Jump to content
Hundeforum Der Hund
Krümelchen

:-( Hubbel zwischen den Zehen

Empfohlene Beiträge

Krümel hat seit einigen Tagen an der Vorderpfote einen Hubbel zwischen 2 Zehen. Ich habe sie geschont und immer einen Pfotenschuh angezogen. Da es nichts geholfen hat, bin ich heute zum TA, der tippte zuerst auf einen Abszess und hat den Hubbel aufgestochen, leider kam nichts ausser etwas Blut.

Bis Donnerstag hat sie jetzt einen Zugsalbenverband drauf bekommen, falls doch etwas drin ist. Ausserdem bekommt sie Antibiotika und ein Entzündungshemmendes Mittel. Sie humpelt nicht und leckte auch nicht hin.

Der Tierarzt hat dann auch noch gesagt, es könnte ein Tumor sein, mir blieb fast das Herz stehen. :(

Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten, was das sein könnte. Ich weiß nicht, wie ich die Zeit bis dahin rumbringen soll. (morgen ist auch noch die Beerdigung meiner Oma :(:( )!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es könnte ein eingetretener Fremdkörper sein, der sich noch verkapseln muss, es könnte ein Tumor sein, wobei die durchaus auch gutartig sein können.

Welche Rasse, Fellfarbe und welches Alter hat Dein Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ist sie allergisch?

frisst sie zwischen den zehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Krümel ist ein heller Golden Retriever, knapp 2 Jahre alt und sie ist allergisch, gegen Getreide, Konservierungsmittel und eher die "künstlichen" Nahrungsmittel. Seit dem barfen ist aber alles ok. Auch früher hatte sie nie mit der Haut Probleme, nur Durchfall und Erbrechen.

Was meinst du mit frisst sie zwischen den Zehen?? Sie leckte sich den Hubbel bis jetzt nicht und lies auch die Babysocke und den Verband jetzt problemlos dran.

Der Hubbel war bis zum Wochenende nicht gerötet, aber ab Samstag nach dem Gassi gehen war er rot und auch deutlich grösser. Gestern kam beim aufmachen durch den Tierarzt nur Blut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider hat sich auch durch den Zugsalbenverband und die Antibiotikagabe nichts verändert. Die Tä glaubt irgendwie nicht, dass es ein Tumor ist, kann mir aber auch nicht sagen, was es denn sein könnte. Beim erneuten anstechen kam wieder nur Blut. Der Hubbel ist nicht steinhart. Sie hat jetzt wieder einen Salbenverband mit desinfizierender Salbe, den soll sie bis Montag dran lassen und dann noch den Rest der Woche mit Socken, aber ohne Verband rumlaufen.

Da die Tä nächste Woche Urlaub hat werde ich, wenn es wieder nicht besser wird, in eine Tierklinik fahren :-(! Ich bin so unglücklich und habe so auf ein Weihnachtsgeschenk gehofft, dass es eben doch "nur" ein Abszess ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja blöd, irgendwie unbefriedigend, wenn man noch nicht einmal weiß, was es ist. Berichte doch, wie es weiter geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hubbel ist nach einem Jahr genau an der selben Stelle wieder da :( !

Nächsten Mittwoch hätte ich einen Termin in der TK wegen einer Biopsie. Früher geht es leider nicht (da ich kein Auto habe), es sei denn ich lasse es beim Haustierarzt machen, aber so richtig vertrauen habe ich in die bei grösseren Sachen einfach nicht mehr, seit sie letztes Jahr meine Katze falsch diagnostiziert haben und diese fast gestorben wäre.

Bin einfach total fertig und habe Angst, dass es evtl. doch ein Mastzellentumor ist, das stand ja letztes Jahr schon im Raum :`(

Kann ein Mastzellentumor 1 Jahr schlummern? Ein kleiner Hubbel ist seit letzten Jahr geblieben, aber er war immer klein, nicht nässend und störend und auch laut Tierarzt beim impfen nicht besorgniserregend.

Einfach danke fürs zuhören, musste meine Ängste einfach mal schreiben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

warum hast Du das denn letztes Jahr nicht abklären lassen?

Ich glaube nicht das ein Mastzelltumor von selbst verschwindet und dann wieder kommt.

Soviel ich weiß können die kurzfristig aufhören zu wachsen um dann später wieder loszulegen.

Seltsam ist es schon. Wie groß ist der Hubbel denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war letztes Jahr bei 2 verschiedenen TÄ, nach der kompletten Spaltung, wo allerdings nichts raus kam, heilte es ab, es war dann nur noch dieser kleine, eher harte Hubbel über.

Der Hubbel ist ungefähr so gross, wie eine zu gross geratene Erbse, aber kleiner als eine Haselnuss, schaut genauso aus wie letztes Jahr. Krümel leckt nicht hin und humpelt auch nicht.

Dieses Jahr will ich auf jeden Fall eine Biopsie, aber eben am liebsten aus der TK.

Habe jetzt auch schon von Zwischenzellabszessen und Fisteln gelesen, aber das hätte letztes Jahr doch einer der beiden TÄ erkennen müssen :(

Ach mist, immer dann, wenn Männe auf Fobi ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicola :( Das liest sich ja total unschön :(

Kann es denn mit der Jahreszeit zu tun haben? Dass irgendwas zu dieser Jahreszeit wächst - klingt jetzt blöd, aber wenn ich mich an den Zeitpunkt Deiner Threaderstellung erinnere, da war es doch auch recht warm *glaub*

Na, ich drücke ganz fest die Daumen, dass eine Biopsie jetzt Licht ins Dunkel bringt, kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es etwas Krebsartiges sein könnte :think:

:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hilfe! Hubbel unter der Nase

      Hallo ich wollte fragen, ob das einer von euch vielleicht schonmal erlebt hat... Mein Hund hat seit einigen tagen eine kahle rosane(zwischenzeitlich auch eher rot) Stelle unter der Nase, auf der ansonsten schwarzen Haut. Dazu entsteht nach und nach ein kleiner Hubbel darauf. Offen ist/war es nicht, also keine verheilende Wunde. Ich wollte nur mal fragen, ob Ihr wisst, was das sein könnte... Natürlich werde ich mit ihr noch zum Tierarzt fahren! Bin nur sehr verunsichert! Vielen Dank im Vor

      in Hundekrankheiten

    • Bitte helfen!! Wie schneide ich am besten das Fell zwischen den Zehen?

      Hi, ich hatte noch nie Hunde denen ich das Fell zwischen denn Zehen schneiden musste!! ABER!! Nun ist es so weit der keine ist jetzt 13 Wochen und wir üben das hinlangen festhalten schere zeigen usw. schon von Anfang an . . . Ich darf nur nicht schneiden! Davor hat er dann doch noch Angst, mein Proplem ich muss aber jetzt das endich wegschneiden!! Der rutscht nur noch aus sogar auf den Pflastersteinen im Garten. . . Wie soll ich das am schlausten anstellen . . . wenn ich jetzt festhalten

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Loch zwischen den Zehen

      Elly hat sich vorhin einen Stiel von irgendeiner Pflanze durch die Haut zwischen den Zehen eingetreten. War wohl nicht so schmerzhaft wie es aussah. Blutet auch kaum. Hab ihn rausgezogen, zu Hause ausgewaschen und desinfiziert. Kann bzw muss sowas genäht werden? Verband ist da ja schwierig anzulegen, oder geht das mit den selbstklebenden Bandagen?

      in Hundekrankheiten

    • Papillome zwischen den Zehen?

      Hallo, habe mich für einen Hund aus dem Tierschutz interessiert der jetzt jedoch erstmal nicht mehr zur Vermittlung steht ,da er gesundheitliche Probleme hat die erstmal ärztlich abgeklärt werden müssen.Man sagte mir sie habe Papillome zwischen den Zehen der rechten Pfote,wurde mit Antibiotika behandelt ,sei aber nicht besser geworden .Jetzt wird eine Probe genommen und eingeschickt.Die Kleine ist erst ein Jahr ,kann das auch was Bösartiges sein?

      in Hundekrankheiten

    • Knubbel zwischen den Zehen?

      Hallo Zusammen, seit ungefähr 3 Tagen (erst bemerkt) hat Acai zwischen dem letzten und vorletzten Zeh einen Knubbel hinbekommen... wenn man dran rum drückt usw... tut es ihr auch nicht weh... Ich habe das Gefühl das er von gestern auf heute größer geworden ist.. Habt Ihr eine Ahnung was das sein könnte?

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.