Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Carla, die "Bestie" ...

Empfohlene Beiträge

:boxing

Hallo zusammen ...

ich muss erst mal etwas Frust ablassen ...

Gerade eben bin ich mal wieder mit einem "lieben Nachbarn" aneinandergeraten!

Das mein Carlchen hier im Dorf als Bestie betittelt wird, daran bin ich ja schon gewöhnt. Aber persönlich hatte man uns deshalb bis eben noch nicht angegriffen.

Ich muss dazu ein wenig ausholen ... Carla (heute 2,5 Jahre alt) ist mit 10 Wochen und einen offenen Oberkieferbruch (Fusstritt) damals nach Deutschland gekommen. Der Bruch ist mehr oder weniger allein verheilt (verwachsen). Da sie trotz allem wirklich noch sehr niedlich aussah wurde sie auch prompt vermittelt. Leider waren die neuen Besitzer mit ihr überfordert, sie hatten überhaupt keine Zeit für die Kleine und als dann die ersten Probleme kamen, hatte man sie kurzerhand eingesperrt und nur noch "gemästet". Ein paar Beruhigungspillen und sie war sich selbst überlassen. Dort wurde sie dann wieder weggeholt und ich habe sie mit einem Jahr übernommen. Ich bekam eine wahre Drangtonne von mehr als 25 Kilo Körpergewicht, für die Erziehung und Bindung ein Fremdwort waren. Außerdem war ihr so ziemlich alles fremd.

Vom ersten Tag an, an dem ich Carlchen habe, hatte sie ein "Problem" mit fremden Hunden ... An der Leine benahm sie sich dann wahrlich wie ein Vollidiot. Sie steigt, bellt, eine Bürste ohne Ende ... und aus ihrem schiefen Maul läuft der Sabber nur so raus. Ansprechbar ist sie dann auch nicht mehr, keine Reaktionen auf irgendwas ...

Wenn man aber etwas genauer hinsah, war da trotz allem keine Agression, sondern reine Panik ... "Meideverhalten" sagt der "Fachmann" ... In der ganzen Zeit, habe ich Carla noch niemals knurren oder Zähnefletschen sehen ... (glaub, sie weiß gar nicht, wozu sie Zähne hat ... außer zum Fressen).

Da die meisten Hundebesitzer hier uns überhaupt keine Gelegenheit bieten, auf das Problem einzugehen (sie nehmen ihr Hundchen und flüchten), kann ich das auch kaum mit ihr üben. Reden kann man mit den meisten Leuten leider nicht. Die haben ihre Meinung und weg sind sie ... ;-( . Läuft Carla ohne Leine geht es mittelprächtig ... sie bellt, weicht dem anderen aber aus und nach ein paar Minuten fordert sie ihr Gegenüber sogar zum spielen auf. Dann ist alles vorbei und sie ist ein "normaler" Hund. Ohne Leine kann ich aber leider nicht mit ihr gehen. Dann würden uns die Leute hier wohl lynchen.

Nun schnautzt uns dieser Typ (selbst seines Zeichens Hundebesitzer) dermaßen an ... ich solle meinen Köther am besten an eine 50 cm Leine nehmen (derzeit eine Laufleine 10 m!) und verschwinden ... Er war OHNE Hund unterwegs und Carlchen ist ganz freundlich neben mir her gelaufen ... Ich! Die Ruhe in Person (fällt mir wirklich nicht leicht, wenn man mich so anmacht) ... meinte nur, er sollte nicht so vorschnell urteilen und doch mal versuchen Carla besser kennenzulernen ... er kenne ihre Geschichte gar nicht usw. ... Da meinte er nur ... "doch ... und er verstehe überhaupt nicht, wieso man sich so eine Töle aus Spanien holen müsste, es gibt in unseren Tierheimen genug Hunde ... mein Hund gehöre einfach nur weg???" Nochmal zur Erinnerung: Sie hat niemandem jemals etwas getan! Vielleicht wäre es ihm lieber gewesen, ich wäre mit einem "Deutschen Kampfhund" (bitte nicht falsch verstehen) unterwegs ... der hätte ihm vielleicht nicht so viel Angst gemacht!? Auf jeden Fall erzählt dieser Mensch allen die es hören wollen oder auch nicht - Carla hätte seine Hündin mehrmals angegriffen. Beide Hunde sind sich niemals ohne Aufsicht und Leine begegnet und mit weniger als zwei Meter Abstand aneinandergeraten.

Ich stand diesem Menschen einfach nur fassungslos gegenüber ... trotz allem bin ich freundlich geblieben, habe versucht, auf das was er sagte einzugehen ... Leider ohne Erfolg! Am Ende meinte er nur, ein Hund müsse auch abens mal auf dem Sofa kuscheln ... aber bei sooooo einer Bestie! Dabei ist Carla ein Kuschelweltmeister ...

Einfach Klasse ... dabei haben wir das Problem mit Carla mittlerweile einigermaßen im Griff ... es ist durch viel Konfrontation mit anderen Hunden - auch in der Hundeschule - viel besser geworden. Auch jetzt, wo wir den Charlie haben und dieser ganz unbefangen auf andere Hunde zugeht ... lernt sie!

Es ist einfach total mies, dass man uns hier keine Chance gibt ... Aber vielleicht brauchen die Leute immer irgendwen - und wenn es nur ein Hund ist - auf den sie "losgehen" können.

Aber am meisten regen mich diese Lügen auf ... wenn Nachbar seiner Frau zuruft "Komm ... nimm Schnuffi oder wie auch immer ... er muss ja nicht schon wieder gebissen werden" ... Wenn Carla einen Hund beißen würde, dann wäre er wohl reif für den Tierarzt, außerdem würde bestimmt kein Besitzer einfach so darüber hinweggehen ... Aber man kann es ja mal erzählen ... Wir brauchen hier im Dorf keine Bildzeitung ... das schaffen die Leute schon ganz allein!

Sooooo ... jetzt geht es mir besser!

Cindy

Anbei noch ein paar Bilder von dem Umgang meiner Bestie mit anderen Hunden ...

post-2390-1406411445,73_thumb.jpg

post-2390-1406411445,75_thumb.jpg

post-2390-1406411445,78_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Cindy,

ich kann mir glaube ich so "ungefähr" vorstellen wie Du Dich fühlst ............. :knuddel

"Eigentlich" weißt Du das dieser "Mensch" nur Schei.... von sich gibt und trotzdem fühlst Du Dich verunsichert.... :(

Lass Dich nicht runter ziehen, Du weißt was für einen Hund zu hast ..... der Depp NICHT ....

*einmalganzvieltrostschicke*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass Dich nicht verunsichern und hab weiter Spass an Deiner "Bestie". Meine erste Hündin wurde auch "gemobbt". Sogar ein Polizist auf der Strasse wollte ihr Maulkorbzwang verordnen aufgrund von Geschichten anderer. Fakt war, dass dieser Hund Zeit seines Lebens nie gebissen hat oder einen anderen Hund verletzt hat..

Ignorante Ars... L... :)

grüss die Bestie mal von mir, sie sieht aus als würde sie lächeln ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Katja, hallo Tigra,

danke für Euer Mitgefühl ... mittlerweile bin ich auch wieder "unten" ...

Es ist ja auch nicht schlimm, wenn Leute vor Hunden Angst haben ... ich z.B. habe panische Angst vor Spinnen ... trotzdem weiß ich, dass es nützliche Tierchen sind und verfolge sie nicht sinnlos, spreche ihnen auch nicht das Recht auf ihr Dasein ab - außer sie sitzen in meinem Schlafzimmer ... *g*

Was mich so wahnsinnig ärgert ist die Ignoranz dieser Leute ... sie haben recht, ihre Meinung ist maßgeblich, sie sind überhaupt nicht bereit sich die andere Seite mal anzusehen, mal zuzuhören.

Dabei denke ich, gehe ich wirklich verantwortungsvoll mit diesem Thema um. Sonst würde ich Carlchen nicht an die Leine nehmen, sondern sie einfach laufen lassen. Ich nehme Rücksicht auf die Leute, obwohl es dadurch für mich und Carla um ein Vielfaches schwieriger ist. Carla hat die Hundeschule mit Bravour beendet. Sie gehorcht trotz starkem Jagdtrieb und ihrem "Problem" sehr gut. Wie ich schon sagte, ich bekomme sie jetzt recht gut in den Griff, wenn wir anderen Hunden begegnen. Leider sind die Leute, die ihr auch mal die Zeit lassen, den fremden Hund in Ruhe kennenzulernen, sehr sehr rar gesäät.

Na ja, es muss wohl auch solche geben, sonst wäre es ja langweilig ...

Angst habe ich nur davor, dass jetzt eine richtige Hetzjagt losgeht ... Manche Dörfler sind da wirklich komisch (bin selbst einer, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt).

Trotzdem Danke und einen schönen Abend für Euch ... muss jetzt meine Bestie füttern, sonst geht sie noch auf die Nachbarn los *lach*

LG Cindy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Liebe Cindy,

ich hoffe es geht Dir wieder etwas besser.

S... auf diese Leute, sicherlich hast Du auch im Laufe

der Zeit Dir schon ein dickeres Fell zugelegt..so blöd das

auch für Euch ist.

Ich finde übrigens das Deine Carla echt knuffig aussieht.

Gib ihr mal einen dicken Streichler von mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, mein Mitgefühl hast Du auch :)

Wir hatten vor Jahren auch mal einen Rotti - Schäferhund mix der 3/4 seines Lebens (11 Jahre ) an der Kette verbracht hat, und da mussten wir uns auch völlig haltlose Unterstellungen von den "Dörflern" anhören. Von wegen: "der beisst doch sicher, weil er solange Kettenhund war etc pp". Meine Antwort war dann immer das alle Nachbaren und Bekannten jahrelang zugesehen haben, wie dieser Hund immer dicker und kränker wurde, ohne das je einer was unternommen hat. Und wir sollen uns dann solche ausgedachten Vorwürfe anhören? Nein.

Also lass Dir den Spaß an Carla (übrigens ein toller Hund :klatsch: )nicht verderben, und was eine eventuelle Hetzjagd gegen Euch betrifft würde ich sagen das üble Nachrede strafbar ist. Aber in Dörfern ist es doch meistens so, das innerhalb von wenigen Tagen das nächste brisante Thema die Runde macht, was Euch wohl wieder aus dem Focus rücken dürfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Cindy,

mach´dir nicht so viele Gedanken über diesen I......, es lohnt sich nicht. ?!?

Leider wird es immer diese Sorte Menschen geben, meistens sind es Leute die mit sich und der Welt unzufrieden sind und nur einen Grund suchen um rumzumaulen. :(

Je mehr man sich aufregt umso mehr Spaß bereitet es ihnen. Du bist ja schon ruhig geblieben, weiß nicht ob ich mich in so einem Moment so unter Kontrolle haben könnte, obwohl, früher war ich auch mal *hitziger*, mittlerweile versuche ich auch immer ruhig zu bleiben.

Gott sei Dank sind die Leute hier im Dorf anders *drauf*, da habe ich echt Glück mit. :)

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Cindy,

knuddel mal Deine Bestie von mir :klatsch: .

Schade, dass Menschen keinen "Maulkorb" tragen müssen wenn sie so böse und bissig sind, so einer sollte erstmals einen Wesenstest machen, bevor er wieder auf die Straße darf :[ .

Ich finde Du hast super reagiert, ich wüsste nicht ob ich da noch die Ruhe bewahren könnte.

Weiterhin noch viel Freude mit Deinen Schnuffis

Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Cindy, mal nen Knuddler rüberschicke! :knuddel

Was du erlebst, habe ich vor 6 Jahren auch alles durchgemacht, hab hier auch so eine *Bestie*, die JEDEN Hund gebissen hat, vom Ordnungsamt absoluten Maulkorbzwang hatte, ich mich aber nicht dran gehalten habe, ALLE Kinder krankenhausreif gebissen hat und eingeschläfert werden müsste! :(

Dies alles nach Meinung des Umfeldes! ?!?

Man fühlt sich einfach nur ohnmächtig gegenüber solchen falschen Aussagen und Verdächtigungen! :(

Werde ich heute doch noch irgendwie *angemacht*, kommt ganz schnell der passende Kommentar von mir! :P:Oo

Also: Tief durchatmen, und einfach nur den Kopf schütteln über so einen Blödsinn! ;):P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cindy, vergeude doch nicht Deine Energie an solche Ignoranten die dazu noch dumm sínd. Lass `doch diese Dorftrottel sagen was sie wollen, dreh´dich um und geh` mit Deiner Bestie einen anderen Weg damit Du nicht dieser negativen Energie ausgesetzt bist.

Ich persönlich lebe auch auf so einem Dorf, bin zugezogen...ich kenne diese Dorfmafia.

Ich persönlich habe auch immer ein Pfefferspray...

Mir wurde auch schonmal gedroht dass mein Hund (jetzt nicht bei Lilli) ja mal was *falsches* fressen könnte...

Sei` auf der Hut...

Grüße L.A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.