Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lilli

Zwei schlechte Erfahrungen am gleichen Tag

Empfohlene Beiträge

Halllo und guten Morgen,

ich kann mich da nur anschließen, werde mir wohl auch

mal eine Rappeldose zulegen.

Wenn ich mit Monty gehe habe ich bis jetzt keine Probleme,

da hier die meisten Hunde erstmal angeleint sind außer auch auf

dem Feld aber mit Scotty zusammen wird es auch schwieriger.

Ich habe meine Hunde im Laufe des Lebens auch schon mal auf den

Arm nehmen müssen (waren ja auch nie so groß..) und schon den

einen oder anderen Hund böse weggetreten. In dem Moment

wo der Adrenalinspiegel hoch geht, geht die Angst runter und

der Beschützerinstinkt kommt heraus..Außerdem rufe ich dann

ganz laut HAU AB, bis jetzt hat es gewirkt.

LG

jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir ist es so, dass Chica wenn sie an der Leine ist, richtig zickig wird, wenn ein abgeleinter Hund auf sie zustürmt. Da sie sehr groß und sehr wild ist, lasse ich sie eigentlich immer los, wenn uns ein abgeleinter Hund entgegen kommt, da hab ich keine Angst, dass sie ihm nicht gewachsen sein könnte. Aber wenn ich den abgeleinten Hund nicht sehe, weil er um die Ecke schießt oder so, und Chica ist noch an der Leine, dreht sie richtig ab. Sie wird agressiv, und pöbelt dann auch.

In dem Moment hat man eigentlich nur die Wahl, wenn der andere Besitzer sein Tier nicht zurück rufen will/kann, die Leine loszulassen und ein Stück weg zu gehen. Das entschärft die Situation meistens.

Gut, das geht natürlich nur wenn keine Straße in der Nähe ist, oder wie bei uns die S-Bahngleise. Da behalt ich sie an der Leine und versuche mit ihr zügig von dem anderen Hund wegzugehen. Wenn man in Streit mit dem anderen Besitzer kommt, wird es nur noch schlimmer.

Ich hatte Chica mal bei einem Gespräch in meiner Bank dabei, weil ich keinen Sitter hatte - sie konnte zu dem Zeitpunkt noch nicht allein bleiben. Mir sind dann vor lauter Verzweiflung die Tränen gekommen, weil ich mir das Konto gekündigt werden sollte und ich nicht wusste wie alles weitergehen sollte, und da wurde Chica auf einmal doppelt so groß und hat die Bankangestellte angeknurrt. Seitdem bin ich sehr vorsichtig mit Gefühlsäußerungen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Dusty ist zwar kein Chihuahua, hat aber ganz dünne Stelzen als Beine. Wenn Hunde kommen die einfach zu groß sind und noch dazu sich wild aufführen (muß ja nicht aggressiv sein, kann ja auch nur spielen wollen) dann überlege ich auch immer, hochheben oder nicht? Ich hab einfach Angst das mal einer unglücklich auf Dusty raufspringt. Bisher hab ich Ihn einfach abgeleint und mich darauf verlassen das der Windhund ihn ihm eh schneller ist. Meist wurde gespielt, Dusty animiert gerne zum rennen, aber wenn er gejagt wird und der andere auch noch stärker ist, wird bei ihm aus Spiel schnell Panik. Es ist schon vorgekommen, das Dusty nach ettlichen metern mich anvisiert hat und mir förmlich in die Arme gesprungen ist, weil er selber das Gefühl hatte, er kann nicht schnell genug laufen. In diesem falle schütze ich natürlich meinen Hund und bitte den anderen Halter seinen Hund wegzunehmen.

Dusty zeigt mir damit das ihm das dann doch zuviel wird, und ich möchte nicht das er belästigt wird.

Dusty ist eigentlich sehr verträglich mit anderen Hunden, aber sobald ich merke, ihm wirds zuviel respektiere ich das und nehme ihn raus. Auch aus Angst das jemand meinen Hund verletzen könnte, wenn er dem anderem zeigt, so ich hab genug.

Liebe Grüße Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Halllo,

ja natürlich hab`ich net geschrieen wie am Spies. Nein ich hab`laut gerufen Haut ab, was aber nix nutzte. Die Hunde kamen wie Raketen angeschossen und der fähige Hundehalter konnte sie nicht abrufen (hatte aber auch selbst Angst dass was passiert da er ziemlich unsicher wirkte).

Und meine Lilli in dem Moment als 2 Foxis auf den angeleinten Hund zurannten, wusste ich schon instinktiv dass es in einer Rauferei endet (der Ruf der Beiden ist im Dorf bekannt). Leinen existieren deshalb nicht da die Hunde nie gelernt haben an einer zu gehen.

Deshalb hab`ich die Lilli hochgenommen und versucht die Foxis weg zu bekommen (hingen ja förmlich an meinem Hosenbeinen).

Lilli wäre mir ohne Leine wahrscheinlich voller Panik ausgebüchst. Außerdem kann ich auf solchen Rüpel-Hundekontakt gut verzichten.

Aber dass mit der Wurfkette werde ich unbedingt ausprobieren. Da gibt`s ja wohl ganz spezielle.

Und noch eine Frage: Wie groß ist denn der Alphakreis (hab`ich echt noch nie gehört :so )

Grüße L.A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.