Jump to content
Hundeforum Der Hund
WobDog

Inkontinenz

Empfohlene Beiträge

Ich mache mir langsam echt Sorgen um Maylow. Er ist jetzt fast 5 Monate alt und mit der Stubenreinheit klappt es soweit echt gut. Er hält sich an die Zeiten. Gut, manchmal passiert noch ein Unfall, aber das ist wohl ganz normal.

Was mir jetzt Sorgen macht ist, das er wenn er sich freut, recht viele Tröpfchen verliert. Ich weiß, das dies eigentlich auch recht normal ist. Die Hündin mit der ich damals bei meinen Eltern aufgewachsen bin, hat das nie abgelegt. Aber bei Maylow finde ich es schon sehr extrem. Wenn ich ihn tagsüber Knuddel oder ihm einfach nur einen Knochen gebe.....spritz....

Da stelle ich mir die Frage, ob es noch normal ist oder ob er ein Blasenproblem hat. Aber sonst, hält er sich super an die Gassi-geh-Zeiten.

Ich meine es hat auch seinen Lerneffekt, bei unseren Bekannten. Wenn Maylow zur Begrüßung hoch springt und wir sagen, er soll das nicht tun...kennt ihr bestimmt auch....kommt die Antwort: "Ach lass ihn doch, stört mich nicht.".....Aber wenn sie dann Pipi auf den Schuhen und an der Hose haben....Ähm ja.

Aber mal im Ernst, muss ich mir Gedanken machen oder haltet ihr das noch im Bereich des Normalen, was sich mit dem Heranwachsen wieder gibt?

LG Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warst du mal mit ihm wegen dem Problem beim Tierarzt ??

Ich würd das mal abchecken lassen.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem kenne ich...

Mein erster Rüde hat dies erst nach fast einem Jahr abgelegt und auch erst dann, als wir aufhörten ihn so überschwänglich zu begrüßen.

Aber um sicher zu gehen würde ich das doch einem Tierarzt mal vorstellen - schaden kann es nicht.

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das Problem kenne ich...

Mein erster Rüde hat dies erst nach fast einem Jahr abgelegt und auch erst dann, als wir aufhörten ihn so überschwänglich zu begrüßen.

LG Steffi und Danu

......Mhh, werde es mal vom Tierarzt abchecken lassen. Vielleicht hört es auch auf, wenn Maylow anfängt, "sein Revier" zu markieren und somit seine Blase "trainiert"...Jetzt zur Zeit, pullert er einmal und das war es dann. Ich hoffe, das es nichts ernstes ist.

LG Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich kannst du das zur Sicherheit bei deinem Tierarzt abchecken lassen, aber ich denke trotzdem, dass du dir keine Sorgen machen musst!

Du schreibst selbst, dass Maylow erst bzw. noch nicht ganz 5 Monate alt ist und soweit ich mich entsinne kann eine ganze Weile dauern bist Hunde in der Lage sind ihre Schließmuskulatur vollständig zu kontrollieren!

Gerade wenn der Hund unter Spannung steh oder ähnliches ist es durchaus möglich, dass die Muskulatur noch nicht stark genug ist!

Bitte korrigiert mich, wenn ich mich irre!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein Engelchen, du irrst nicht....war alles korrekt. :)

Ich finde es ja auch nicht untragbar mit den Tröpfchen. Wenn man es weiß, stellt man sich darauf ein und sieht zu, dass Maylow nicht gerade über den Füßen steht. ;)

Worauf ich heute Morgen, nach dem aufstehen nicht geachtet habe und .....platsch.....ging`s auf die nackten Füsse...:klatsch: ..Lach

LG Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nadine

Wenn das Vewrhalten von deinem Hund wirklich nur bei den sogenannren begrüssungen stattfindet,kann ich dich beruhigen.

Es ist für einen Hund in diesem Alter völlig normal.

Hunde kennen keine Begrüssung im Sinne wie wir Menschen sie verstehen.

Für sie stellt sich bei einer begegnung nur eine Frage :Wer bist Du und bist du etwa srärker wie ich.

In 99% aller Fälle wird über gefährlich oder nicht über den Geruch entschieden.

Um zu demonstrieren das er absolut ungefährlich ist und bereit ist sich unterzuordenen,pinkelt dein Hund . Er signalisiert : Ich bin klein,tu mir nix,ich will deine Stärke nicht anzweifeln.

Normalerweise gibt sich ein solches Verhalten mit der Geschlechtsreife. Wenn aber ein Hund sich seiner Rudelstärke unsicher ist dann kommt es vor das Hunde das bebehalten.

Das Pinkeln bei Begrüssung ist also kein Anzeichen von Freude sondern von Unsicherheit.

Aus diesem Grund darf bei mir vom Welpenalter an kein hund selbst entscheiden wer begrüsst wird und wer nicht.

Dadurch sieht der Hund das ich stark und souverän auf Situationen reagiere und verhält sich ebenso.

Ein Rudel ist immer nur so stark wie sein Alphatier:

Bring also Maylow bei das er neben dir oder hinter dir wartet was du tust und dein Problem wird sich erledigt haben.

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.