Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Durch langen Pfiff mit der Hundepfeife ins Platz legen

Empfohlene Beiträge

Damals war noch nix mit Clicker, ich hab ihm gesagt das er Platz machen soll und dann den Kopf auf den Boden gedrückt, nicht mit Gewalt versteht sich. ;) Dafür gabs Leckerchen, dauerte nicht lange und er machte es alleine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So lange der Hund in Sichtweite ist braucht man dazu NOCH keine Pfeife.

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, okay danke für deine Antwort :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich wuerde interessieren,

Wie man dem Hund vermittelt,

Dass er nicht nur "Platz" macht und dann den Kopf zwischen die Vorderbeine legt,

Sondern dass er im Bruchteil einer Sekunde "zusammenklappt" und sich komplett auf den Boden drückt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das schnelle Down vermittelt man auf dem selben Weg wie schnelles Sitz oder Platz. Üben bis es funktioniert.

Viel schwieriger ist es dem Hund klar zu machen das er sich dort legen soll wo er gerade ist und nicht umdreht und zum HH läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Beschreibung von Mixery ist nichts hinzu zufügen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte früher so eine Art Pflegehund,

der aber nicht dauerhaft bei mir wohnte,

Den ich aber betreute und mit ihm spazierte, wenn sein Besitzer keine Zeit hatte, was doch relativ häufig vorkam.

Das war ein jagdlich ausgebildeter Muensterlaender.

Ich war öfters auch mit auf der Jagd,

Wo andere Jaeger mit ihren jagdlich ausgebildeten Hunden dabei waren.

Diese Hunde konnten alle " down!" ; das ist ja fester Bestandteil in der Jagdhundeausbildung.

Damals wurde mir erklärt, wie man das Down und anderes dem Hund vermittelt.

Wie gesagt, das ist einige Zeit her,

Aber das war erschütternd und grauslich.

Ich find es toll,

dass ihr es euren Hunden mit Geduld und viel Ueben beibringt.

Deswegen habe ich gefragt,

weil ich nicht wusste, dass man es auch anders erfolgreich beibringen kann.

So, dass ein Jagdhund tatsächlich abstoppt, wenn er schon losgeduest ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch in der Jagdhundeausbildung hat sich zum Glück einiges geändert, auch wenn noch nicht alle mitbekommen haben das es auch anders geht.

Je nach Hundtyp muss man schon etwas Druck anwenden. Aber das kann z.b. Verbal geschehen, das Hund lernt "oh die meint es ernst" :D

Wie vorhin geschrieben das schwierigste war ihm zu vermitteln das er dort liegen soll, wo er den Pfiff hört. Nachdem ständiges zurück an diesen Platz bringen keine Verbesserung brachte, bin ich mal echt sauer geworden und hab die Leine nach ihm geworfen ... da war ihm dann klar was er tun soll. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach und warum nicht HV?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HV meint bestimmt, dass man das ganze auch mit "Sichtzeichen" verbinden kann. Nur wenn ich den Hund noch sehe, heißt nicht gleich, dass der Hund auch mich sieht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Platz klappt einfach nicht

      Liebes Forum,   unser Junior wird nun bald ein Jahr alt. In der ganzen Zeit haben wir viele Fortschritte gemacht. Allerdings lernt sie "Platz" einfach nicht. Wir üben mit "Sitz" - Leckerli vor die Schnauze und dann nach unten vorne - Hund legt sich hin - es folgt ein "Plaaatz"... funktioniert toll - nur eben immer noch nur mit Leckerli und Hand bis zum Boden. Ein einfaches Kommando "Plaatz" mit Handbewegung zieht nur einen verwunderten Gesichtsausdruck nach sich...   Habt ihr

      in Lernverhalten

    • Platz auf Distanz

      Huhu, war Thema in einem anderen Thread, deshalb dachte ich mir, dass es ganz hilfreich sei, einige Wege zu diesem, aus meiner Sicht nützlichen Ziel, zu beschreiben.   Ich fange mal an:   Erst einmal den Hund neben sich ablegen, ein paar Sekunden warten und still stehen, dann den Oberkörper ein wenig bewegen, wenn der Hund  ruhig liegen geblieben ist, einen Keks geben. Ganz wichtig, den Keks IMMER nur dem liegenden Hund reichen. Noch ein paa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • CIRO sucht Platz in ruhiger Umgebung (PS/ES)

      Ciro ist Ende März in Deutschland bei seiner Pflegestelle in Berlin angekommen.   Der 2007 geborene, kastrierte Rüde ist ca. 52 cm groß und 20 kg schwer, hat viele positive Eigenschaften und ist einfach ein Sonnenschein ohne jegliche Aggression. Dabei waren die zwei Wochen in seiner Pflegefamilie recht schwierig. Denn er kannte ja nichts außer dem Tierheim in das er schon als Welpe kam. Dann die tagelange Reise über mehrere Etappen und die zahlreichen Eindrücken mitten in Berlin. Das

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: Bobbie, 14 Jahre, Doggen-Mix - sucht einen Platz für seine letzte Zeit

      Gesundheit, Beruf und Familie zwangen Bobbies Besitzer dazu, seinen Hund im stolzen Alter von 14 Jahren im Tierheim abzugeben. Er kennt zwar alle Grundkommandos, altersbedingt sind seine Ohren aber nicht mehr die besten. Er ist verträglich mit den meisten Hunden, nur bei manchen Rüden neigt er zum Teil zum Macho. Das Alleinbleiben ist für ihn kein Problem, aber länger als fünf Stunden hält der Hundeopi nicht mehr “dicht”. Ein ruhiger Platz für seine letzte Zeit, gerne auch mit Kin

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hund trägt einen Schuh auf seinen Platz

      Wer von euch hat eine Idee warum unsere Maus einen Schuh auf ihren Platz verschleppt. Sie kaut nicht drauf rum o.ä. aber sie nimmt sie entweder mit in ihr Körbchen oder auf ihren Platz vor der Haustür. Habe schon div. Darüber gelesen.Mit alleine sein kann das nix zu tun haben wir sind immer da. Und ihr Körbchen ist direkt neben unserem Bett. Kann es eine art "Dominanz" verhalten sein? Bin mir nicht sicher ob ich es verbieten soll. Wenn  ich ihr den Schuh dann wieder wegnehme holt sie ihn nicht w

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.