Jump to content
Hundeforum Der Hund
june

Ich brauche Hilfe, bitte um Eure ehrliche Einschätzung

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

na ja - drumrum reden bringt ja nichts. Ich habe sie mir mittags angesehen und sie wurde abends zu mir gebracht...

darauf einen Welpen zu haben konnte ich mich so schnell nicht vorbereiten... :Oo

NUN ist Sie da,

und hat Dir den Kopf verdreht,

den Verstand zeitweise vernebelt,

....das Zweifel über das spontane Handeln aufkommen......,

bei ALLEM bist Du in bester HH-Gesellschaft !

Wenn man genauer hinschaut werden die meisten Hunde

mit sehr viel "ohne Sinn und Verstand" bei seinem neuen HH einziehen,

und "bisher ist es ja immer noch gut gegangen" würde man als Antwort erhalten !

Finde ich eher persönlich nicht gut und auch nicht optimal,

wenn man davon ausgeht das es eine Lebenslange Verbindung sein soll???

Jetzt kommt es schon darauf an

das die Süße bei Dir einen "guten START ins Hundeleben" bekommt,

und es kein Fehlstart wird.

Kommt schon ne Menge naiv rüber , aber auch eine gewisse Unbekümmertheit

an den Tag legen kann eine Basis zum guten Gedeihen werden.

Ratschlägen solltes Du nicht so ganz blindlinks vertrauen,

und im Moment würde ich mich im Bezug auf die Welpen-Junghund-Ernährung nochmal schlau machen wollen.

Das Knochengerüst und der Rest des Hundi

benötigt reichlich die Nahrung in der nötigen Menge + inhaltlichen Qualität,

das keine Wachstumsschäden durch Futter-Fehl-Mengen auftreten können.

Vielleicht orientiert man sich an der Mutterhündin?

Die neuen Bilder lassen mich im Moment auch etwas auf "mit Collie" hoffen?

Die Mutter der Mutterhündin scheint auch über die Dörfer gegangen zu sein,

wenn man sieht .... wieviele unterschiedliche Rassen-Merkmale diese aufweist.

Denke das Steffen mit seiner Meinung nicht so ganz falsch liegt,

weil schnellstens Dich schlau machen was beim Junghund nun gebacken ist,

denke ich, ist der richte Rat zum allerletzten Zeitpunkt.

Wünsche Dir das Du nun Hürde für Hürde nimmst,

und mein Rat wäre, dass DU immer bei Dir den Fehler suchen solltest

wenn es mal problematisch mit Deiner Süßen wird.

Viel Spaß und Freude alle Zeit wünsche ich Dir,

und bitte nicht so vermenschlichen das kleine Raubtier in noch zu großem Fell ....

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ich brauche Hilfe :)

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß noch nicht so ganz genau wie das funktioniert.  Ich hab ein kleines Problem mit meinem hundi. Bzw viel mehr mit mir.  Er ist ein jacky, 11 Jahre alt. Seit dem. Er 6 ist, ist er bei mir. Er kam aus nicht so guter Haltung. Hat viele Unverträglichkeiten und ist generell ein ordentlicher '' Charakterhund''.  Nun wer er in den vergangenen Monaten. Öfter mal Krank. Meisten Durchfall oder spucken. Lebensbedrohlich war es noch nie.  Leider habe

      in Terrier

    • Brauche dringend Rat

      Hallo ihr Lieben! mein Lebensgefährte und ich haben eine ca.6Monate alte Hündin die total offen ist und überhaupt keine Probleme mit Artgenossen hat. Sie spielt gerne mit diesen. Wir haben uns nun einen Zweithund geholt (3,5Jahre) der vorher auch mit einer Hündin zusammengelebt hat und er somit einen anderen Hund im Haus kennt. Uns war es sehr wichtig das die Beiden sich verstehen und auch mal zusammen toben und miteinander spielen. Die erste Zeit sah es sehr sehr gut aus. Sie haben zusamme

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund abgeben ? Ich brauche Hilfe

      Hallo :)  Ich habe ein Junges Spitzmädchen und bin kurz davor sie anzugeben.  Seit Monaten pinkelt und kotet sie mir in die Wohnung und ich weiß einfach nicht mehr weiter.  Anfangs war es nur auf dem Boden aber mittlerweile verrichten sie ihr Geschäft auf meinen Polstermöbeln und auch auf meinem Bett. Ich dachte zuerst dass sie wohl doch noch nicht ganz stubenrein ist und dass ich sie wohl öfter in denn Garten lassen sollte aber daran liegt es nicht. Auch habe ich Ärztliche H

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Brauche euren ehrlichen Rat

      Hallo zusammen   Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin kenne mich leider mit Foren nicht aus aber ich habe ein paar Dinge die mir auf dem Herzen liegen und ich hoffe das ich hier ein paar Antworten bekomme. Vor knapp 3 Wochen musste ich meinen geliebten Australien Shepherd Rüden Barney mit 10 Jahren einschläfern lassen. Es wurde im Januar ein bösartiger Tumor in der Nase festgestellt und es wurde immer schlimmer. Er hat sehr viel geniesst und manchmal sehr starkes Nasenbluten gehabt

      in Regenbogenbrücke

    • Brauche Hilfe

      Hallo bei unserem Hund wurde gestern Knochenkrebs festgestellt im Bein. Blutwerte sind allerdings alle in Ordnung. Jetzt ist er vorhin ausgerutscht und hatte schmerzen daraufhin habe ich ihm 2 Novalgin gegeben die wir vom Tierarzt bekommen haben. Jetzt hechelt er die ganze Zeit schon wie verrückt und ist total nervös. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Habt ihr eine Idee?  Gruß Melanie 

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.