Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärenkind

"Ich bin mit Hunden aufgewachsen und hab IMMER Hunde gehabt..."

Empfohlene Beiträge

... hinter diesem Totschlagargument verbergen sich die gruseligsten Haltungsbedingungen, die schlimmsten Missverständnisse und die unverstandensten Hunde.

Hier m Forum iregen wir uns oft über Ersthundehalter auf, die uninformiert und ahnungslos in ihre erste Hundebeziehung purzeln, anfangs so ziemlich alles verkehrt machen und dann um Hilfe schreien,

Ja... aber sie schreien um Hilfe. Sie suchen sich welche, so holen sich welche, sie erkennen an, dass sie Hilfe brauchen.

Nur was ist mit den anderen? Die hocken breit und bräsig auf ihrer jahrzentelangen Hundeerfahrung und haben dabei doch so wenig Ahnung. Also natürlich nicht alle, auch nicht viele, aber dennoch (nach meiner Erfahrung) erschreckend viele.

Sie haben oft immer dieselbe Rasse, sie nutzen auch gerne die gängigen Ausreden für die Rassen, weil "die nun mal so sind".

Sie haben sehr häufig sehr "temperamentvolle" Hunde, und sind da irgendwie stolz drauf, weil "der freut sich ja immer so". Ich sehe nur Stress, Stress, Stress.

Sie reißen an ihren Hunden herum, 12 Mal hintereinander vom selben Reiz weg, schaut der Hund sie dann endlich mal an, brüllen sie ihm ein "NEIN" ins Gesicht und drehen sich weg.

Sie glauben daran, dass rohes Fleisch Hunde aggressiv macht.

Sie glauben daran, dass vor der Türe sitz machen zu lassen und als erstes hindurch zu gehen, einen guten Chef ausmacht.

Sie glauben, dass Hunde sich immer freuen, wenn sie mit dem Schwanz wedeln.

Und sie glauben noch viele andere, "lustige" Dinge.

Die Frisur sitzt, die Barbour-Jacke auch. Hundi fehlt es an nix, er bekommt das teuerste Futter.

Nur das, was er WIRKLICH kommuniziert, was er WIRKLICH braucht, das interessiert keinen, und das bekommt er nicht...

Ich kann reden, zeigen, beweisen, vorführen, filmen, argumentieren... die eigene Komfortzone scheint so muckelig schön zu sein, man wird einen Teufel tun, diese zu verlassen...

Schade eigentlich.

LG Anja

PS. Es mögen sich diese Schuhe hier bitte nur Menschen anziehen, denen sie ausdrücklich passen ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viele wahre Worte . . .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab eben etwas lachen müssen (auch wenn es eigentlich traurig ist): Du beschreibst meine Mutter. :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder erkennen nicht, dass ihr Hund zutiefst gestresst ist und Angst hat.

Verstehen nicht, dass auch ein Rüde mal eine Hündin zurecht weist.

Wissen nicht, dass Welpenschutz gemeinsam mit dem Dodo ausgestorben ist.

Bezeichnen alle netten Hunde mit "der ist nur lieb."

Aber sich informieren müssen sie auch nicht, weil sie auf 100 Jahre Hundehaltung zurückschauen können. Jaja. Kenne das auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Buca - und meine Schwiegereltern... :D - die haben aber zum Glück keine Hunde mehr, wir haben ja zwei, das genügt. Und sie machen ja schon viel dreck, die Hunde - nicht wahr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh... die Liste mit "Sie glauben und Sie machen...

darf gerne verlängert werden.

;) Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schuh passt nicht. Ich bin wohl nicht cinderella ...

Ich bin (leider) nicht mit Hunden aufgewachsen.

Und ja ich war so ein Neuuser 2005 die so ziemlich von nichts ne Ahnung hatte.

Es gab hier 3 User die mir damals sehr geholfen haben.

Zum einen DU :)

Zum anderen Renate ( shelly und Boomer)

Und Kathie (Nico)

Ich dachte eins das es reicht mit einem Terrier Mix, 3 mal täglich 15 min Gassi zu gehen. Als ich das hier schrieb, gab es aber keinen Aufschrei. Nein mir wurde erklärt, dass ein Hund mehr braucht.

Vieles von dem was ich heute weiß hab ich von dir und Renate. Natürlich auch von zig Büchern und von Trainern. Aber niergendwo wurd mir so gut geholfen wie hier.

Aus dem Terrorier mit zerstörungswut, ist auch dank des Forums ein Terrier mit Agi Ambitionen geworden. Entspannt und ausgelastet.

Jeder ist mal Ersthundehalter und jeder war mal Neuuser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... du hast meinen Vater doch gar nicht kennen gelernt ;)

Nicht alles passt auf ihn, aber Grundlegend ist er Genauso.

Welch ein Glück das Gero bei meinen Eltern wohnt und nicht irgendein anderer Hund der nicht so einfach ist wie Gero.

Und welch ein Glück das mein Vater mittlerweile (hoffe ich zumindest) davon ab ist sich wenn er in Rente ist (er IST bereits seit einem Jahr in Rente und hat es bisher nicht erwähnt) einen DSH zu holen ...

Mein Vater hält sich für den klügsten Menschen der Welt was Hunde(erziehung) angeht, ich hab anfangs wenn ich mit meinen da war noch drauf bestanden das er son mist mit meinen beiden nicht macht, bin aber mitterweile dazu übergegangen mir eisern auf die Zunge zu beißen und mir selber gut zuzureden *das eine mal macht es nicht kaputt*

Ich würde mal behaupten wollen das solche Menschen zu den unbelehrbaren zählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh weia!!! Kenn ich auch, leider. Ich komm mit sowas ja gar nicht klar, meist sind diese Menschen dann ja noch Beratungsresistent. In meinem Umfeld gibt es viele Hunde und ich hatte schon paar Anfragen zwecks Training. So gerne ich das machen würde, ich lasse es. Ich kann einfach nicht damit umgehen.

@Anja: warum bist du denn männlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß es inzwischen auch , dass es nicht unbedingt wichtig ist mit Hunden aufzuwachsen , irgendwann ist jeder mal Ersthundehalter. Das habe ich gemerkt als ich mit 11 Jahren meinen eigenen Hund bekommen habe für den ich komplett alleine verantwortlich war. Und da hab ich ( trotz dass ich die 10 Jahre davor mit Hunden aufgewachsen bin ) einfach fast alles falsch gemacht was nur ging ;)

Und ich kenne solche Leute , die meinen sie hätten schon ewig Hunde und wüssten und könnten alles auch :Oo Das sind die Leute die auf deinen knurrenden und bellenden Hund zugehen , ihm tief in die Augen blicken und sagen : Der tut mir nix , der weiß , dass ich mit Hunden kann...

Was ich toll finde , sind Ersthundebesitzer die es schaffen zuzugeben , dass sie Hilfe benötigen könnten und diese dann auch erfragen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Sie sind zusammen aufgewachsen, lebten und liebten zusammen, starben zusammen :')

      Hallo, Bei uns im Park hat mir eine Frau, die ich sehr gut kenne, (hier im Park kennt jeder HH so gut wie jeden andren HH) heute traurig berichtet, dass ihre beiden Tibet-terrier Candy und Bethofen, am 19.07 gestorben sind.. Die beiden waren 17 und 18 Jahre alt, Candy wäre am 20.07, 18 Jahre alt geworden und Bethofen am 21.07, 19 Jahre. Sie weinte und mir kamenauch fast die Tränen, weil die beiden zwei wundervolle Tiere waren, Leila kannte sie schon als sie ein Welpe war... Warum die beiden

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.