Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Sasi

Ist der Hund mit 16 Wochen zu alt für eine neue Familie?

Empfohlene Beiträge

Hallo..

ich bekomm mitte Juli meinen ersten Hund. Er ist dann schon 16 Wochen alt. Ich kann ihn nicht schon vorher nehmen da ich 2 wochen in den Urlaub fahre und ihn nicht alleine lassen will. Ist er mit 16 wochen schon zu alt? wird er sich dann noch bei mir wohlfühlen? Bitt ehelft mir! Danke!!!

Eure sasi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit 16 Wochen ist die Prägephase, die von der 3- 14 Woche andauert, zwar schon vorbei, aber das heißt nicht zwangsläufig das der Kleine dann schon zu alt ist um zu Dir zu kommen.

Sicher ist es gut für die Bindung wenn er während dieser Phase zu Dir kommt, und Du kannst Einfluss auf seine Entwicklung nehmen.

Aber um Dir meine Meinung zu Deiner Frage zu sagen: Nein, ich denke nicht das ein Welpe mit 16 Wochen schon zu alt ist um in eine neue Familie zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sasi,

erstmal herzlich Willkommen hier bei uns!

Ich denke nicht, dass der Hund dann zu alt ist für eine neue Familie, aber aufgrund der vorherigen Prägephase, die der Hund nicht bei dir verbringt, kann es sein, dass er sich nicht so einfach "eingewöhnt".

Aber ich denke mit etwa Hilfe und viel gutem Willen lassen sich die verlorenen Wochen gut aufholen.

Wenn du dich mal umschaust, dann stellt man schnell fest, dass es etliche Hunde gibt, die nicht mit 8 Wochen in ihrer neuen Familie sind/waren und trotzdem eine gute Bindung und Beziehung zu ihren Besitzern haben.

Also keine Angst...das wird schon!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sasi,

Auch von uns en herzliches Willkommen hier ....

Ich kann den anderen nur Recht geben, das ich denke das sich die verlorenen Wochen wieder aufholen lassen.... Meine Eltern bekamen Ihren Hund mit 9 Monaten und er hat sich klasse entwickelt und hat eine tolle Bindung an sie nun ist er 10 Jahre ;)

Aber mal eine Frage an Dich:

Du kannst ihn nicht ehr nehmen, weil Du in den Urlaub fährst.....

Hast DU Dir denn schon Gedanken gemacht, wie Eure Urlaubsplanung MIT dem neuen Famileinmitglied aussehen soll???

LG Sammy und Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, er ist definitiv nicht zu alt, ich habe meinen Hund aus dem Tierheim und ich würde immer wieder ältere Hunde nehmen, ich glaube, es ist sogar einfacher einen erwachsenen Hund zu erziehen. Das stelle ich mir persönlich vor.

Aber mit 16 Wochen hat man noch nix verloren, da ist er ja auch noch ein Baby finde ich.

Zwecks der Sache mit Urlaub: Man kann den Hund auch mitnehmen! Sofern ich im Urlaub war, hab ich Benji dabei gehabt und wir hatten immer viel Spaß z.B. in Österreich.

Jetzt im Alter geht das nicht mehr, das wäre zu stressig für ihn. Meine Mutter übernimmt die Pflege wenn ich weg bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo sasi,

mit 16 Wochen kannst du die verlorene Zeit noch nachholen. Hast du den Urlaub denn schon gebucht, das du den Hund nicht mitnehmen kannst? Bei mir wäre das kein Problem, ich würde nur dahin fahren, wo ich meinen Hund auch mitnehmen kann. Ansonsten würden sich meine Eltern oder meine Schwester um ihn kümmern.

LG Marlies+Chicco.

P.S.: Herzlich willkommen hier im Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mein Monty war auch schon zwischen 14 und 16 Wochen alt und echt noch

ein Baby. Er hat super gelernt, kein Problem.

Mach Dir mal keine Sorgen, das Alter ist echt noch OK.

LG

jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und Willkommen im Forum.

Für die Bindung ist es nie zu spät, das behaupte ich jetzt einfach mal ganz frech.

Aaaaaber, Du hast so eben keinen Einfluss auf das, was der Welpe in dieser wichtigen und prägenden Zeit so alles erlebt. Je nach dem, wie er gehalten wird, hat er eben nichts um sich herum, also eine reizarme Umgebung, dann wird er später mehr Probleme mit allem haben, was er eben NICHT hatte.

Wächst er bei interessierten und verantwortungsvollen Personen auf, dann nehmen die ihn schon mal überall mit hin, damit er die Welt kennen lernt und sich später nicht vor allem und jedem ängstigen muss.

Auch DAS kann ein Hund alles noch lernen, aber eben mit viel mehr Aufwand und deutlich weniger Selbstbewusstsein. Ich persönlich würde gerne selbst beeinflussen, was mein Welpe so alles geboten bekommt, bevor die Prägezeit abgeschlossen ist. Ich persönlich würde auch nicht in den Urlaub fahren, sondern den Urlaub nutzen, um mit meinem Welpen die Welt gemeinsam zu entdecken, aber da hat wohl jeder andere Ansichten.

Ich wünsche Euch jedenfalls einen guten gemeinsamen Start und eine lange, gesunde und glückliche Gemeinsame Zeit.

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Hast du den Urlaub denn schon gebucht, das du den Hund nicht mitnehmen kannst? Bei mir wäre das kein Problem, ich würde nur dahin fahren, wo ich meinen Hund auch mitnehmen kann.

Mit einem 14 Wochen alten Welpen in den Urlaub? Hilfe! :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aber nur wenn überall Fliesen sind.. sonst würde ich mich das auch

nicht trauen.. Also besser wäre es wenn er erstmal bei Dir Zuhause sich

eingwöhnen kann.

Meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.