Jump to content
Hundeforum Der Hund
Leovan

"Zuggeschirr" für Beagle?

Empfohlene Beiträge

:winken:

Unser sechsjähriger Beagle, den wir ja jetzt seit zwei Jahren haben, hat mir, seit er bei uns ist, den Schlitten im Winter den "Hang" hochgezogen und ist dann wieder neben her mit runter gelaufen.

Das hat er bisher in einem Julius K9 Geschirr gemacht, das ist ihm jetzt aber zu groß, weil er ja tüchtig abgenommen hat *stolz sein*

Wir überlegen jetzt ihm wieder so eines zu holen...Diese X-Back Geschirre gibt es ja nicht in seiner Größe :D Oder kann man die sich auch extra anfertigen lassen?

Zur Not kann man aber auch einfach ein normales Geschirr nehmen oder?

Er zieht mich ja nicht mit, das würde er eh nicht schaffen, nur den Schlitten den Hang hoch, da ist es ja eigentlich nur wichtig, dass es nicht scheuert irgendwo und passt?

Freue mich schon auf Antworten und hoffe auf Schnee....aber das kann ja noch dauern :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1. Bitte kein normales Geschirr nehmen, das kann u.a. Schäden an der Wirbelsäule verursachen.

2. Findest Du hier Das richtige Zughundegeschirr?! ganz viele Tipps und Links, wo man Zuggeschirre herbekommt (ja, die werden auch auf Maß gefertigt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das Safety-Geschirr empfehlen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mein Podi hat auch eins auf Maß von erpaki.de (Immoment Wartungsarbeiten der HP).

Mein Podi siehste auch im grünen X-Back Geschirr, auf n Foto (Seite 2) in dem verlinkten Thread von Ivy :)

Dem passt auch nix normales mit dem Windi Körper :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ,grade für so einen kompakte Hund wie dem Beagle, auch das Safety empfehlen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

EIne Frage an alle, die geantwortet haben.

Ist denn dafür tatsächlich ein richtiges Zuggeschirr nötig?

Er soll ja keine Lasten ziehen, sondern einen leeren Schlitten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, erstmal danke für die Antworten. Ich habe bei Wolfsong geschaut, auch beim X-back Geschirr, allerdings schien mir das eher für größere Hunde zus ein.

Nach dem Safety-Geschirr werd ich mich mal umsehen.

Ich kenn mich da halt nicht so aus. Mein Onkel hat zwar Huskies, aber der kennt halt auch nur die X-Back und H-Back Geschirre.

Soweit ich aber weiß, kann man die X-back nicht verstellen oder? Er hat ja im Moment noch ein bisschen zu viel auf den Rippen, daher kann es sogar gut sein, dass er noch schlanker wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mein Podi siehste auch im grünen X-Back Geschirr, auf n Foto (Seite 2) in dem verlinkten Thread von Ivy :)

Ich finde das sitzt merkwuerdig bei Paco. Der Brustkorb sieht abgeklemmt aus, bei Zug garantiert unangenehm. Bei ihm haette ich auf ein Houndgeschirr mit breitem Steg gesetzt, der ein seitliches Abrutschen verhindert und den Hund so nicht abschnuert.

sowas

http://www.manmat.eu/en/products/displayProduct/68

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Kathi Ich habe mich bewusst gegen ein Hound entschieden weil das für Paco zwischen den Vorderbeinen sehr unangenehm ist das was breites zu haben.

Und richtige Last zieht er "noch" nicht.

Ich bau da auf Nicky auf, weil Paco ein "mitläufer" ist, alleine ziehen tut er nicht.

Es sitzt wie angegossen, auf dem Foto "stemmt" er sich ins Geschirr (Kopf gehoben wegen Leckerlie), da die Leine an nen Baum festgebunden ist, ich wollte es auf Spannung fotografieren ;)

Vielleicht sieht es deswegen ungünstig aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab n X-Back in Beaglegröße wenn du eins brauchst. (für 40 Zentimeter Halsumfang und 62 Bauchumfang). Bei Interesse kann ich dir ein Foto zeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.