Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bulldog Trio

Übergewicht, ab wann Tierquälerei?

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Will man tatsächlich wegen ein paar Kilo zuviel Stress machen? Die Freundschaft gefährden?

Oh man, da hätte man viel zu tun. Da hääte ich meine Schwiegermutter anschwärzen müssen und d so einige andere Menschen auch. Nee, irgendwo hörts ja auch auf.

Es sei denn, die Hunde sind so fett, daß sie sich nciht mehr bewegen können? Aber anscheinden fühlt sich der Tierarzt nicht bemüßigt was zu tun in Richtung Vetamt.

Wie schwer es runter zu kriegen ist, weiß wohl fast jeder hier, egal ob bei Mensch oder Tier.

Ich versuche es in solchen Fällen lieber mit Aufklärung und Unterstützung , auch wenn das langwierig und mühsam und manchmal erfolgslos ist.

Das sehe ich ganz genauso! :)

Wie gesagt, ich finde es wesentlich schlimmer, wenn sich jemand nicht richtig um die Hunde kümmert, wenn sie nicht das tun können, was Hunde tun wollen: Spazierengehen, spielen etc.pp.

Das Übergewicht spielt da nur eine untergeordnetet Rolle, es sei denn, es ist der Grund dafür , dass oben genanntes nicht mehr geht.

Aber vielleicht sehe ich das nur so, weil ich die gesundheitlichen Folgen für Übergewicht sowieso für überbewertet halte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als angehende Hundephysio darf ich sagen "No-Go". Ich würde auch gerne alles verbessern wollen, aber so leid mir das auch für die Hunde tut, da kann man nichts machen.

Schade!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Treffe unregelmäßig regelmäßig einen HH,

der einen DSH-Mischlung an der Leine führt

mit mindestens so 15 Kilo Übergewicht.

Der Hund bekommt schon Jahre lang Herz-Medikamente

und watschelt/dackelt höhrbar atmend neben seinem HH her,

und mehr kann er ja auch nicht,

die "Überdimensionale Wust-Formation von Hundekörper..", ... .

WIR haben darüber gesprochen

dass er seinen Hund ja vor lauter Liebe zu Tode füttert, ....

und stets, kommt die gleiche Antwort,

wenn der es nicht brauchte, würde der Hund es auch nicht Essen,

sprach es , und die dabei gerade heruntergefallene Pommes hat der Hund

gleich inhaliert, und sich hingesetzt und denn HH mit der Pfote angestoßen/seinen persönlichen Futterspender aktiviert ...

der teilte mit seinem Hund die Schale,... und der Hund hörte erst auf nach oben zu starren, als er die Majo-Reste abgeschleckt hatte.

Der HH nimmt auch Herz-Medikamente und ist übergewichtiger Diabetiker,

.... ,... .

Der seinen Hund soooo überaus liebende/mental brauchende

HH wird nie böse wenn man Ihn anspricht,

und lebt genüßlich und in der Zweisamkeit vereint.

Und das wird so bleiben, ...... wegen der IPS = Individuelle Persönlichkeit-Struktur des HH.

LEIDER ,....

zeichnet sich stets ab, dass es "so weiter bleiben" wird ........

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne da auch so einen Fall und habe mich nun aus dem Thema zurückgezogen, weil es ja nicht mein Hund ist. Gemacht habe ich folgendes (kam auch gut an):

- In aller Deutlichkeit auf die Problematik hingewiesen

- einen Diätplan ausgearbeitet und

- einen gut geschriebenen Artikel zum Lesen gegeben

Mehr kann man nicht tun. Aber Tierquälerei finde ich das nicht, wenn es auch nicht schön ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich rede auf meine Schwiegermutter auch seit Ewigkeiten ein. Der Hund bekommt Diätfutter, kaum Bewegung, darf nie frei laufen, frisst den Katzen 4-5 mal am Tag das Nassfutter weg und kriegt andauernd etwas vom Tisch und alle Essensreste.

Ich habe ihr durch eine tolle Userin hier im Forum mal aufgezeigt welchen Mist sie füttert, mehrmals gezeigt wo es besseres Futter gibt. Habe ihr gesagt, dass man mit jedem Hund trainieren kann und sie die Hunderasse nicht als Ausrede nutzen soll. Ich bringe dem Hund immer mal wieder gesundes Futter mit, aber das mag sie nicht ;) Offiziell. Gut. Mittlerweile sag ich nichts mehr, sondern nehm sie einfach immer mit auf große Gassigänge, wenn ich da bin.

Mehr kann man nicht tun. Andere Ansichten sind nun einmal vorhanden. Bei anderen Thematiken regen wir uns nur nicht so auf, weil es uns nicht so sehr berührt oder man bespricht sie einfach nie (Religion, politische Ansichten..). So schwer es fällt: Extreme Maßnahmen werden nur extreme Gegenreaktionen hervor rufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Dame, die mit uns spazieren geht, hat(te) auch einen übergewichtigen Jack Russel. Sie wurde angesprochen und hat ihn nun abnehmen lassen. Finde ich toll. Ich denke, sie hat schlichtweg nicht gesehen, das ihr Hund zu dick ist.

Mittlerweile BARFT sie sogar. Der Hund muss eine Ausschlussdiät machen wg. starken Juckreiz. Seit sie BARFT ist der Juckreiz weg.

Bei uns ist es auch so dass jeder meint meinen Hund füttern zu müssen. (Schwiegereltern, Mann, Nichte usw.) Ich komme dagegen nicht an. Hab es mehrfach versucht, vergebens. Ich versuche es durch Bewegung wieder wett zu machen. Er wird von mir gebarft. Er ist nicht übergewichtig, jedoch fände ich 1-2 kg weniger schöner.

Aber wenn jemand seinen Hund nicht abspecken lassen möchte, nicht gesund ernähren möchte und ihm keine Bewegung gönnen möchte, dann hast du schlechte Karten. Die werden sich nicht ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Machen kann man da leider nix, hat hier auch das eine oder andere Exemplar, das breiter wie lang ist.

Und sorry, ich finde das nicht harmlos oder nicht so schlimm.

Wir reden hier ja nicht von 1-2kg zu viel sondern massiv Übergewicht und das ist extrem ungesund.

Für mich ist das Tierquälerei, ein Hund frisst einfach was man ihm vorsetzt und ist dem Besi dadurch ausgeliefert.

Bei Kindern finde ich das auch so übel, gibts hier auch, ich finds zum k....

Lieblos ist sicher auch schlimm, aber schweres Übergewicht, gegen das nix gemacht wird, finde ich auch sehr schlimm.

Hatte mal einen Ferienhund, eine Labbidame, die wog sage und schreibe 38kg! die konnte nicht mal mehr richtig spielen, nach paar Minuten war die völlig am Ende.

Die Besi hats auch null eingesehen, obwohl ichs ihr versucht habe zu erklären.

Und in dem hier geschilderten Fall scheint es ja so, als ob der Besi gar nix dagegen tun will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also ich hab sie nicht nur gesehen sondern auch gewogen..

aber hier mal ein paar Eindrücke die ich vorhin aufgenommen hab..

ganz ehrlich real siehts noch schlimmer aus

9572687ijx.jpg

9572688zzm.jpg

9572689puv.jpg

9572691jjc.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da kann ich Lindowyn nur absolut zustimmen! Wenn ich sehe, dass mein Hund toben und laufen will, da kommen mir schon manchmal die Tränen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

zum Vergleich meine Hunde haben 45 und 30 kg

die beiden haben 43 ( normal laut Tierarzt max. 35 )und 54kg(normal laut Tierarzt maximal 41)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.