Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Qualzuchten - Versuch der Definition

Empfohlene Beiträge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke sehr richtig steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey @all

Ein paar lose und lockere Gedanken.

Papier ist geduldig!!! Und das fängt schon beim Tierschutzgesetz an.

Wie viel es tatsächlich Wert ist, wäre anhand von einem Beispiel leicht zu dokumentieren, denke ich.

Sterilisation statt Kastration z. B.

Des weitern die einfache Feststellung von einigen, dass Qualzucht persönlich sehr unterschiedlich definiert wird, zeigt, das eigentliche Dilemma auf.

Wer soll, und kann es denn entscheiden, außer dort, wo sie offensichtlich ist.

Es ist schon lustig, wie Qualzuchten erkannt und verteufelt werden, dabei ganz zielsicher die Hoch (-Leistungs-) Zucht gesundgebetet wird.

In der freien Wildbahn ist mir bei Hundeartigen keine Spezies mit Hänge- und/oder Schlappohren bekannt.

Beim Bluthund z. B. ist diese überzählige Haut, nicht nur an den Lefzen eine Besonderheit, die auch seinen außerordentlichen Geruchssinn in der Hundewelt mit ausmacht.

So werden auch z. B. Hütehunde in eine extreme Gebrauchstüchtigkeit gezüchtet, und scheinen somit nicht mehr alltagstauglich zu sein.

Oder die sogenannten Schutzhunde, die eine hohe Motivation brauchen, um im Ernstfall unerschrocken zupacken zu können. Die Extreme sind Hunde, die keinen Unterschied zwischen Freund und Feind, da so gut wie nicht kontrollierbar, machen können.

Wenn man Jäger hört, dann sind viele, wenn nicht so gar die Mehrzahl, im Einsatz kaum kontrollierbar usw.

Das ließe sich locker fortsetzen.

Hoch (-Leistung-) vor Normalität ist da wohl das Motto.

Züchten ist doch immer in eine bestimmte Richtung verstärkend und führt zwangsläufig zu Extremen, ob zum Wohle der Hund ist da nicht immer so klar und einfach festzustellen.

Für mich sind Qualzuchten in aller Regel, wenn man sie konsequent und ohne Ansehen der Rasse beurteilen will, viel weiter zu fassen, als das normalerweise der Fall ist.

Herausgepickt und an den Pranger gestellt werden die, die evident sofort erkennbaren Extreme, da sie rein äußerlich leicht erfasst werden können.

Aber der Hundekörper ist mehr denn er hat auch seine Psyche, die in Mitleidenschaft gezogen werden kann.

Was also ist eine Qualzucht?

Wer soll es bestimmen?

Wer kann die Grenzen festlegen?

Auf dem Papier liest sich vieles, auch unser Tierschutzgesetz sehr gut, ist es aber das Papier wert, auf dem es geschrieben steht???

Fragen über Fragen???

Egal wie egoistisch, wie grausam, wie gefahrlos du heute warst, denk daran, dass du mit jedem Atemzug eine Blume glücklich gemacht hast. (Mort Sahl)

Mort Sahl Satiriker:

Beweise haben nicht wirklich die Aufgabe, jemanden davon zu überzeugen, dass etwas wahr ist. Sie dienen nur dazu, um zu zeigen, warum etwas wahr ist. (Andrew Gleason)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Qualzuchten

      https://www.stern.de/politik/julia-kloeckner--verbot-fuer-ausstellung-von-qualzuchten-in-planung-8833312.html?utm_campaign=stern_fanpage&utm_medium=posting&utm_source=facebook&fbclid=IwAR3NmSCzjkxBaqS5gyeH5eGUXs6HbSEMJNC9nvyg_i2l3bM7A_6ukBqNGEs     Zu Begrüßen. Aber: Ob dann nicht noch mehr in den Untergrund gegangen wird? Und ohne jegliche Zuchtzulassung gezüchtet wird? Das könnte dann evtl. schlimmer werden, als es jetzt schon ist.

      in Gesundheit

    • Definition häufig verwendeter "Fachbegriffe"

      Hallo,   mir ist schon häufiger aufgefallen, daß in Diskussionen "Fachbegriffe" von unterschiedlichen Personen unterschiedlich verwendet bzw. definiert werden, z.B. hier :http://www.polar-chat.de/hunde/topic/106310-leinenpöbler/?page=20&tab=comments#comment-2845978 Führt dann natürlich dazu, daß man aneinander vorbei redet. Gäbe es vielleicht die Möglichkeit, häufig verwendete Begriffe an prominenter Stelle zu definieren?   Etwa in der Form:  Leinenführigkeit  

      in Verbesserungsvorschläge

    • Hallo, zweiter Versuch...

      Hallo ins Forum, bin Lotte aus Oberbayern mit Berner-Sennenhündin.     Hatte mich schon mal angemeldet und leider das Passwort vergessen.   Liebe Grüße Lotte

      in Vorstellung

    • Hundehaltung - Definition "Tag" (§6, 3.)

      Hallo,   ich habe eine rechtliche Frage, zu der ich im Netz bisher keinerlei Antworten gefunden habe.   Meine Frage ist, ob der "Tag" in Bezug auf die Tierschutzhundeverordnung genau definiert ist und ob es hierzu bereits Gerichtsurteile gibt. Es geht um die Abweichung des §6, 3.  der Tierschutzhundeverordnung, in der es heißt, dass für Hunde, die "regelmäßig an mindestens fünf Tagen in der Woche den überwiegenden Teil des Tages außerhalb des Zwingers verbringen, die uneingeschränkt benutzba

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.