Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kräuterhexe

Border ColliexBorder Collie-Mix geb 03.02.2010 in der Nähe Bonn sucht...

Empfohlene Beiträge

seine Wurfgeschwister ;).

Hallo zusammen. Wir sind hier auf der Suche nach Wurfgeschwistern von unserem Sam. Er ist am 03.02.2010 in der Nähe von Bonn( laut seinen Vorbesitzerin) geboren.

Sein Vater war wohl ein reinrassiger Border Collie und seine Mutter ein Border Mix( Vater Border Collie, Mutter Altdeutscher Schäferhund schwarz oder Altdeutscher Hütehund).

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auf diesem Wege Wurfgeschwister von unserem Racker finden würden.

Liebe Grüße

Katharina, Sam und die ganze Fellnasenbande ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte das Thema nochmal anschubsen. Ich suche immer noch. Vielleicht sollte ich mal erzählen, warum es mich noch mehr als davor interessiert.

 

Wir haben Sam ja im Alter von 14 Monaten von einer Familie übernommen, die wohl mit ihm überfordert war. Er würde extrem hüten ( seltsam, und das als Border Collie... tzt) und würde der Frau des Hauses auf Schritt und Tritt folgen( ihre Worte: sie könne keinen Schritt ohne ihn machen, seit sie im Winter gestürzt sei). 

 

Aber wie dem auch sei ( Sam bleibt bei uns auf seinem Platz, nur ab und an muss man ihn wieder zurück schicken, man muss nur konsequent sein), egal, darum geht es nicht wirklich.

 

Als wir ihn abholten sagte man, wobei das eher beiläufig von mir wahrgenommen wurde) dass der Kontakt zu der Frau, von dem er käme, abgebrochen sei.Also quasi zu Sams Geburtsstätte. Ok, war mir in dem Moment nicht sooo wichtig. Man erzählte noch, dass er von einem Bauernhof stamme und sein Vater ein reiner Border Collie gewesen sein soll und seine Mutter wohl aus einer schwarzen altdeutschen Schäferhündin und einem reinen Border Collie. Ok, war so abgehakt.

 

Ich hatte an dem Tag nicht wirklich viel weiter in der Richtung gefragt, für mich war klar, der Kerl gehört ab sofort zu uns, und für ihn war das wohl auch so, denn er hüpfte ohne Anstalten sich nach seinem Noch-Frauchen umzudrehen, direkt bei uns ins Auto. Auch als wir losfuhren, kein Blick zurück.

 

Sam war also bei uns angekommen, er hatte damals circa 54 cm Schulterhöhe, sein Rücken schloss genau mit meiner Bettkante ab.

 

Ich schickte den alten Besitzern am Anfang auch immer schön Bilder, wie ich es versprochen hatte, und rief dann nochmal an, weil ich noch ein paar Fragen hatte. Zunächst war es schwer jemanden zu erreichen, bis ich dann den Familienvater einmal am Telefon hatte. Ich fragte dann nochmal( weil ich mittlerweile doch wissen wollte, wo er genau herkommt), wo Sam denn her sei. Er meinte nur : "Hmmm... das weiß ich gar nicht mehr soo genau, ich glaube das war in der Nähe von Bonn" . Inzwischen ist wohl seine Frau nach Hause gekommen und als sie hörte, dass er sagte, dass er glaube in der Nähe von Bonn, kam von hinten nur Pssscht, nichts sagen. 

 

Jetzt stellt sich mir die Frage warum ich nicht wissen darf, woher Sam kommt. Wurde damals eine Klausel in den Vertrag geschrieben mit Vorkaufsrecht ( für den Züchter/Vermehrer?) . 

Wie kann es sein, dass man angeblich nach einem Jahr nicht mehr weiß, wo man den Hund her hat?

 

Sam wurde uns gechippt übergeben und mit EU Heimtierausweis. Darin steht der 03.02.2010 als Geburtsdatum drin. Die Imfpungen sind beide von der Tierärztin der Vorbesitzer eingetragen. Ich weiß aber, dass Impfungen auch übertragen werden können. sprich, es kann durchaus sein, dass er vorher einen gelben Impfpass hatte und beim Chippen( Zweitimmpfung wurde das übertragen)

Ich finde im ganzen Netz nicht eine Anzeige mit einem Border oder Border-Mix Wurf vom 03.02.2010 . 

 

Zuerst wollte ich ja nur Kontakt zu seiner Geburtsstätte um mehr über seine Eltern zu erfahren, ist vielleicht ein Tick von mir, dass ich gerne sowas weiß( klar geht das nicht immer, aber in dem Fall hätte es doch möglich sein können).

 

Nachdem man mir das wohl nicht sagen will, ist das Interesse eher größer als kleiner geworden. 

 

Ich habe mittlerweile zwei Hunde im Netz gefunden, die von der Statur her näher verwandt sein könnten und auch aus der Nähe von Bonn stammen. Eine Spur führt dabei nach Hellenthal, der eine Hund, der ihm von der Größe her Nahe kommt und wo wohl auch noch etwas mitgemischt haben könnte, kommt wohl aus Hellenthal von einem Gestüt, mehr wollte man mir da auch nicht sagen, bzw konnte nicht.

 

Und bei dem anderen besteht schon mehr Kontakt, da wäre die Ecke in der Gegend um Alfter bei Bonn herum. Dort verhält es sich so, dass der Hund, den ich gefunden habe, wohl der Onkel von Sam sein könnte. Dieser stammte wohl von einem Hof in Alfter. Seine Mutter soll eine schwarze Schäferhündin gewesen sein und der Vater wohl eben auch ein Border. Das würde ja alles passen. Auf dem Hof selbst ( ebenfalls ein Gestüt) soll es aber selbst angeblich keinen weiteren Nachwuchs gegeben haben. Aber einer der Geschwister hat wohl Nachwuchs bekommen. 

 

Warum ich hier nochmal schreibe, obwohl ich ja eine warme( heiß würde ich sie noch nicht bezeichnen) Spur habe? Naja, ich weiß, dass hier einige aus der Ecke um Bonn herum sind, und eben auch welche aus der Ecke mit Pferden. Darum nochmal die Frage, wer hier vielleicht ein Gestüt mit Bordern auf dem Hof in der Ecke kennt, vielleicht auch eines, wo es ab und an BorderNachwuchs gibt.

 

Am heißesten sind die Ortschaften  Hellenthal und noch heißer die Ecke um Alfter. Wobei es ja nicht ausgeschlossen ist, dass einer der Hunde aus dem Wurf in Alfter, nach Hellenthal verzogen ist. 

 

Da Sam ein Splitface ist, bzw einen hohen Weißanteil im Gesicht hat , wäre das vielleicht ein Merkmal auf das man achten könnte. Ebenso wie eine seine angebliche/tatsächliche? Omi, die eine altdeutsche Schäferhündin gewesen sein soll( in schwarz).

 

Vielen Dank schon mal

 

 

Liebe Grüße

 

Katharina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel Glück! :)

Ich hoffe du wirst fündig .

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich danke dir :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du bei dem eingetragenen Tierarzt von der ersten Impfung schon mal angerufen?

 

Weil ich dadurch die Vermehrer von meinem Spatzl herausgefunden hab und seitdem auch mehr oder weniger in Kontakt stehe.

Hab dadurch auch herausgefunden das er wahrscheinlich eine angeborene Gewebeschwäche hat.

 

Viel Glück auf deiner Suche vielleicht meldet sich noch jemand :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anna,

 

ich habe ja leider nur den EU Ausweis, und den gab es wohl bei der zweiten Impfung( Datum der Chip-Implantation stimmt mit dem Datum der Zweitimpfung überein) Somit keine Spur mehr zum Tierarzt der Erstimpfung. Und die, die ihn gechippt hat ist nicht wirklich auskunftsfreudig :(

 

Trotzdem Danke für den Tipp :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...