Jump to content
Hundeforum Der Hund
Südamerika

Kann man zwei große, an der Leine ziehende Hunde kontrollieren?

Empfohlene Beiträge

Hi,

ich weiß nun nicht, ob ich in dieser Rubrik richtig bin - aber meine Frage als Einhundhalter richtig sich an die Mehrhundhalter, daher die Rubrikwahl.

Also. Beim Spatzierengehen begegnen wir öfter einem Mann, der einen Rotti und einen Schäferhund an der Leine führt. Beide Hunde reagieren auf andere Hunde mit Bellen, Leinenzerren ... .

Bislang bin ich dem Trio immer ausgewichen, habe eine Abzweigung genommen oder so, damit ich auf dem Weg nicht direkt an ihnen vorbei muss.

Heute morgen hatte ich die Wahl: auf dem Feldweg an ihnen vorbei oder übers Feld. Ich hatte die drei wegen einer Kurve und Büschen zu spät gesehen.

Ich bin übers Feld, aber irgendwie tat es mir leid - ich will ja niemanden wegen seiner Hunde irgendwie in eine Ecke stellen. Besonders Leute mit Rottis oder Schäfer haben sicher öfters mal mit Vorurteilen und Anfeindungen zu kämpfen.

So, nun meine Frage: Kann man denn zwei so große Hunde, die an der Leine zerren, sicher unter Kontrolle halten? Ich meine, da ziehen doch schon so 70 kg und der Mann ist nun nicht der durchtrainierte Hüne.

Wie würdet ihr euch an meiner Stelle verhalten?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kannst du dir doch sicherlich ausrechnen, rein physikalisch. Was fuer Kraefte wirken auf einen Koerper? Ist der Mann schwerer als die beiden Hunde zusammen bzw die Kraefte die die Hunde entwickeln? Koennte/wuerde er sie selbst dann halten, wenn er stuerzt?

Was du beschreibst entspricht nicht meiner Vorstellung von Kontrolle. Die Hunde wollen sich nicht von dem Mann kontrollieren lassen. Ich bezweifle das er sie halten koennte.

Daher wuerde ich freundlich gruessen und ausweichen. Nicht weil ich jemanden in die Ecke stellen will, sondern um ihm sein Spaziergang einfacher zu machen. Warum alle Beteiligten in eine unangenehme Situation bringen, wenn es doch anders geht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also erstmal finde ich das total sympathisch, dass es dir leid getan hat, dass du ihm ausgewichen bist! :) Stimmt, gerade Schäfileute haben mit vielen Vorurteilen zu kämpfen.

Ich denke, dass grundsätzlich jemand seine Hunde nicht im Griff hat wenn die an der Leine ziehen bzw. die Richtung vorgeben. Kontrolle Fehlanzeige.Gerade bei so 2 großen, kräftigen Hunderassen... gut is dat nicht.

Es heißt aber auch nicht, dass die Hunde aggressiv sein müssen oder angreifen wollen.

Ich hab auch letztens einen Mann getroffen, der hatte 2 junge Mischlinge an der Leine, die oberheftig gezogen und gewinselt haben.

Die waren aber total harmlos, aber der Besitzer halt auch völlig planlos ;-)

Siehst du den Besitzer denn sonstmal ohne Hunde und kannst ihn mal ansprechen was da bei denen los ist? Oft sind die ja total dankbar, wenn einer das Gespräch sucht und vielleicht auch mal nen Tipp geben kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... ich würde ihm aus dem Weg gehen, denn er zeigt doch, dass ER 2 so grosse Hunde nicht kontrolliert an der Leine führen kann. Sonst würde sie nicht zerren und pöbeln.

Verallgemeinern lässt sich das natürlich nicht, ich kenne Leute, die insgesamt über 100 kg Hund zuverlässig führen.

LG

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, dass dies so nicht unbedingt beantwortet werden kann.

Wir kennen den Mensch nicht und wissen nicht wieviel Kraft er hat.

Ich habe Probleme dabei meine 2 Pflegehunde zu halten, wenn z.B mal ein Böller losgeht. Dann sind beide voller Panik. Ich muss mich dann meist auf den Boden setzen - und auch dann ist es fast unmöglich. Und die beide haben zusammen 50 Kilo.

Sonst habe ich sie unter Kontrolle - bei anderen Hunden und Co sind sie mit Kommandos zu händeln. (Panische Angst ist ja auch was ganz anderes als Pöbeln)

Wenn es dir sicherer ist geh ihm aus dem Weg. Ansonsten sprech ihn doch mal aus der Entfernung an und frag ihn was du seiner Meinung nach machen sollst. Also, ob er seine unter Kontrolle hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir reicht mein 18 kg Hund schon, wenn die mal zum Ziehen anfängt! Und dann zwei große Hunde, die zerren, das könnte schon mal schief gehen.

Ich würde weiterhin aus dem Weg gehen. Aber vielleicht kommst mit dem Mann mal ins Gespräch und sagst ihm deine Bedenken. Das weggehen ist ja zu deiner Sicherheit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube nicht, dass dir das jemand ernstzunehmend über ein Internetforum beantworten kann... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich das Gefühl habe, dass jemand die Hunde evtl nicht im Griff hat, mach ich einen Bogen.

Warum sich und seinen Hund da einem Risiko aussetzen?

vielleicht ist der Halter froh, dass du so umsichtig bist und einen Bogen läufst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sprech jetzt nur aus meiner Erfahrung ich hab 2 grosse Hunde 40 und 30 Kg schwer .. und ich hab sie nur!!! unter Kontrole, weil sie , für meine Begriffe perfekt erzogen sind.. sie bellen nicht und gehen ohne stress vorbei , da es aber Hunde sind, halte ich zu Fremden immer einen Sicherheitsabstand ein....!!!

Wenn meine wüssten welche Kräfte sie haben - oh oh ....

Ich hatte früher 3 grosse Hunde .. das geht auch .. aber sie müssen eben brav sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

danke für die schnellen Antworten.

Das brannte mir schon etwas auf der Seele, eben weil es für den Mann offensichtlich war, dass ich wegen ihm über den gefrorenen Acker gestolpert bin.

Wenn jemand wegen mir und meinem Wautz so einen "Weg" einschlagen würde, würde ich mich echt schlecht fühlen.

Ob die Hunde wirklich eine Gefahr sind, weiß ich nicht. Mit dem Mann reden werde ich wohl nie können, eben weil ich ihm (der Sicherheit meines Wautzes zuliebe) immer ausweiche. Ich traue ihm ehrlich gesagt nicht zu, die beiden Hunde im Notfall zu halten. Ich denke, gewichtsmäßig sind beide Hunde zusammen grob geschätzt 15-20 kg leichter als der Mann (wenn ich von 70 kg Hundepower ausgehe).

Tja, blöde Situation.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das große Versagen...Qualzucht von Hunden

      https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/Das-grosse-Versagen-Qualzucht-von-Hunden,qualzucht110.html?fbclid=IwAR3KqnrlJHnqAbmwFWyTPbSUrIoZ8n0ODR6sBi6yb6dAOJYJzY4ud7EvRFk

      in Plauderecke

    • Meine Hündin macht mir große Sorgen (nach der kastration)

      Hallo liebe Community.  meine American staffordshire Terrier mix Hündin (2jahre) wurde vor knapp 2 Wochen kastriert.  leider war sie tragend was wir nicht wollten!! Leider ist es aber passiert und zu spät ist zu spät, also bitte darüber kein hate.  nun ist es aber so, das sie kaum frisst, kaum trinkt und anscheinend keine Lust hat pullern zu gehen. Heute hatte sie mehr getrunken, aber eben bei der letzten gassi Runde, kein einziges Mal gepullert. Dabei ist sie eig ein Hund, der sehr oft pu

      in Gesundheit

    • Hundespaziergang: Hund "lauert" und springt dann in die Leine

      Hallo,  Ok, ist etwas schwer hier eine Aussagekräftige Überschrift zu finden Wir haben eine 2 Jahre alte Hündin (Strassenmischung auf Rumänien). Ist im Prinzip auch ein umgänglicher und friedlicher Hund. Allerdings hat sie auch die blöde Angewohnheit andere Hunde erstmal anzubellen oder "anzugreifen". Entweder ist sie dann auch Ängstlich und lässt sich nicht drauf ein, wenn aber erstmal das "Eis" gefallen ist, dann spielt sie auch gerne mit nahezu jedem Hund, der mitmachen möchte. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erhöhte Freiheit durch eine Leine?

      Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein.  Wenn  Sicherheit  physische Hilfsmittel benötigt  (gibt es) ist es  für mich  ein  vielleicht nötiger aber nicht  anzustrebender Kompromiss. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Größe Japan - Mittel - zwergspitz

      Guten Tag...  Wir haben uns vor 3 Tagen einen kleinen Japan-mittel-Zwerg spitz geholt.    Die Mutter ist ein Japan - mittelspitz Mischung und der Vater ein reinrassiger zwergspitz.    Nun würde mich Intressieren von wem er die größe mitbekommen hat.    Er ist aktuell ca 20 cm hoch (grob gemessen, eher größer) und wiegt 2,1Kilo.  Er ist 11 Wochen alt.    Mit welcher Größe + Gewicht könnte ich rechnen wenn er ausgewachsen ist?    Liebe Gr

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.