Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

So, ich sitze hier nun triefend nass am Rechner und das Badezimmer schwimmt..... Grund? Maylow fand es heute morgen, während ich im Garten die Wäsche aufgehängt habe, ganz toll im Blumenbeet zu buddeln und sich auf den Blumen zu wälzen...(mein Vermieter bringt mich um!)

Ich könnt jetzt sagen, ein Nachbar hat eine Handgranate ins Beet geworfen, was er mir glaube ich nicht abnehmen wird....

Also Maylow, nicht mehr creme-grau, sondern schwarz (!) geschnappt und in die Wanne. Terror pur! Während Digga immer wie angetackert in der Wanne steht, läuft Maylow ja Amok. Ständig will er aus der Wanne hüpfen, er ist allein gar nicht zu halten. Hätte ich das gewusst, hätte ich auf meine Mann gewartet....Hätte, hätte, hätte...hab ich aber nicht.

Es war das erste Mal, das ich ihn gebadet habe und es ist ja neu und unbekannt für Maylow.

Wie macht ihr es, wenn eure Hundis nicht gerne baden und nicht stillstehen? Ich habe damit keine Erfahrung, da unsere Hunde bisher nichts gegen einen Badetag hatten und immer ruhig waren.

Ich werde nun das Badezimmer trocken legen und versuchen, das Blumenbeet wieder einigermaßen zu richten....Oh Mann.

LG Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rein Erfahrungsgemäss ist es nicht das Wasser am Körper was dei Hunde verrückt macht ,sonder der glatte Wannenboden und Wasser über dem Kopf.

Wenn ich das erste mal bade,stelle ich mir eine gant normale Babybadewanne die mit einer rutschfesten badematte ausgelegt ist auf den Küchentischund einen grossen Messbecher fÜr den Kopf zu waschen.

dann fülle ich lauwarmes Wasser ein .lege mir einLleckerchen zurecht,schmeisse ein paar bÄlle ins Wasser und setze den Hund vor die Wanne und mache ihn auf die Bälle aufmerksam.

Dabei plantsche ich mit der Hand im Wasser.

Sobald er sich für die bälle interresiert ,setze ich ihn mit einem warte ,Mami hilft in die Wanne und spiele ein wenig mit den Bällen.

Wenn er entspannt steht,beginne ich ihn zu waschen,den kopf zuletzt und hebe ihn dann in einem warmen Badetuch aus der Wanne und dann wird Trockengekuschelt und das Leckerchen mit viel lob verabreicht.

Nach ein bis zwei solcher Badeunternehmen lege ich die Matte einfach in die normale Badewanne und beginne das Spiel mit den Bällchen von vorn.

L.G.

Wotan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ähnlich habe ich das mit meiner Hündin gemacht und auch wenn sie nicht gerne in die Wanne geht...sie steht still!

Gismo kommt um die Badewanne immer rum, da ich ihn alleine nicht bzw. nur sehr schlecht in die Wanne bekomme...er ist einfach zu groß für mich :( deshalb duscht Gismo immer draußen mit Eimern ;)

Hab auch die Erfahrung gemacht, dass einrutschfester Untergrund in der Wanne nahezu das A und O ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich mache es auch so ähnlich. Nur lasse ich am Anfang Chicco darin spielen. Dabei giese ich mit der Hand Wasser über Ihn. Er mag zwar nicht baden, aber die Spielerei mit dem Wasser. Anschließend packe ich ihn kurz in ein Handtuch, danach rennt und wälzt er sich trocken.

LG Marlies

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, mein Fehler. Wir haben eine rutschfeste Unterlage für die Hundis in der Wanne, allein schon damit sie nicht wegrutschen und sich verletzen. Auch wenn sie stillstehen, könnten sie durch das einschäumen wegrutschen. Im Sommer könnten wir Maylow auch im Garten in der "Muschel" waschen, aber was machen wir im Winter?...smile...

LG Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, ich mache das immer so das ich etwas warmes wasser in die wanne einlasse, Dusty reinstelle, lobe, ok wir benutzen dann die Dusche, das macht aber vielen Hunden Angst. Dusty kennt es allerdings. Ansonsten wie Elvira sagt Messbecher benutzen. Ich sag beim baden zu Dusty immer: "Ey fein, wie schick, ohhhhh, ist das fein" Der freut sich dann abgöttisch.

Das warme Handtuch benutzen wir auch, ich packs meistens während des badens in Wäschetrockner, dann ist es kuschelig, wenn wir fertig sind. Wickel ihn ein und setz mich mit ihm aufs Sofa und dann wird gekuschelt und dabei trockengerubbelt. Meist bleibt er im handtuch gleich liegen, weil er es toll findet, aber da ist ja jeder Hund anders.

Die Chihuahua Dame meiner Freundin zb findet anschliessendes fönen total toll, meiner wiederum hasst den Fön. Also lass ich den weg.

Geduld muß man haben :)

Liebe grüße Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu,

also meine Westies haben zwar nicht liebend gerne gebadet

aber sie haben es zumindest ohne Probleme mit sich machen lassen.

Sind es ja auch gewöhnt, regelmäßig zum Trimmen zu gehen,

das müssen sie sich ja auch gefallen lassen.

Monty wurde noch nicht gebadet/gewaschen aber ich werde es die Tage

mal probieren, nur mit Wasser, ohne Shampoo, damit er sich darann

gewöhnt wenn`s mal Not tut..Er ist nämlich eher wasserscheu..

LG

PS: Nach dem Baden war das schubbern für unsere immer das schönste..

Mußte dann eingige auf dem Boden verteilen weil sonst die Brücke im WZ

drann wäre..Einfach still im Handtuch sitzen? Das war für unsere nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich musste Sammy ja wegen seiner Demodex-Milben insgesamt ca. 20 Mal baden...

Ich hab ihn mit rutschfester Unterlage in die Dusche gestellt, hab ne Eckdusche, und mich davor.

Dann habe ich ihn mit einem grossem Schwamm nassgemacht. So ein Ding, womit man Auto´s wäscht.

Die Dusche selber habe ich nur einmal ausprobiert, sie hat ihm grosse Angst gemacht.

Naja, mein Bad sah danach auch immer aus wie nach nem Unwetter ;)

Aber ich hab immer alles, was man entfernen kann, rausgestellt.

Waschbeckenunterschrank, Wäschetruhe, Waage usw.

So brauchte ich danach "nur" noch die Fliesen, Toilette und Waschbecken und Tür abwaschen und den Fussboden trockenlegen.

Denn er hat sich NIE in der Dusche geschüttelt, egal wie lange ich gewartet habe...

Liebe Grüsse,

Tina mit Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.