Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kaname1

Aussie/Schäfer/Golden-Mix?

Empfohlene Beiträge

Hi, ich bin neu hier und gleich mal vorab: Ich finde es einfach super, dass ihr eine eigene Rubrik für Mischlingshunde habt!

Ich bin mir sicher, jeder von uns, der einen Mischlingshund zuhause sitzen hat, hat sich irgendwann einmal gefragt, was in ihm drin stecken könnte (sofern man die Rassen der Eltern nicht weiß) :D .

So geht es mir jedenfalls mit meiner Hündin Akita.

Ein paar Infos:

Schulterhöhe: 56 cm

Farbe: Saddle-Tan mit weißen Abzeichen

Merkmale - Rute: Im Ruhezustand trägt sie ihre Rute unten, meist jedoch mit einem kleinen sichelförmigen Bogen. Sobald sie aufgeregt, freudig oder in Bewegung ist, trägt sie ihre Rute hoch und gebogen, mit anderen Worten: Sie berüht beinahe ihren Rücken, aber nur fast xD

Wesen: Sehr intelligent, dazu jedoch auch sehr verfressen (keine gute Kombination, da sie eine Meisterin des Stehlens ist X_X), verspielt, stur, Fremden gegenüber reserviert, zuhause ruhig und unauffällig, im Freien hat sie dann umso mehr Power :D , überhaupt kein Jagdinstinkt

Und sie LIEBT Wasser!

Soweit so gut...

Nach langem Grübeln und Recherchieren würde ich bei ihr ev. auf Australian Shepherd/Deutscher Schäferhund/Golden Retriever - Mix tippen.

Den Aussie sieht man bei ihr relativ gut, finde ich.

Die Farbe gibt es beim Aussie jedoch nicht, also muss irgendeine "Saddle-Tan-Rasse" mitgemischt haben, von dem her würde ich Schäferhund sagen.

Und Golden Retriever, weil sie eine richtige Wasserratte ist, aufgrund der Ohren (obwohl man sagen muss, dass sie das linke Ohr "kippen" kann, wenn sie sehr aufmerksam ist) und des stämmigeren Körperbaus und weil der Trainer in der Hundeschule gesagt hat, sie sei ein Naturtalent im Apportieren XD

Warum sie ihren Schwanz so "gebogen" trägt, weiß ich jedoch nicht.... vllt vom Aussie? In dessem Rassestandard steht nämlich nichts von Rutenhaltung.

Bei Schäferhunden darf der Schwanz nicht so hoch getragen werden, bei Goldies glaub ich auch nicht.

Naja, was meint ihr? Seht ihr vllt noch ein paar andere Rassen oder habt ihr Mischlinge, die so ähnlich aussehen?

Ich würde mich über viele Antworten freuen!

Und hier mal die Bilder:

Akita_schnee-kkk.jpg

IMG_2110lk.jpg

kleine6r4.jpg

Akita_schnee2-kk.jpg

Akita-k.jpg

IMG_0580k.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mh, ich kenne einen definitiv (Eltern bekannt) Beagle-Schäfermix, der ziemlich genau so aussieht - was nicht dazu passt würde ich noch einen Collie (irgendeinen) reinmixen und schon passt es ;) Diese Ohrlöckchen hat meine vermutlich vom Bordercollie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich kannte einen Schäferhund Golden Retriever Mix (leider schon lange tot :( )

der hatte vor allem von der Schnauze her ziemlich Ähnlichkeit mit deinem Hund. Ansonsten könnte ich mir auch gut vorstellen, dass vielleicht noch Border Collie oder Collie in ihm steckt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sagen auf jeden fall vom Kopf(Farbe als auch Form) aber auch von der Taille sieht er aus wie ein Aussie...kringeliger Schwanz und auch die kleine weiße Schwanzspitze passt.

Aber irgendwas anderes hat da noch seinen Senf zu gegeben....ich vermute etwas kurzhaariges etwas kleineres ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal danke für die Antworten!

Ein paar Zusatzinfos hab ich vllt vergessen: Eine Schwester von ihr sah genauso aus (dreifärbig und langhaar), die anderen waren alle schwarz-weiß und kurzhaarig!

Es handelte sich übrigens um einen "Hoppala"-Wurf :Oo

Die Mutter hab ich gesehen - sie war brindle mit schwarzer Schäferhunddecke... O_O und kam von einem Bauernhof: Schlappohren, ziemlich groß (ca. 63 cm Schulterhöhe), Langhaar mit befederten Läufen, lange Beine - kurz, sie erinnerte mich irgendwie an einen Setter. Aber brindle??? Ich hab keine Ahnung wo diese Farbe herkam (sie hatte übrigens null Ähnlichkeit mit einem Boxer).

Naja, die Herkunft der Mutter ist ja schon ein Rätsel - Die Besitzer vermuteten einen Golden Retriever-Schäferhund-Mix.

Den Vater meiner Hündin hab ich leider nie zu Gesicht bekommen; angeblich war er schwarz-weiß und kurzhaarig und um einiges kleiner als die Mutter (ca. 52 cm).

Hmm... meine Akita hat jedenfalls kaum Ähnlichkeit mit ihrer Mutter, außer vielleicht diese Ohrlöckchen (die sich so schnell verfilzen :kaffee: )

Mir wurde von vielen Leuten (Hundeschule, weiteres Forum, Aussie-Züchter) bereits gesagt, dass da auf jeden Fall ein Australian Shepherd mitgemischt hat. Von daher glaub ich das einfach mal :D

@Lena+Lily

Die Farbe passt leider definitiv nicht zum Aussie. Saddle-tan ist bei ihnen eine Fehlfarbe und kommt, wenn überhaupt, nur sehr selten vor.

Daher könnte ich mir einen Schuss Schäferhund vorstellen.... obwohl sie vom Körperbau nicht gerade wie einer aussieht... :???

Gibts vielleicht noch ein paar Vorschläge?

Vllt war ja ein Labrador dabei (ist ja kurzhaarig)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Vorschläge mehr zu meinem Senfhund? :D

Hab noch ein lustiges Foto von ihr und ihrem reinrassigen Australian Shepherd-Freund ;)

IMG_2109k-2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt keine Farbe die 'saddle tan' heisst. Es ist schliesslich kein Sattelbraun. Es heisst 'tan with saddle pattern' oder 'tan with black saddle' oder 'saddle patterned tan' oder zur Not auch 'very dark sable' oder 'shaded sable' aber das beschreibt eigentlich nicht die Sattelform.

Entschuldigung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Es gibt keine Farbe die 'saddle tan' heisst. Es ist schliesslich kein Sattelbraun. Es heisst 'tan with saddle pattern' oder 'tan with black saddle' oder 'saddle patterned tan' oder zur Not auch 'very dark sable' oder 'shaded sable' aber das beschreibt eigentlich nicht die Sattelform.

Entschuldigung

Ich weiß, dass die korrekte Formulierung "Saddle Patterned" heißt. Wenn man es jedoch kurz und bündig ausdrücken möchte, spricht man eben von "Saddle Tan".

Kannst du z.B. hier nachlesen:

"Very dark sable" und "shaded sable" ist jedenfalls etwas grundsätzlich anderes - da beim "Saddle Patterned" eben genau der Rücken tiefschwarz bleibt ohne mehrfarbige Haare.

So viel dazu also. Weiß jetzt nicht, was du mit deinem Kommentar bezwecken wolltest, aber vielleicht fällt dir noch was ein, was bei meinem Hund mitgemischt haben könnte? ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...