Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jaju

Welche Unternehmungen sind für einen Hund zumutbar?

Empfohlene Beiträge

Ein Hund mit mit mindestens normalen Nervenkostüm sollte eine kleinere Party problemlos mitmachen. Solange Hund keinen Stress mit Menschen generell und später evtl. komischen Menschen hat, sehr ich hier kein Problem.

Meine hätten und haben damit null Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay vielen Dank schon mal für eure Beiträge! So viel Zuspruch hatte ich absolut nicht erwartet! Das beruhigt mich ein wenig und wir werden uns am Wochenende dann wohl ausprobieren!

Zur Not gibt es ja immernoch das ruhige Schlafzimmer in das sich zurückgezogen werden kann.

(Als Antwort auf die Frage, warum ich nicht einfach nach Haus gehen kann: Wir wohnen alle mehrere hundert Kilometer voneinander entfernt und abends funktioniert der Zugverkehr ja nur sehr eingeschränkt, sodass es nicht möglich ist, wenn man beispielsweise 22Uhr ankommt, 2-3 Stunden dort bleibt und dann merkt, dass es besser wäre nach Hause zu fahren, dies zu tun.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch daß es klappen sollte wenn der Hund eine Rückzugsmöglichkeit hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowohl meine Hunde als auch die in meinem Freundeskreis waren problemlos mit auf Parties (Draussen) und auch Festivals (natürlich NICHT auf dem Gelände,wo die Bands spielen,sondern auf dem Zeltplatz). Gemeint sind hier allerdings nicht die grossen,kommerziellen Festivals,sondern die kleineren Punk- und Hippiefestivals.

Immer dabei mein ausgebauter Bus als Rückzugsort,wobei die Hunde sich lieber unter den Bus legen,schattig,sicher und trotzdem alles im Blick.

Mir ist es wichtig,dass ich meinen Hund so gut wie überall mit hinnehmen kann,Hugo zB nehme ich auch manchmal mit,wenn ich Thekenschicht mache: er hat dann seinen Platz hinter`m Tresen,wo kein Durchgangsverkehr ist. Thjoretisch könnte er in das dahinter liegende Büro aufs Sofa,er bleibt aber in seiner Ecke auf seiner Decke. Anfangs war das natürlich alles neu und aufregend,mittlerweile schläft er dort tiefentspannt.

Mein erster Hund Elmar hat mit mir ein Jahr im Bus gewohnt und war überall in Europa mit dabei,ob Strassenkunst in Barcelona oder Strandparties in Südfrankreicht. Geschadet hat es ihm bestimmt nicht,ehr gut sozialisiert.

Ich denke dass Hunde so anpassungsfähig sind und am glücklichsten,wenn sie mit ihrem Menschen zusammensein können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne Frage, die man nicht pauschal beantworten kann - hängt vom Hund ab.

Mein vorheriger, ein Am Staff, war ÜBERALL dabei - und hätte alles andere auch nicht verstanden. Da wo Frauchen war, war Freddy - egal ob auf lauten Mittelalterfesten, in der Bank, aufm Flohmarkt, bla bla bla ... Er wollte überall mit. Sogar als Frauchen auf ein Seminar nach Göttingen mußte, wollte er mit - obwohl er den Tag im Auto verbringen mußte. Zu Hause bleiben kam für Freddy nicht in Frage. Selbst Silvester wollte er live dabei sein - und stand dann um Mitternacht draußen und starrte fasziniert gen Himmel.

Askur ist dagegen eine Landei - Jubel, Trubel, Heiterkeit mag er gar nicht, viel befahrene Straßen und Menschenmassen ebenfalls nicht. Da würde es mir nie in den Sinn kommen, ihn irgendwo mit hinzuschleifen. Mal einen kleinen Gang über unseren Dorfflohmarkt - zu Übungszwecken, wobei er froh ist, wenn wir das Ende erreicht haben. Er liebt die Natur - fern ab von jeglichem Großstadtflair.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Pauschalierung - wie so oft - gibt es nicht!

Ich persönlich schleife meine Hunde nicht durch vollgestopfte Strassenfeste, nehme sie aber gerne zu ruhigeren Zeiten mit auf Messen oder dergleichen, wenn ich weiß, dass da genug Raum und Platz ist, der Hund nicht auf die Pfoten getreten bekommt.

Ganz klar, dass nach 15 Minuten Fußvolkgedränge auch Freiraum für eine geruhsamen Fußweg sein muss.

Die geballte Ladung kriegen meine Hunde nie ab. Eine gesunde Dosis schon!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich halte es wie Lilly77. Mein Hugo ist fast überall dabei. Ich arbeite des öfteren hinter der Bar. Bei kleineren Veranstaltungen (nicht bei großen Parties am Wochenende) kommt er mit und hat sein Plätzchen unterm Tresen. Da schläft er meist ruhig oder bekommt etwas zu knabbern.

Auf kleine Feiern nehme ich ihn auch gern mit, allerdings muss ich ihn da immer im Auge behalten, da er leider gern vom Buffet mopst. :Oo

Unser ganz großer Paco darf auch mit auf kleinere Festivals, da er keinen Unsinn macht. Hugo bleibt dann allerdings bei Freunden, denn der würde sich glatt für 3 Tage nicht blicken lassen.

Wird also schon gutgehen mit deinem Hund. Meine Devise ist da immer: Einfach mitnehmen und gucken, was passiert. Zur Not gehst du mit deinem Hund halt wieder nach Hause.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...