Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Südamerika

Vererbtes Verhalten, echt heftig

Empfohlene Beiträge

Hi,

ich habe diese Seite gefunden, die mich sehr nachdenklich und betroffen machte.

http://arroganz-vom-waldfrieden.de.tl/James-mein-Waterloo.htm

Es geht um vererbtes Verhalten.

Würde mich echt interessieren, wie einer von euch das findet. Vielleicht hat ja jemand die Zeit und Muse. Man sollte aber mehere Seiten davon lesen - aber bei mir ear es so, mal angefangen .... . Aber ist echt heftig, habe ich zu mindestens so empfunden.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kannte die Seite schon und auch bei erneuten lesen frage ich mich wieder: warum zum Henker hat dieser Hund keinen Maulkorb getragen?

Wieso muß erst ein anderer Hund so zu Schaden kommen?

Warum wurde der Hund nicht mal gründlichst untersucht? Davon steht garnichts auf der HP.

Ich weiß nicht, ob es sich in dem Fall wirklich um einen Hund handelt, der durch vererbung hochgradig aggressiv war oder ob er einfach nur das Pech hatte, einen falschen Besitzer zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man, ich verbeuge mich.

So eine tiefe Liebe und Verantwortung.

Zum Thema -Vererbtes Verhalteb- wil ich nicht schreiben,dazu ist mein Wissen zu gering.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boar, das ist echt unglaublich und mir läuft es gerade echt kalt den Rücken runter.

Ich habe jetzt "James mein Waterloo" gelesen und noch einiges mehr.

Ich bin echt bestürzt. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Juni, diese Gedanken gingen mir auch durch den Kopf. Ein Maulkorb hätte wohl wenigstens das allerschlimmste verhindert. Ein traumhaft schöner Hund.

Aber wer kann lebende, wütende 70 kilo halten, wenn sie losstürmen? Ich glaube nicht das irgendjemand den halten könnte.

Wenn der erste Wurf der Hündin schon schwierig war, dann ist es ja möglich das sie ihr Wesen vererbt hat. Nur - wieso wußte die Halterin nicht genau über das Wesen der Mutterhündin bescheid? Wieso kam erst hinterher raus das es einen UPS Wurf gab?

Um daraus ein Fazit zu ziehen fehlen informationen, wie so oft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Woran machst Du das fest, das es ursächlich heftiges er-erbtes Verhalten ist??????

Da sind einige Fragen zu klären, :???:(:???

und die Überprüfung von Grundgehorsam+Führungs-Qualität vor zu nehmen.

"James" musste vielleicht sein Leben dafür geben,

weil die HH IHN so geformt hat, ohne es selber zu bemerken.

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der A-Wurf der Züchterin war ja kein Ups-Wurf..

Und vom dem Schwarzwurf hatte sie ja erst hinterher erfahren.

Auf der Seite der Züchter wird immerhin erwähnt warum James eingeschläfert wurde.

Und die Mutter lebt noch..es steht allerdings nirgendwo, dass sie aufällig wäre.

Ich verstehe auch nicht wie man seinen Hund ungesichert laufen lässt, wenn man weiß er reagiert unkontrolliert und unvorhergesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es einfach nur traurig!

Der Arme Kerl musste sein Leben lassen, weil er auffällig war und vllt gar nichts dafür konnte.

Meines Erachtens hätte man es bestimmt auch anders noch hinbekommen! Erstmal Maulkorb um und auf Ursachenforschung gehen! Beides hat die Dame NICHT getan und das finde ich schon ziehmlich verantwortungslos!

Und sie selbst schrieb ja: ich weiß nicht was du gehabt hast, hattest du Schmerzen oder war es angeboren?

Das sagt doch wohl alles aus!

Einen Hund einzuschläfern, ohne vorher irgendetwas unternommen zu haben, finde ich echt heftig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Hunde-versteher,

Wenn es denn so wäre, dass die Halterin den Hund unbewusst so geformt hätte, dann wäre der Hund aber sehr extrem in diese fatale Richtung formbar gewesen.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mich irritiert einiges.. warum ist man 100%ig sicher, dass das Verhalten genetisch bedingt ist und wenn man davon ausgeht, warum sichert man so einen Hund nicht (Maulkorb)? Schade, dass man als einzige Lösung den Tod des Hundes gesehen hat und ihn keinem Experten vorgestellt hat, der sich mit solchen Hunden auskennt. Die Chance hätte ich meinem Tier gegeben..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde sehen eben echt manchmal doof aus

      Habt ihr auch Bilder, auf denen eure Hunde nicht wirklich vorteilhaft aussehen ?

      in Hundefotos & Videos

    • Verhalten einer bestimmten Person gegenüber

      Hallo liebe Polargemeinde,    gestern ist uns etwas so merkwürdiges passiert, dass ich gern eure Meinung dazu lesen möchte.  Mein Dani ist jetzt seit zwei Jahren bei uns und schon immer allen Menschen gegenüber absolut freundlich. Er schmust mit jedem und der Postbote bleibt gern auf ne Kuschelrunde bei uns. Alle Handwerker schaffen ihre Arbeit kaum, weil der Hund bekuschelt werden möchte.    Gestern hatten wir Besuch zum Kaffee. Eine Bekannte, die mein Hund auch schon k

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Junghund dreht über - wer kennt dieses Verhalten und hat wie reagiert?

      Guten Abend an alle Hundefreunde,    Direkt kurz ein paar Stichpunkte zum Hund: Halbes Jahr alt, Mischlings-Rüde und seit der 9.Woche bei uns.  Hundes Verhalten ist zu 98% für mich ein Traum von Hund  es klappt wenig perfekt aber vieles sehr gut  (mehr erwarte ich in diesem Alter auch noch nicht). Um ein paar Dinge zu nennen: Sitz, Platz überall sehr zuverlässig, Rückruf ohne starke Außenreize im Gelände perfekt (inklusive aus vollem Galopp bremsen und absitzen jeweils auf Handzeichen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie gehe ich mit dem Verhalten um? Frustration

      huhu ihr lieben  Ich habe seit genau einer Woche einen Hund. Es stellt sich als schwieriger heraus als gedacht... Figo ist ca 7 Monate alt und kommt aus Portugal. Über seine Vergangenheit weiß man nichts.  Sein Schwanz ist kupiert und er kam aus einem schlimmen Tierheim.  Er hat sehr mit Frustration zu kämpfen, ist sehr auf Futter fixiert. Ohne Futter funktioniert so gut wie garnichts... Ich kenne ihn schon etwas länger. Ich habe ihn nachgeholt, als ich ihn bei meiner Ar

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ungewöhnliches verhalten

      Hallo zusammen,  Hab folgendes Problem welches mich beunruhigt. Mein Hund ist ca 12 Jahre alt. Er ist ein spanischer Wasser Hund Mix. Seit ca drei Monaten verhält er sich zunehmend ungewöhnlich. Morgens bis zum ersten größeren Spaziergang ist alles wie immer. Ab dann wird es komisch. Er möchte nicht mehr bei uns bleiben. Geht von a nach b. Als ob er was hören würde. Treppe hoch Treppe runter. Will nicht sitzen und nicht liegen. Manchmal fängt er an zu zittern wie am Silvester. Was soll ich

      in Hunde im Alter


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.