Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tina+Sammy

"Einseitige" Zecken?!

Empfohlene Beiträge

Ich bin zwar nicht Vera, versuche aber mal zu erklären, wie ICH das verstehe:

Durch den Körper fliesst Energie.

Diese Energie kann, bedingt durch Krankheit oder Narben, gestört sein.

An diesen Stellen ist auch die Blutzirkulation ein wenig gestört.

Vera, korrigiere mich, wenn`s Schwachsinn war! ;):P

Renate!!! Du bist ein Genie! danke, das hast du toll gesagt!! Vera :-)))))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nun, ich bin kein Biologe...ABER

Aber wenn Wotansohn mit energetischer leere Stellen im Körper meint die durch z.B. Störfelder schlechter durchblutet sind und meint das dort blutsaugende Mücke etc. am liebsten stechen wollen - dann muss ich da wohl wiedersprechen...

Rein biologisch betrachtet ist ja gerade der Sinn eines blutsaugenden Insektes, oder auch anderen Tierchen die sich am Blut von uns und unseren Tieren erfreuen, Blut zu saugen...

Welchen Sinn soll es denn für die Mücke, Zecke etc haben, wenn Sie sich Stellen aussucht die minder durchblutet sind???

Von Blutegeln weiß man, dass sie sich gerade bevorzugt die Stellen aussuchen, die Blutfülle anzeigen um dort zu beißen - was ja auch Sinn macht.

Nun, ich konnte bei meinen Hunden immer folgenes festellen...

Danu ist ein Linksgänger d.h. sie läuft auf Wegen stets links , rechts läuft sie selten...

Troll war ein Linksgänger, er lief immer links...

Demnach ist diese Körperhälfte näher an den Gestrüpp, wo die Zecken sich dann fallen lassen...

Die Zecke will schnell zu ihrer Mahlzeit und mach sich nicht erst auf den Weg auf die andere Körperseite, hat sie eine schöne, warme Stelle gefunden bleibt sie...

Ich habe nie darauf geachtet, aber meine Theorie wäre jetzt, das Dein Hund ein Rechtsgänger wäre, demnach mit der rechten Körperhälfte immer mehr im Geschehen hängt und demnach dort mehr Zecken zu finden sind...

Aber alles wirlich nur reine Theorie... :D

...und Hunde die halt keine Seite bevorzugen haben überall Zecken :P:P

LG Steffi und Danu

das heisst der hund geht geht immer nur mit EINER körperseite am den Büschen vorbei???? Also, auf dem Hinweg links am Busch vorbei und auf dem Rückweg trägst Du ihn??? Und in die felder und Büsche geht er nie ganz rein...? Ve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Links ist links...

Wenn ich einen Weg lang laufe und mein Hund die linke Seite des Weges benutzt dann streift er ergo mit der linken Körperhälfte das Gebüsch....

Wenn ich denselben Weg wieder zurück laufe und er dann wieder die linke Seite des Weges benutzt, streift er genauso mit seiner linken Seite das Gebüsch wie vorher auf dem Hinweg... :D

An der Seite der Körperhälfte ändert sich demnach nichts ;)

...und nein..mein Hund springt sehr selten durch hohe Wiesen, darf nicht in Felder und macht nicht durch das Unterholz.

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sammy huscht auch nicht durch´s Unterholz- zum Glück ;)

Wiesen haben wir hier reichlich und bevor ich an ner Landstrasse ohne Bürgersteig langlaufe nehm ich dann doch lieber die Wiese.

Und da die momentan seeeehr hoch sind muss Sammy ab und an mal hochhüpfen, um zu sehen, wo denn das langsame Frauchen bleibt :D

In den letzten 3 Tagen hatte er grad mal eine Zecke und die LINKS ;)

Entweder gefällt den Biestern das Wetter nicht, oder dieses Zeug auf natürlicher Basis, was ich besorgt habe, fängt endlich an zu wirken...

Liebe Grüsse,

Tina mit Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen, welches Zeug auf natürlicher Basis nimmst Du denn gegen Zecken?? Auch Zedan?? Grüsse Vera

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Vera,

das Zeug heisst cdVet.

Inhaltsstoffe: Melaleuca, Alternifolia, Buxus Chinensins, Lavendula Angustifolia, Geranium.

Anwendung: 1 Tropfen in beide Ohrzapfen drei Wochen täglich einmassieren.

Ist die Grundstbilisierung erreicht, genügt eine Anwendung 2-3x wöchentlich.

Liebe Grüsse,

Tina mit Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tina,

Du weißt schon das :" MELALEUKA" Teebaumöl ist, oder???

Das man das bei Tieren nicht anwendet, sollte man wissen.

Es ist für katzen sogar so toxisch das sie davon sterben können.

LG Muck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

<<<<<<<<<<<< sammy dieses jahr noch nicht eine einzige zecke hatte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beneidenswert, Konni ;)

Muck: Ja, ich weiss, dass es Teebaumöl ist.

Und nein, ich wusste nicht, dass man das bei Tieren nicht anwendet...

Ist es denn auch in sooo geringer Menge schädlich?

Liebe Grüsse,

Tina mit Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

alles über Zecken findet ihr hier

Vielleicht werden dort eure Fragen beantwortet.

Viele Grüße

Willi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zecken biss

      Ich hab da mal ne Frage ich hab Grad bei mein Hund die Zecke entfernt aber das sieht geschwollen und rot aus solte man damit zum Tier Arzt geh'n danke im voraus

      in Gesundheit

    • Bevorstehende Zecken-Invasion 2019: Experten warnen vor neuen Infektionsüberträgern

      Es wird nicht besser mit den Viechern, im Gegenteil:    https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/drohende-zecken-invasion-2019-experten-warnen-vor-neuen-gefaehrlichen-infektionen-20190110436153   Noch läuft Minos ohne Schutz, aber schätzungsweise wird es nicht mehr lange dauern, bis er die erste Zecke mit nach Hause bringt.    Wie sieht es bei euch aus? Laufen eure Hunde schon mit Zeckenschutz, gibt es was Neues am dem Markt, was man anwenden kann, oder setzt ih

      in Gesundheit

    • Schwarzkümmelöl gegen Zecken füttern

      Hallo! Ich habe jetzt schon öfters gehört, dass Schwarzkümmelöl ins Futter gemischt wird, um Zecken abzuhalten. Eine Veterinärmedizinstudentin hat mir letztens erzählt, dass es oft wegen der ätherischen Öle nicht vertragen wird und auch lebertoxisch ist. Wisst ihr mehr dazu? Ich stehe diesen ganzen ganz sanften Methoden gegen Zecken eher skeptisch gegenüber und frage aus reinem Interesse

      in Gesundheit

    • Es reicht, 77 Zecken und es geht weiter...

      Hallo an alle Mitglieder hier,   Zecken bei Hunden ist ja etwas normales in den warmen Monaten. Mein Hund hatte immer Advantix bekommen. Letztes Jahr habe ich nichts gegeben da er sich von dem Mitteil Nachts "gepfegt übergeben" hat. Es ging auch einigermaßen gut. Nur dieses Jahr...irre, habe schon 77 Zecken gezogen. Ist eigentlich auch nicht das große Problem, nun gestern habe ich über 10 ganz kleine Zecken, Nymphen; gefunden und auch viele hat sich schon auf der Haut "etabliert".

      in Gesundheit

    • Zecken im Garten

      Frau Hund war vor 3 Tagen sehr aufgeregt im Garten am Schnüffeln und wollte auch losbuddeln. Als ich mir angeschaut hab was da ist, hab ich Mäuselöcher im Boden gefunden. Grundsätzlich hätte ich jetzt nicht unbedingt ein Problem mit den Mäusen, aber da wo es Mäuse gibt, sind auch Zecken. Mein Albtraum wären Zecken, deren Nachkommen und das alles in meinem Garten 😱   Da ich auch einen Teich mit Bachlauf im Garten habe, fühlt sich die Maus wahrscheinlich ziemlich wohl...

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.