Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
merlin-jazz

Probleme mit dem Knie

Empfohlene Beiträge

Hallo

Mein Westi hat hin und wieder Probleme mit dem Knie, es schwillt an, er zieht das Bein dann hinter her, beziehungsweise hält es steif, schmerzen scheint er nicht zu haben den er hüpft und springt trotz dickem Knie rum.

Ich habe Ihn eine Zeit lang VMP-Pfizer gegeben was relativ gut geholfen hat, gibt es auch noch andere Aufbaumittel für Sehnen und Gelenke?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

hast Du es untersuchen lassen?

Bei meinem Westie ist mit dem Alter von 6 Monaten die Kniescheibe ständig

rausgesprungen. Bei ihm waren allerdings mehrere Defekte, da auch

die Hüfte betroffen war (Wachstumsschaden ).

Ich würde das auf jeden Fall untersuchen lassen wenn Du es noch

nicht getan hast, um schlimmeres zu verhindern.

Scotty wurde übrigens in Duisburg (Tierklinik Kaiserberg, Dr. Klesty)

opertiert. Das ist nun 14,5 Jahre her. Dies nur, weil ich gerade sehe,

das Du aus Duisburg kommst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Wir sind auch in der Tierklinik Kaiserberg.

Der Tierarzt war der Meinung solange er rumhüpft und läuft hat er keine schmerzen und sieht keine OP nötig.

Er gab mir Aufbautabletten mit und sagte mir das ich das mit Pferdesalbe eincremen soll zum kühlen wenn es wieder anschwillt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Ah, OK, Scotty fing damals an zu humpeln, war aber sonst auch

quitschfiedel. Kann man das richtig gut sehen das es dick wird?

Aber eine Ursache muss ja da sein. Was sagt denn das Röntgenbild?

LG

Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entzündete Kniescheibe, entstanden durch nicht genug Knorpelschmiere oder so ähnlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

bei Scotty war es glaube ich ähnlich, also mit dem Knorpel.

Bei ihm ist sie aber gesprungen.

Leider habe ich keinen Tip für Dich.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube der Markt an Präparaten in diesem Bereich ist inzwischen genauso unüberschaubar groß geworden wie der Futtermittelmarkt ;)

Danu bekommt für ihr Knie z.Z. BioWeyxin 416 Dog Motio...wie gut und ob es überhaupt hilft kann ich bisher noch nicht beurteilen, wir sind gerade mal in der 3. Woche der Behandlung.

Wenn das Knie aber anschwillt, dann spricht das meiner Meinung nach für ein entzündliches Geschehen und das muss ja eine Ursache haben.

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin auch der Meinung: genaue diagnose, dann APM Creme auf beide Hinterbeine täglich einmassieren, wenn der Hund nass wird, wiederholen, APM Therapeuten aufsuchen, Traumeel hochpotenziert (z.B. 50000), Arnika und u.U. Rustox. Grüsse und viel Glück Vera und ARKAN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und manuelle Therapie, Traktionen etc zur entlastung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.