Jump to content
Hundeforum Der Hund
Spitzmaus

Roxy hat wohl einen Zinkmangel

Empfohlene Beiträge

Hallo, erst mal ein gesundes neues Jahr für euch alle!

Ich befürchte Roxy hat einen Zinkmangel!

Mir ist schon länger aufgefallen dass Roxy´s Schwanz rötlich geworden ist. Auch das Schnäuzchen vorne hat einen Rotstich. Hab deshalb schon vor längeren gegoogelt und bin da schon auf Zinkmangel gestoßen. Hab mir aber gedacht, dass sie von der Sonne ausgebleicht ist und im Winter nach dem Fellwechsel wieder schwarz wird. War aber nicht so. Der Rotstich ist immer noch da. Gestern habe ich entdeckt dass an neben ihren Augen und auch drüber am Lid (schwer zu erklären) das Fell weg ist. Sieht man nur wenn man genau hinschaut. Also gerade wieder gegoogelt. Bin nun darauf gestoßen, dass ein Hund ca. 0,9 mg pro kg am Tag Zink zu sich nehmen soll. Das wären bei Roxy (wiegt 5 kg) 4,5 mg. Nur, wenn ich das so nachrechne komme ich bei EINER WOCHE vielleicht auf diese Menge. Natürlich zu wenig, dann.

Also hab ich mir überlegt, Zinktabletten im Reformhaus zu kaufen. Wäre das in Ordnung? Oder müsste ich mir da in einen Zooladen extra was für Hunde kaufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

hast du es denn schon mit zinkreichen Futtermitteln versucht, wie z.B. Eier, Hefe, Nüsse?

Grüße

Katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Eigelb bekommt sie einmal die Woche.

Hefe? Wie?

Nüsse? Welche darf der Hund essen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab gerade gelesen das 25 g Hirse 3,4 mg Zink enthält.

Kann ich das täglich zufüttern?

Muss ich das dann von der Gesamtfuttermenge abziehen? Ja, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei der Hirse bin ich hinsichtlich der Bioverfügbarkeit nicht ganz sicher, d.h. ob der Hund auch den ganzen Zinkgehalt der Hirse verwerten kann :???

Nüsse kommen auf 3mg Zink zu 10g Produkt (Haselnüsse etwas mehr, Walnüsse geringfügig weniger) und können problemlos fein zerkleinert und gefüttert werden, z.B. als Bestandteil des Gemüses.

Ich würde allerdings abklären, ob wirklich ein Zinkmangel vorliegt, bzw. ob deine Berechnung stimmt. Fütterst du Knochen? - Sie enthalten viel Zink (ich finde aber gerade keine Zahlen und hab meine Bücher nicht zur Hand).

Auch schwarzes Fell, nocht allein weißes, kann sich durch größere Mengen Betacarotin rötlich verfärben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst z.B. EFA-Z zufüttern (einfach übers Futter kippen) um Zinkmangel auszugleichen.

http://tiershop.de/katzen_top_100_virbac_efa_z,pid,756,rid,853,kd.html

wobei ich eher von Kupfermangel bei Fellverfärbung ausgehen würde (vorallem bei rötlicher, wenn du nicht grade "haufenweise" Karotten fütterst)

Was fütterst du denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, hier mein Futterplan für die Woche:

120 g Rinderkopffleisch (Petman)

80 g Pansen (Dibo)

90 g Lamm (Petman)

Entweder 60 g Leber oder 60 g Fisch

60 g Hühnerklein

60 g Hühnerflügel bzw. Hühnerhälse

60 g Niere

60 g Herz

280 g Gemüse/Obst

manchmal anstatt eine Portion Fleisch Putenmägen

Gemüse/Obst gibt es im Wechsel entweder Gemüse von Terra Pura oder Baby-Obstgläschen. Auch mal frisch. Dazu gibt es noch Hüttenkäse und Öle im Wechsel.

Als Leckerlie füttere ich noch ca. 20 g Barf Plus Crunchy Garden von Bestes Futter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.