Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sartis

Beziehung wegen eines Hundes beenden?

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

aber wenn wir lesen "er braucht ne Auszeit und schläft deshalb in seiner Wohnung" hat das wohl nicht mehr mit um den Hund kümmern zu tun und das kann man auch nicht mit "unterschiedliche" Auffassung zur Hundeerziehung erklären...das ist einfach im Stich gelassen und das würde ich mir von meinem Partner nur einmal bieten lassen....noch schlimmer fand ich die Situation mit der Dienstreise...sorry, das geht gar nicht.

und das führt Dich dazu den Rat zu geben, dass sie sich trennen soll?

Was ist das hier "Psychologische Ruckzuckberatung"?

Sie ist gefrustet und schildert die Situationen aus ihrer subjektiven Sicht, entlastende Argumente für den Partner führt man in einem solchen Moment vermutlich eher nicht an. Ihr wisst rein gar nichts von ihrer Partnerschaft, vielleicht ist es gar keine mehr oder nie gewesen, vielleicht trennt sie sich von ihm, kann sein, kann nicht sein.

Solche Ratschläge, die Ihr hier gebt, die kann eine beste Freundin oder vertraute Menschen oder qualifizierte Menschen nach intensiven Gesprächen geben. In diesem Rahmen finde ich sie anmaßend. Ja sie hat danach gefragt, aber manchmal gibt es eben keine einfache Antwort, im Hinblick auf den Hund wird bei schwerwiegenderen Problemen gerne auf Hundetrainer verwiesen, aber hier fühlen sich Zahlreiche zur Onlineberatung berufen. Wie gesagt, die Motivation dazu wird sehr unterschiedlicher Natur sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

erinnert mich an den Mann, der seine Frau im Stich ließ, als sie im Krankenhaus lag und ihr Kind verlor. Er ging lieber saufen mit Kumpels.

"Die Situation hat ihn halt zu sehr belastet" Armer Mann! Wie gemein, da nur die Situation der Frau zu sehen.

Die Sache ist ganz einfach: es gibt Situationen, da lässt man den Partner nicht im Stich, wenn man auch nur das Minimum an Interesse daran hat, die Partnerschaft fortzusetzen und man auch nur eine Minimum an Respekt vor der anderen Person hat.

Und da muss man nicht erst auf den Super-Gau warten. Das zeigt sich schon in kleineren Dingen.

Es steht natürlich jedem frei, sich so etwas gefallen zu lassen. Aber ich werde den Teufel tun, jemals jemanden dazu zu animieren, sich so etwas schönzureden. Habe schon zuviele Menschen daran kaputt gehen sehen.

Und einer davon kann ich in Folge inzwischen derzeit beim Sterben zusehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtig Paige. Denn eine Partnerschaft heist sich gegenseitig zu unterstützen und für einander da zu sein. Eine Partnerschaft in der einer die Last des anderen Trägt dieser jedoch nicht das gleiche Tut und auch nicht bemüht ist seine last so gut er kann selbst zu tragen ist keine Partnerschaft, sonsdern der Mißbrauch eines gutmütigen Menschen die diesen langfristig zerstört.

Leider brauchen besonders Frauen oft sehr lange um sich aus so einem Nutzungsverhältnis zu lösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ein Misanthrop ist bekanntlich ein guter Ratgeber :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sabine wen bezeichnest du jetzt damit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir stecken aber nicht in der Beziehung der TE drin und persönlich kennen wir sie auch nicht.

Daher finde ich es schwierig da einen Rat zu geben.

Ist es wirklich so schlimm oder sind es Momentaufnahmen in denen sie sich gerade tierisch über ihren Freund aufregt ??

Ich will nichts verharmlosen, es gibt zu viele Frauen, die sich einfach alles gefallen lassen und sich nicht wehren und Männer die es ausnutzen.

Ich für mich gebe aber nur einen Rat, wenn ich beide kenne und weiss wie es bei denen abläuft.

Und mir auch von beiden Seiten ein Bild machen konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Entwicklung hier ist schon interessant.

In meinen Augen hat sich die TE Erstellerin einmal den Frust von der Seele geschrieben. Das ist OK aber es ist nicht der richtige Ort hier dafür.

Das in der Beziehung noch mehr im Argen liegen könnte ist reine Spekulation die sie aber auch zulässt.

Ich habe selber geschrieben das ihr Freund sie nicht Respektiert und denke mal das das wenn ich das auf den Eingangspost beziehe durchaus legitim ist. Letztendlich ist es aber meine subjektie Meinung.

Ob sie sich darüber hinaus auch von ihm trennen sollte. Dazu kann ich nichts sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Frust runterzuschreiben kann ja auch schon helfen. Ich halte Susanne aber für reflektiert genug, nicht allein aufgrund von Forenratschlägen solch wesentliche Entscheidungen zu treffen.

Trotzdem gebe ich meinen Senf dazu: Ich war drei Jahre lang mit jemandem zusammen, der eigentlich nur eine Kinderkrankenschwester gebraucht hätte. Diese Zeit hätte ich wirklich besser verbringen können.

Einiges, was du geschrieben hast, erinnert mich sehr an ihn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

ein Misanthrop ist bekanntlich ein guter Ratgeber :Oo

Würde mich jetzt auch interessieren, wer gemeint ist :think:

Einen Misanthrop, einen Menschenhasser, konnte ich hier nämlich noch nicht entdecken :D

Und die Antworten hier sind ja auch direkt auf den Titel bezogen, der da lautet "Beziehung wegen eines Hundes beenden?"

Genauso subjektiv wie das Thema geschildert wird, fallen hier auch die Reaktionen aus.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die TE das hier geschriebene einfach mal so übernimmt.

Und manchmal redet es sich einfach leichter über wichtige/schwierige Themen mit absolut Außenstehenden, die weder die eine Partei noch die andere kennen und daher erstmal nur anhand der gegebenen Informationen die Sachlage beurteilen.

Ich habe auch noch nie gelesen, dass sich jemand durch ein Forum gedrängt sah, seine Beziehung zu beenden.

Falls es dazu kommen sollte (muss ja nicht der Fall sein) werden da schon noch andere Faktoren eine Rolle spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sie meinte mich.

Bin ein erklärter Misanthrop und mach auch kein Geheimnis draus.

Nur manche User schmeißen das in die Runde, so oft ich nicht mit ihnen einer Meinung bin, weil sie das für ein gültiges Argument halten und meinen, mich damit verunglimpfen zu können, wenn ihnen die Luft ausgeht.

Jeder eben auf dem ihm gebührenden Niveau (ach ja, und dass ich einer bin liegt übrigens an Leuten wie Sabine; sie sind der Grund, warum ich die menschliche Spezies für... na, sagen wir mal vorsichtig ... entbehrlich halte)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.