Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo, es ist jetzt zum 2ten Mal passiert, dass unsere Hündin auf unserem Spaziergang gebissen wurde. Das Ausmaß haben wir leider immer erst später festgestellt. Beide Begegnungen endeten damit, dass sie meine Hündin quieckend vom anderen Hund entfernt.

Das erste mal war es in einem großen Hundeauslaufgebiet. Mehrere Leute kamen uns mit ihren Hunden entgegen. Shiva rannte freudig auf die Hunde zu, alle spielten und begrüßten sich nur eine Halterin hielt ihre Hündin am Halsband fest, welche sich jedoch los reißen konnte, auf Shiva los stürmte und knurrend in ihr Hinterteil zwickte. Shiva rannte quieckend weg. Die Frau erklärte das mache ihr Hund nur wenn sie mit vielen anderen Hunden unterwegs sei, ihr Hund sei eifersüchtig. Ich sagte ihr das ihr Hund ein schlechtes soziales Verhalten an den Tag legen würde und sie dann ihren Hund nicht freilaufen lassen dürfe wenn sie mit so vielen unterwegs sei. Naja gut, wir untersuchten Shiva, sahen nichts und gingen weiter. Zwei Tage später stellten wir eine starke Verkrustung an ihrem Hinterteil fest, war wohl ein kräftiger Zwicker.

Das zweite mal war gestern. Auf einem Weg kamen uns 3 Halter (davon eine Ausbilderin) mit ihren Hunden entgegen. Shiva wieder freundig begrüßend auf sie zu. Sie rannte jedoch zu einem Hund der angeleint war. Bekam nur noch mit (weil ich mich ca. 30 Sek. mal nicht auf meinen Hund konzentrierte) das Shiva wieder quieckte und weiter rannte. Die 3 Halter sagten keinen Ton, guckten mich nur etwas verdutzt an. Da ich nicht mitbekommen habe was passiert war sagte ich nur zu Shiva: Oh, hast du dir einen Anschiss abgeholt und ging weiter. 2-3 Minuten später sah ich das Shiva an der Schnauze blutete. Der Hund an der Leine hatte ihr wohl in die Nase gebissen. Da die drei zwischenzeitlich weg waren und ich die Ausbilderin vom sehen kannte, suchte ich mir ihre Telefonnummer heraus und rief bei ihr an um herauszufinden wer die Halterin des bissigen Hundes war. Naja, auf ihren Rückruf warte ich nun.

Meine Frage: Was macht ihr wenn euer Hund gezwickt oder gebissen wurde?

Meine Erfahrung zeigt mir jetzt, ich sollte mir jedesmal wohl den Namen und eine Telefonnummer geben lassen, für den Fall das ich doch mal damit zum Tierarzt muß (weil sich ggf. mal eine Wunde entzündet), oder sehe ich das falsch?

Gruß Bettina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen Bettina!

Erstmal tut es mir natürlich leid, dass deine Hündin wieder gebissen wurde. Und wirklich toll finde ich es nicht, dass die anderen Hundebesitzer einfach weitergegangen sind - eine vielleicht mögliche Entschuldigung wäre, dass sie nicht gesehen haben, dass der andere Hund sie erwischt hat.

So wie du schreibst gehe ich davon aus, dass dein Hund nicht angeleint war - sonst hätte sie ja auch nicht zu den anderen Hund hinlaufen können.

Wenn Hund gewollten Kontakt miteinander haben dann muss ich damit rechnen, dass es mal zu Blessuren kommt und natürlich ist es dann gut wenn man Telefonnummer und Namen hat.

Wenn aber der andere Hund an der Leine war, dann ist es deine Aufgabe dafür zu sorgen, dass dein Hund nicht dort hinläuft, denn es wird schon seinen Grund haben warum der Hund nicht frei ist...ob nun, weil er beisst oder weil der Besitzer in dem Moment keinen Kontakt mit anderen Hunden möchte.

Ich leine meine Hund immer an, wenn mir andere Hund entgegenkommen! Ausnahmen gibt es da nur, wenn sich die Hunde kennen und der andere Besitzer und ich uns einig sind, dass die Hund spielen dürfen!

Kommt mir ein unangeleinter Hund entgegen, dann setze ich alles daran diesen zu vertreiben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bettina,

erstmal muß ich sagen, daß Du Dich nicht richtig verhalten hast. Wird ein Hund festgehalten oder angeleint, dann solltest Du Shiva auch bei Dir halten. Das machen die Leute sicher nicht ohne Grund.

Zu den Wunden: Durch Schock setzt eine Blutung oft erst 30 Minuten später ein. Deshalb kann man kurz nach der Attacke keine Verletzung/Blutung finden.

Dany wurde leider auch schon gebissen. Da ich die Halter kenne, wurde es im Anschluß in Ruhe geregelt. Ja, es macht schon Sinn, sich Namen und Nummern geben zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bettina,

als erstes würde ich dir raten deinen Hund nicht mehr auf fremde Hunde zulaufen zu lassen, bis jetzt wurde sie zwar *erst* zweimal gezwickt......aber das kann auch böse enden!

Wenn du Hunde und Halter auf dich zukommen siehst nimm Shiva ins Fuß oder an die Leine, sprich dich mit den Haltern ab ob die Hunde zusammen spielen dürfen oder nicht!

Es gibt bei solchen kleinen Gruppen meist immer einen Hund der rumzickt, deswegen würde ich lieber erst einmal fragen bevor mein Hund auf die Gruppe zurennt und es dort Ärger gibt.

Das ist jetzt nicht gegen Shiva gerichtet ;) , auch wenn sie *nur spielen* will.....dein Hund kommt dann praktisch in ein Rudel reingerannt, und bekommt erst einmal *Haue*.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Bettina,

ich handhabe es wie Angela schon beschrieb: Kommt mir wer mit Hund entgegen, werden meine erstmal angeleint, dann kann man mit dem Gegenüber immer noch abklären, ob gespielt werden darf oder nicht.

Kommt ein unangeleinter Hund auf meine angeleinten zu, wird dieser gnadenlos von mir abgewiesen und verjagdt!

Vielleicht fühlte der angeleinte Hund sich von deinem frei laufenden auch bedrängt bzw. möchte keinen Kontakt zu anderen Hunden.

Da sagst, dass eine Trainerin dabei war.

Irgendwie hatte die die Sache aber auch nicht im Griff, wenn ich das so lese.

Ich würde auch versuchen, mich mit ihr in Verbindung zu setzen und die Sachlage klären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bettina

Du hast geschrieben,Du lässt Shiva auf fremde Hunde, die Du nicht kennst, zulaufen.

Warum?

Wieso bist Du nicht konzentriert bei Begegnungen mit fremden Hunden?

Ich würde auch den Hund, der an der Leine war nicht als bissig bezeichnen. Der war einfach nur bedrängt und hatte keine Ausweichmöglichkeit.

Wenn Du Deine Shiva auf fremde Hunde zulaufen lässt musst Du mit so etwas rechnen.

Du hättest von vornherein die Situation kontrollieren sollen und Deinen Hund abrufen müssen, bei Dir behalten, bis geklärt ist was das für Hunde sind, die Dir da begegnen. Das gilt natürlich auch für die, die Dir begegnen.

Da man aber das nicht bei allen voraussetzen kann rufe ich meinen Hund immer erst zu mir um sie notfalls schützen zu können.

Ja Namen und Nummer würde ich mir auch geben lassen aber generell versuche ich diese Situationen garnicht erst entstehen zu lassen.

LG Meike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich weiß das es mein Fehler war. Muß euch Recht geben. Aber da die Ausbilderin dabei war und von ihnen auch ein Hund freilief, dachte ich es sei in Ordnung. Es sagte auch keiner was. Bislang war es immer so, dass man uns auf Entfernung schon sagte, dass es Probleme geben würde. Dann habe ich Shiva zurück gehalten. Naja, aus Erfahrung wird man klug.

Könnte mich nur über diese Halterin ärgern, die muß doch wissen was sie da für einen Hund an der Leine hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Könnte mich nur über diese Halterin ärgern, die muß doch wissen was sie da für einen Hund an der Leine hat.

Gerade weil dieser Hund an der Leine war, hätte dir das zu denken geben müssen und ich hätte an deiner Stelle Shiva entweder zurückgerufen oder auch angeleint.

Es wäre natürlich auch eine nette Geste gewesen, wenn die Halterin dich gebeten hätte, deinen Hund abzurufen, wenn sie weiss, dass es *Stress* mit ihrem Hund gibt! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, nicht ärgern. SIE hatte den Hund an der Leine, Shiva hingegen lief frei. Da hast Du noch nicht einmal Anspruch auf Zahlung der Tierarztkosten... Selbst in Freilaufgebieten gilt, daß der eigene Hund unter Kontrolle gehalten werden muß.

Halte Shiva in Zukunft erstmal bei Dir, um ihr solche Erlebnisse zu ersparen. Klar, man lernt aus Erfahrungen - hoffentlich passiert es Euch nicht wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu

Sorry, da muß ich mich aber den anderen anschliessen, wenn dann solltest Du Dich über Dich ärgern.

Du kannst Deinen Hund nicht einfach zu anderen laufen lassen ohne irgendwelche Absprachen. Selbst bei Hunden ohne Leine halte ich meine erst zurück, und frage ob meiner mal schnüffeln kann. Selbst wenn er nicht an der Leine ist, so kann es trotzdem ein Hund sein, der nicht gut auf Artgenossen zu sprechen ist.

Ich kenne viele die den Hund zb im Wald ableinen, und wieder anleinen, wenn ein anderer Hund ihnen entgegen kommt.

Und vorallem darfst Du Deinen Hund nicht aus den Augen lassen. Es liegt in Deiner Verantwortung, dein Hund lief frei. Die anderen beiden wurden gehalten.

Tut mir leid war sicher nicht das was Du hören wolltest.

Liebe Grüße Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.