Jump to content
Hundeforum Der Hund
stromwechsel

Nassfutter einfrieren?

Empfohlene Beiträge

Hallo - ACHTUNG Dosenfutter kann bzw. sollte man nicht einfrieren - darauf hat mich meine Aras Lieferantin extra hingewiesen (obwohl da 100% Fleisch drin ist). Ich wäre ehrlich gesagt auch nie auf die Idee gekommen. Was nicht in 3 Tagen von 200 g gegessen wurde wandert in den Mistkübel und das Schälchen wird beim nächsten Mal nicht mehr bestellt wenn Hündchen Bruno es nicht mag.

Wenn ihr sparen wollt dann kocht doch halt liebe frisch - das ist etwas mehr Arbeit - lässt sich aber besser portionieren und auch einfrieren. Ich wechsle immer ab - es gibt nur ab und zu ein Döschen und Trockenfutter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, aber das ist doch jetzt Quatsch.

Ich nehm es aus der Dose, dann ist es ganz frisch und frier es sofort ein. Was soll daran falsch sein?

Was für eine Begründung hat dir deine Beraterin denn genannt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Höre ich auch zum erstenmal.

Ich hatte vor 4 Wochen auch einen Aras Berater bei mir zu Hause und den habe ich erst auf die Idee gebracht Futter einzufrieren. Für einen kleinen Hund 800 gr Dosen ist dann günstiger, der war begeistert von meiner idee, sowas hat er noch nicht gehört, aber gute idee.

Aber das Futter hat sich ja für uns hier eh erledigt, keienr verträgt es, obwohl alle gutes hochwertiges Futter gewohnt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Vertreter, der dir strikt davon abrät größere, günstigere Dosen zu kaufen (weil es schlecht wird beim einfrieren?)...

Ein Schelm, wer böses dabei denkt :D

Also ich hab auch schon darüber nachgedacht, große 800g Dosen zu kaufen und das dann Portionsweise einzufrieren. Wäre nicht auf die Idee gekommen, dass man das nicht darf/soll. Der Kong wandert im sommer doch auch mit Nassfutter gefüllt in den Tiefkühler. Barfer frieren ihre zutaten auch ein. Ich friere auch Reste von meinem zuviel gekochten Mittagessen ein.

Warum sollten das mit Nassfutter nicht gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lieber Muck - da brauche ich keine Begründung - das sagt mir mein gesunder Menschenverstand! Wenn dein Hund krank wird weil du Ihn mit solchen Mist fütterst um dir ein paar Cent zu sparen dann kannst du wahrscheinlich früher oder später auch noch den Tierarzt berappen - hast du vielleicht auch schon einmal daran gedacht?

Ich meine wenn du tiefgefrorenes einmal auftaust dann frierst du es ja auch nicht wieder ein - oder - und dieses Nahrungsmittel für den Hund ist quasi schon einmal haltbar gemacht worden.

Hallo - hat hier denn niemals ein bischen gesunden Menschenverstand????

Aber es ist ja dein Hund und du trägst die Verantwortung dafür - nur gib bitte nicht so dämliche Ratschläge an andere weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

100% Fleisch in Dosen :)

Ja ne is klar. Hat dir deine Super Beraterin auch gesagt wie das gehen soll???

Es gibt keine Maschine auf der Welt die 100% Fleisch in Dosen abfüllen kann das mal als erstes. Max möglich sind 75%.

Warum man Futter nicht einfrieren soll und lieber auf den Mist werden soll ist mir schon klar oder??

Übrigens gehören Fleisch Reste nicht auf den Mist sondern in die Tonne nur so ein Tipp sonst züchtest du dir ein Ratten eldorado und deine Hunde werden bald ganz auf Frischfutter sich selbst umstellen :) :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Lieber Muck - da brauche ich keine Begründung - das sagt mir mein gesunder Menschenverstand! Wenn dein Hund krank wird weil du Ihn mit solchen Mist fütterst um dir ein paar Cent zu sparen dann kannst du wahrscheinlich früher oder später auch noch den Tierarzt berappen - hast du vielleicht auch schon einmal daran gedacht?

Dann bitte ich den gesunden Menschenverstand mal um eine Begründung ;)

Vielleicht hilft es, wenn man sich halbwegs damit auskennt, was mit den Produkten passiert, wenn sie konserviert (in Dosen eingekocht) oder eingefroren werden.

Zuerst zur Erklärung: Für den Verfall (das "schlecht werden" eines Produkts) sind Bakterien verantwortlich, die das Produkt zersetzen. Bakterien sind eigentlich eine gute Sache, es dürfen nur nicht zu viele werden - wobei "viele" für den Hund relativ ist: Ein gesunder Hund kann auch verwesendes Fleisch und selbst bakteriell hoch verunreinigten Kot fressen, seine Magensäure hat einen ph-Wert zwischen 2-6 und wird mit fast allem fertig. Das Problem ist, dass sich bei mit Fertigfutter (enthält kaum Bakterien) gefütterte Hunde nach und nach umstellen und der ph-Wert ihrer Verdauungssäfte sinkt.

Dosenfutter ist konserviert: Die Dose wird vereinfacht gesagt bloß geschlossen und stark erhitzt. Das tötet die Bakterien (die guten wie die schlechten) und das Futter wird haltbar gemacht.

Einfrieren tötet einen kleinen Teil der Bakterien und legt die meisten anderen in eine Art "Froststarre". Sie bleiben wo sie sind - aber sie vermehren sich nicht.

In der Praxis bedeutet das, dass einem Fertigfutter, was frisch aus der Dose direkt in den Kühlbeutel und dann ins Eisfach kommt, bei sauberer Arbeit so gut wie nichts passieren kann; schon mal gar nichts, was dem Hund in irgendeiner Weise schadet.

Die Bakterien haben kaum Zeit, sich zu vermehren - da kann wirklich nichts schädliches geschehen, vollkommen ausgeschlossen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte zügig und sauber arbeiten.

Der Vergleich mit Dosensuppe hinkt: Diese enthält Emulgatoren, die dafür sorgen, dass das Fett sich nicht hässlich absetzt. Diese werden beim Einfrieren zerstört: Die Suppe würde flockig werden. Nicht schlimm, sieht aber nicht schön aus.

Zum Fall "stinkendes Rinti nach dem Frosten" kann ich mir vorstellen, dass das Futter vielleicht nicht frisch offen war oder noch Bakterienreste vom letzten Mal im Kong waren, die das Futter "kontaminiert" haben. Manchmal hat man aber auch einfach eine Dose, die komisch riecht (und meist gehen die Hunde darauf voll ab :so )

Dass der Futter-Vertreter vom Einfrieren abrät, kann daran liegen, dass er lieber die kleinen, teuren Schälchen verkaufen möchte. Oder er hat das falsch verstanden und dachte, der Hundehalter will das Schälchen mit Verpackung einfrieren. Das sollte man lassen, die Verpackungsmaterialien vertragen nicht alle Frost, können brüchig werden und ungewollt Stoffe an den Inhalt abgeben.

edit: Es ist übrigens unlängst bekannt, dass man auch gefrostete Lebensmittel für den menschlichen Verzehr nach dem Auftauen ohen Bedenken wieder einfrieren kann. Solange das Produkt gekühlt bleibt und nicht zu lange Zeit zwischen Auftauen und Wiedereinfrieren vergeht, ist das unproblematisch.

Lediglich dem Handel ist es nicht erlaubt, weil hier keiner nachprüfen kann, wie lange die Kühlkette unterbrochen wird. (Gemacht wird es trotzdem ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Lieber Muck - da brauche ich keine Begründung - das sagt mir mein gesunder Menschenverstand! Wenn dein Hund krank wird weil du Ihn mit solchen Mist fütterst um dir ein paar Cent zu sparen dann kannst du wahrscheinlich früher oder später auch noch den Tierarzt berappen - hast du vielleicht auch schon einmal daran gedacht?

Liebe Tornas,

ersteinmal, ich bin weiblich.

Schade, das deiner Ar** Vertreterin die nötige Kenntnis fehlt. Sonst hätte sie dir nicht so einen Nonsens erzählt.

Ich hab auf jeden Fall noch keinen meiner Hunde durch eingefrorenes Futter krank gemacht. Wie soll das denn gehen? Hast du dafür vielleicht, für mich Unwissende, eine Erklärung?!

Ich meine wenn du tiefgefrorenes einmal auftaust dann frierst du es ja auch nicht wieder ein - oder -

Doch, genau das tu ich und viele andere, die ihre Hunde Barfen, tun das auch. Es passiert auch nichts, wenn man auf die Hygiene achtet.

Hallo - hat hier denn niemals ein bischen gesunden Menschenverstand????

Also, ich schon und ich benutz den auch.

Aber es ist ja dein Hund und du trägst die Verantwortung dafür - nur gib bitte nicht so dämliche Ratschläge an andere weiter.

Nur weil dir die Argumente ausgehen, musst du hier nicht beleidigend werden. Also mäßige dich etwas im Ton.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Peter, kann man nun einfrieren, oder nicht?

Habe ja auch nur nen Hund it 6,5 - 7,0 kg.... und Deine Dosen sind so groß....................

Liebe Grüße, Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nicole,

natürlich kann man einfrieren. Lass dich nicht verunsichern :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nassfutter mit zusätzlich Gemüse/Obst und Kohlenhydrate?

      Ich wollte mal nachfragen, ob vielleicht wer schon Erfahrungen damit hat bzw ob ihr solch eine Fütterung okay findet   Der Gedanke schaut so aus; Ich würde gerne meinen Hund mit Nassfutter füttern, dazu Obst/Gemüse und Kohlenhydrate. Als Nassfutter hätte ich an das Animonda GranCarno gedacht. Dies bekommt er hin und wieder in seinem Kong. Gemüse/Obst (wie beim Barf) zu einem feinen Brei mixen, dazu Reis/Kartoffel mit Leinöl oder Lachsöl.   Bisher gab es Platinu

      in Hundefutter

    • Nassfutter Test - Stiftung Warentest

      Ein Artikel im Spiegel https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/stiftung-warentest-etwa-jedes-dritte-hundefutter-faellt-im-test-durch-a-1268684.html   Und der Link zum Test, der detailierte Test kostet EUR 3.- https://www.test.de/Nassfutter-Hund-Test-4817396-0/    

      in Hundefutter

    • Welches Nassfutter ist denn wirklich Gut bis Sehr gut?

      Hallo, ich habe mich jetzt hier schon ein wenig im Forum umgeschaut.  Man findet natürlich unendlich viele Meinungen zum Thema Nassfutter in Dosen.   Ich habe aktuell das Terra Canis Getreidefrei im Einsatz und aktuell 6 Dosen von dem Anifit erworben. Soll laut Test wohl das Futter schlecht hin sein.   Mir persönlich gefällt auch das Ritzenberger ganz gut.   Würde mich trotzdem über weitere Meinungen freuen, manchmal wird man betriebsblind und dann braucht

      in Hundefutter

    • Nassfutter Vet-Concept

      Kennt jemand die Dosen von Vet-Concept bzw. füttert sie?

      in Hundefutter

    • Nassfutter-Frage

      Ich bin gerade zufällig auf dieses Nassfutter gestoßen, weil das im Berliner Umland produziert wird (leider nicht bio). http://www.hopeys.de/rindfleisch-fuer-hunde-hundefutter-mit-hohem-fleischanteil-850g   Ich werde aus solchem Futter nicht schlau. Es hat so einen hohen Fleischanteil, dass es bei manchen Sorten eigentlich Fleisch pur ist. "Rind und Karotten" z. B. - 98% Rindfleisch, 1% Karotten. Warum macht man die Karotten überhaupt rein? Ich würde es ja noch verstehen, wenn es irgendwas E

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.