Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Möglicherweise Epilepsieanfall heute morgen

Empfohlene Beiträge

Insekten stich ??

Sunny hatte das auch mal vor 2 Jahren. Hat in der Wiese geschnuppert und kam auf einmal auf mich zu. Blieb stehen und fiehl um wie eine Bahnschranke.

Hat sich auch mehr mals übergeben.

Sie wurde von einer Wespe gestochen, was ich erst abends bemerkte hinter den Ohren.

Mein Tierarzt hatte aber sofort den Verdacht und was gespritzt und ihr ging es 2 Minuten wieder prechtig und sie war wieder top fit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Stich habe ich nicht gefunden. Wie gesagt, die kam mit Speichel am Maul (kein Schaum in dem Sinne) auf mich zu und beruhigte sich dann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du, wir hatten letztens sowas ähnliches...Elli Gras gefressen und beim rauswürgen muss wohl ws nicht so ganz geklappt haben, Hinterbein hat gezittert, Elli geschrieen wie am Spieß...auf einmal war Gras draußen und Hund ganz die alte, nur Frauchen hatte nen großen, großen Schreck

und auch die andere Story hatten wir schon - Madame Hiro hatte im falschen Loch gebuddelt - ein Marder (nehme ich an oder ein Wiesel) streckte seinen Kopf raus und schimpfte in höchsten Tönen - Hiro hatte einen Mords Schreck, die Zähne klapperten und gespeichelt hat sie auch mehr als sonst - hätte ich die ganze Geschichte nicht gesehen und das Tier nicht schimpfen gehört, vielleicht hätte ich auch statt zu lachen Panik gehabt. Viellecht hat dein Hund ja Bekanntschaft mit nem Igel gemacht oder so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hoffentlich war es sowas... Ich kann das nicht ausschließen, weil wir alles haben: Dachse, Füchse, Kaninchen, Wildschweine...

Man macht sich halt so seine Gedanken und Sorgen...

Gestern ist Jacki genau ein Jahr bei uns und dann sowas... Vor einem Jahr die Scheiße mit dem vergifteten Hund, irgendwie fehlt es mir an Lockerheit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jacki geht es doch heute wieder gut :kuss:

Mach dir nicht zu viele Gedanken. Ich weiß, ich weiß, leichter gesagt als gemacht!

Baruk hat mal genauso reagiert, als ein Fuchs in der Nähe war. Auch panisch mit Schaum vor der Schnauze. Wenn ich den Fuchs nicht gesehen hätte, hätte ich mir auch wer weiß was für Gedanken gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine tröstenden Worte. :kuss:

Das ist der Punkt: Man weiß nicht was war und wird es auch nicht erfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So was jagdt einem immer nen fiesen, riesen Schrecken ein.

Bei dem letzten Vorfall muß ich auch sagen, dass ich spontan auf nen Insektenstich tippen würde - wenn sie nach ner Biene geschnappt hat und diese dann gestochen hat sieht man ja nicht unbedingt was.

oh je... ich drück dich mal. Und für die Süße alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja und zu allem übel diese Attacke im Januar, lass dich mach drücken :knuddel :knuddel :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schön.

Gut ist ja, daß Jacki bei uns Schutz sucht - wenn was wäre, wären wir ratzfatz beim TA. Aber wir wollen mal nicht den Teufel an die Wand malen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu

Oh je, das klang ja erschreckend. Ich musste aber bei der Beschreibung auch an einen Insektenstich denken. Lemmy war letztes Jahr von einer Biene in den Fuß gestochen worden, er war bestimmt 10 Minuten von der Rolle und sehr ängstlich, bis anscheinend der Schmerz wieder nachließ - dann ging Herr Hund wieder buddeln :Oo

Alles Gute, ich drück die Daumen, aber beobachten ist sicher nicht verkehrt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.