Fleisch pro Hund.

Es gibt zwischen 1 und 1,5 Kilo Tierisches am Tag, dazu meist auch Kohlehydrate in Form von Nudeln, Kartoffeln usw. und recht viel Fett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
grünen Pansen bekommt er schon mindestens 2x die Woche :)

ich hoffe ist jetzt richtig zitiert....

meine b ekommen täglich pansen. Die HÄlfte der fleischportion bis zu 2/3, je nach Fleischsorte.

und das hier wäre ein gutes rinderfett

http://www.pernaturam.eu/shop/Hunde-oxid-1/OEle/Lipobovin.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde an dieser Stelle einfach mal ein Rezept reinschmeißen, dass recht einfach zu machen ist und ordentlich nährstoffe beinhaltet.

Rind-Lamm-Eintopf

Zutaten:

500 g Rindfleisch, in maulgerechte Stücke geschnitten

250 g Lammfleisch, ebenfalls kleingeschnitten

2 Kartoffeln, klein geschnitten oder geraspelt

2 Karotten, klein geschnippelt

1 L Wasser

1Tasse Reis (ca. 125 g.)

Zubereitung:

1. Zutaten so herrichten wie in der Zutatenliste beschrieben.

2. Alle Zutaten bis auf den Reis in einem Topf aufkochen lassen und 10 Minuten weiterköcheln lassen.

3. Danach den Reis dazugeben und ca. 20 Minuten weiterköcheln lassen.

4. Abkühlen lassen und fertig!

(Quelle: http://www.hunde-rezepte.de )

Also das Rezept hat auf die Dauer ( gabs alle 2 Tage) den Hund meiner Freundin aufgepeppelt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hatte das Problem auch, nur dass mein Hund einen Monsterhunger hat, er jedoch viel verbrannt hat im Wachstum. Ich habe das mit Euter und purem Fett als Beimengung gemacht. Hat super geklappt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frag mal xRosalindex, die füttert ihren Hungerhaken morgens Brötchen mit Schmalz, das klappt wohl ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke nochmals für die Tipps :) Aber wie ich schon geschrieben habe, mehr futter frisst er nicht, egal auf wie viel portionen verteilt. Also es liegt aber auch nicht am gemüse oder so, dass er nicht mehr frisst, ohne frisst er auh nciht besser. Und alles was Kohlenhydrate hat, wird sowiso nur so weggeschlungen.

Ich denke wir sind jetzt auf dem richtigen Weg. Danke für di vielen Tipps von allen :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

der Thread ist jetzt zwar nicht mehr der aktuellste, aber ich wollte euch nochaml ür die vielen tollen Tipps danken, ich bin zwar noch nicht dazu gekommen, Viete zu wiegen, aber gestern kam mein Onkel, der ihn seit ca. 2 Monaten nicht mehr gesehn hatte und fragte mich, ob viete zugenommen hätte. :klatsch: Ich natürlich erstmal Ast abgefreut =) . sooooooooo super, DANKE DANKE DANKE das es dieses wunderbare Forum mit diesen tollen Foris gibt :klatsch: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Habe die Beiträge hier nur überflogen......vielleicht habe ich es übersehen aber es steht wohl nirgends wie alt Viete ist und welche Rasse??? Das wäre für mich ganz wichtig zu wissen bevor man den Hund "mästet".

Nur ein Beispiel: meine Border Collie Hündin war bis ca. 2 Jahre immer ein Hungerhaken. 16kg wog sie bei 53cm. Richtig dünn. Heute muss ich eher aufpassen das sie mir nicht mehr zunimmt!

Das Fressverhalten hat sich nicht verändert - sie war schon immer ein ganz guter Esser aber es bleib anfänglich nichts hängen. Hängt sicherlich mit dem Stoffwechsel zusammen ist ist eher als "normal" anzusehen...kenne viele Hunde dieser Rasse wo es ähnlich ist.

Aber scheinbar ist Vicky96 ja mit der Entwicklung mittlerweile zufrieden :)

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er ist 1,5 Jahre und ein Border-Aussie-goldi-Labbi mix. Ja, natürlich ist mir klar, dass man aufpassen muss, dass er nicht zu dick wird. Aber dann kann man ja immer noch wieder weniger fettig füttern und so weiter. Mir war es halt wichtig, dass er zunimmt, damit er eine "Reserve" hat, falls er mal krank werden sollte. Ich will ja nicht, dass er dick wird, sondern einfach nur, dass er nicht mehr mager ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

huhu,

hab genau das gleiche problem.. hund genauso groß und genau so schwer.. kann ich ja super mitlesen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...