Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bulldog Trio

Übergewicht, ab wann Tierquälerei?

Empfohlene Beiträge

@Steffi

die sind ja noch harmlos...

die labbis einer bekannten sind doppelt so dick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boah die sind echt krass dick :o

Dabei wären es so hübsche zwei, schade um die Hunde :(

Die sehen ähnlich aus wie ein Mopsmix hier, der ist ca. gleich gross wie Liam (34cm) und wiegt laut Besi 15kg, zum Vergleich, Liam wiegt 4.9kg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Hund (oder ein anderes Tier) verfetten zu lassen ist in meinen Augen eine mindestens so schlimme Tierquälerei, wie es verhungern zu lassen.

Durch Adipositas resultieren Stoffwechselstörungen, Herzerkrankungen, unnötige Gelenkbelastung,....... Dadurch haben die Tiere Schmerzen, ihnen ist übel, es geht ihnen nicht gut. Immer und ständig!

Leider kann man, außer Hilfe anbieten (gemeinsames Spazierengehen, Futteranalysen, Beratung etc.) nicht wirklich etwas tun. Eine Überfütterung hat noch kein Vet-Amt je gestört.

Ich habe mal einer (befreundeten) Kundin, deren Pferd mit ca.150 kg Übergewicht und EMS eine heftige Hufrehe hatte, angedroht, ihr den Amtstierarzt auf den Hof zu schleifen, wenn ich je wieder sehe, dass sie ihr Pferd so fatal füttert. Das Pferd ist nach 5 Jahren immer noch schlank, hatte nie wieder ´ne Rehe und befreundet sind wir auch immer noch, obwoh sie inzwischen weggezogen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Skita: :danke genau so ist es..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Durch Adipositas resultieren Stoffwechselstörungen, Herzerkrankungen, unnötige Gelenkbelastung,....... Dadurch haben die Tiere Schmerzen, ihnen ist übel, es geht ihnen nicht gut. Immer und ständig!

Leider kann man, außer Hilfe anbieten (gemeinsames Spazierengehen, Futteranalysen, Beratung etc.) nicht wirklich etwas tun. Eine Überfütterung hat noch kein Vet-Amt je gestört.

.

seit 1,5 Jahren bete ich das herunter wie schädlich das ist..

die kriegen ja FAST nix und schiebt den Moment ein brötchen in den Hund mit DICK Butter drauf, weil der Hund sonst nicht frisst ( was macht der HUnd schleckt die Butter runter)

meine fressen auch mal ein Stück trocken Brot- aber

ich geh deswegen nicht zum Vet amt.. aber mir gehen die Argumente aus...

mir blutet echt das Herz wenn ich das seh

2 Packungen mit je 20 Kaustreifen pro Gassigang

der Bub kann sich beim wälzen kaum umdrehen, die kommen kaum ins Auto...

ich zieh auch nicht jede gramm ab was meine mal mehr bekommen, aber ich halt sie immer !!!! schlank.. ich hätte meine Hunde gerne länger

er hat selber schmerzen wegen seinem Gewicht, Hüfte kaputt, Knie kaputt , eigentlich müsste er wissen das das weh tut.. aber nix..nada.. taube Ohren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie die anderen schon schrieben, aber richtig viel machen kann man nicht, allerdings kenn ich auch noch viel schlimmere Fälle.

Einer blieb mir besonders im Gedächtnis. War ne Colliehündin, wog ca. 45kg (zum Vergleich mein Rüde wog 25kg meine Hündin 21kg) und ich war mit der Besitzerin befreundet. Ich habe sacht versucht zu erklären die Hündin wäre evtl ein bischen zu moppelig, als Antwort kam nur der Hinweis das meine im Gegenzug immer hungrig seien. Ihre frisst ja nicht mal auf, also sei was mit meinen Hunden falsch....

Kurze Zeit später bekam besagt Hündin eine Gebärmutterentzündung, Tierarzt hat sich geweigert zu operieren so lange es geht. Risiko ist zu groß, dass der Hund wegen dem Übergewicht dabei stirbt. Erst ab da an wurde mir geglaubt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das wäre ein argument den die Hündin muss wegen dem 2. Kreuband jetzt operiert werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Problem ist jetzt nur - Hund kann evtl. nicht operiert werden weil zu dick. Zum Abnehmen gehört Bewegung - das geht aber nicht wegen Kreuzband...

Wenn der Halter es immer noch nicht begriffen hat, dann weiß ich auch nicht... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn er wenigstens mal aufhören würde mit falsch füttern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) Hallo Ihr Lieben, glaube zu diesem Thema kann fast jeder ein Beispiel benennen.

Auch wir haben einen guten Bekannten, ein sehr lieber Mensch, welcher seinen Hund über alles liebt.

Das Problem ist, er selbst ist etwas älter und gesundheitlich nicht auf dem Posten. Die Gassirunden, nur 2 x am Tag, werden immer kürzer. Dafür die Futtermengen anscheinend immer üppiger. Es gibt Leberwurstschnitte am morgen, Mittags etwas vom Tisch, nachmittags ein Schweineohr oder ähnlichen und am Abend die Hauptmahlzeit.

Aber noch mehr als das viele Futter stört mich, dass der Hund nur 2 x täglich rauskommt. Morgens gegen 8.00 Uhr ca. 30 - 45 min. und dann nochmal gegen 16.00 Uhr bis er sich gelöst hat und dann sofort zurück.

Ich finde die Zeit von 16.00 Uhr bis 8.00 Uhr unwahrscheinlich lang. habe das auch schon mehrfach angesprochen. Aber da kann man auch gegen die Wand reden :wall:

"Jemand der immer Hunde hatte weiß, die melden sich wenn sie rausmüssen."

Ob die Hündin davon nicht auch einen gesundheitlichen Schaden bekommen kann :???

Wie lange kann ein Hund ohne Schaden einhalten :???

Meine Angebote, den Hund auf unsere Gassirunden mitzunehmen wurde auch mit der Begründung abgelehnt - das soll sie sich garnicht erst angewöhnen -

Da ist man machtlos :(:motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.