Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bulldog Trio

Übergewicht, ab wann Tierquälerei?

Empfohlene Beiträge

Hey,

ich glaube,das Problem,ist der individuelle Charakter des HH.+ die individuelle Futterverwertung des Hundes.

Meine Freundin hat schon mit ihrem Mann viele Hunde gehabt,die alle normalgewichtig waren,vielleicht nicht superschlank,aber halt normal.

Seit 10J haben sie jetzt ein Dalmi-Mädchen,die definitiv,einfach zu fett ist!

Meine Rüden wiegen zwischen 27 und 30kg,Elfi wiegt mind. 35-40kg.

Meine Freundin ist,was Auslauf betrifft,sehr fleißig,sie läuft 2x am Tag mind. 1-2h durch den Wald,zusätzlich 2 kleine Pipi-Runden und spielen im Garten.

Sie ist auch im füttern sehr konsequent: es gibt für Elfi max. 200-250g Tagesmenge an einem guten protein und fettarmem Futter, ABER :wall::wall: ihr Mann füttert JEDEN QUATSCH in den Hund rein: angefangen von Pizza,über fette mettwurst,Erdnußflips oder halbe panierte Schnitzel.

Der andere Hund,ist eine galga espagnol,die beim gleichen Speisenangebot schlank ist,weil sie auf die lukrativen Angebote nicht eingeht. Sie mag vieles nicht,......

Die vorherigen Hunde,waren auch nicht so zugefressen wie Elfi,es tut einem im herz weh,wie man sieht,wie sie neben meinen Dalmis daher hechelt und nicht mehr mit rennen kann.

Einsicht ist hoffnungslos bei dem Fütterer: Argument: Die war immer so,auch wenn ich ihr nix gebe!

Da kann man nur den Kopf schütteln,und weggucken!

Lg Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Yasmin, ich weiß was du meinst, aber es ist doch meistens ein subjektives empfinden und nicht nur du oder ich beurteilen. Was für den einen moppelig ist, sieht der nächste schon als fett an. Ich glaube einfach, das man da andere Lösungen finden muss, als Ämter zu informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hansini, DAS IST MEIN HUND!!!!!!!!!!!!!!!!

Nee Jasmin. Der Hund lebt leider nicht mehr. Das Bild ist schon älter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

9590853qsg.jpg

Ich bin echt fassungslos, dass es noch mehr von denen gibt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee Jasmin. Der Hund lebt leider nicht mehr. Das Bild ist schon älter.

Das tut mir leid...aber ich war echt geschockt, der sieht aus wie meiner... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Aber wo fängt man dann an und wo hört man auf?

Wo fängt Tierquälerei und Kindswohlgefärdung an?

Ab wann ist das Übergewicht gesungheitsgefardend?

Ich kann das nicht immer eindeutig beurteilen.

Danke, Tanja! Nicht nur du kannst das nicht immer eindeutig beurteilen, sondern keiner hier.

Klar, so ein Hund aus dem Asyl Spas in Kroatien ist oft schon übel dick gefüttert, und ehrlich gesagt habe ich mir die Hunde, für die dieser Fred eröffnet wurde, auch eher so vorgestellt. Aber die meisten Menschen schreien ja schon Zeter und Mordio, wenn jemand - ob Mensch oder Hund - einfach nur normalgewichtig bis leicht übergewichtig ist. Leider ist die Wahrnehmung, was gesundheitsgefährdend übergewichtig ist und was nicht, ziemlich verschoben, und zwar auch bei sogenannten und echten Experten.

Und wie in fast allen Bereichen des Lebens übertragen wir unseren eigenen Schlankheitswahn natürlich auch auf unsere Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte keinesfalls anmaßend sein, aber ich denke mit gesundem Menschenverstand kann man sehr wohl erkennen, ob Hund/Kind "wohlgenährt" oder fettleibig ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selbst mit dramatischem Übergewicht kann es einem Hund noch relativ gut gehen, allerdings halte ich das für eher selten. Atemnot, Gelenkverschleiß etc. sind ja das eine - die meisten HH realisieren das aber erst dann, wenn es zu spät ist. Wenn z.B. nicht operiert werden kann oder mit deutlichem erhöhtem Risiko.

Ist bei Menschen ja auch nicht anders.

Den Tierschutz würde ich aber nicht alamieren. Unschön ist es trotzdem, ich sagte es schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@taringa

"relativ"...na ja, kurzatmig, Gelenkprobleme, Herzprobleme, und, und , und.... :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich möchte keinesfalls anmaßend sein, aber ich denke mit gesundem Menschenverstand kann man sehr wohl erkennen, ob Hund/Kind "wohlgenährt" oder fettleibig ist...

Ja und? Was soll das Jugendamt/Veterinärsamt unternehmen?

Abgesehen davon hat gesunder Menschenverstand da nix zu suchen. Der ist nämlich allzu oft von falschen und/der unzureichenden Informationen geprägt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Blindenführ- & Assistenzhunde - Tierquälerei ja oder nein?

      Hallo ihr Lieben     @Zurimor Hat mich auf die Idee gebracht so einen Thread zu eröffnen. (Hoffe du nimmst es nicht böse, dass ich dich Zitiere 🙂 )        Mich würde eure Meinung dazu interessieren!    Ich habe früher in der Altenpflege/Sterbebegleitung gearbeitet, bin aber mittlerweile bei schwer geistig und/oder körperlich beeinträchtigten Menschen zuhause und helfe ihnen durch den Alttag. Daher habe ich einige Assistenzhunde und Therapiehunde Kennenle

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Neufundländer in einer Stadtwohnung halten? Tierquälerei ?

      Ich wohne in Wien und wollte eben fragen ob es Tierquälerei ist einen Neufundländer in einer 70 m2 Wohnung zu halten trotz viel Auslauf? ich würde öfters in einen Wald gehen und zu einem See fahren. Nur er würde eben in einer Großstadt leben. Ist das artgerecht?

      in Der erste Hund

    • Tierquälerei oder Auslastung

      Ich möchte erstmal nicht viel dazu schreiben, nur die Frage an Euch. Ist das was der Hund macht,Tierquälerei, oder eher gelungene Auslastung. Wenn Tierquälerei, dann bitte mit Angabe warum. Vielen Dank schon mal . ?hd=1" frameborder="0" allowfullscreen> falls das oben nicht klappt, hier direkt der Link:

      in Hundefotos & Videos

    • Hund schläft alleine - Tierquälerei?

      Hallo zusammen, wir halten hier drei Katzen und eine Hündin zusammen. Leider kommt es zwischendurch vor, dass der Kater versucht den Hund zu schlagen. Aus diesem Grund trennen wir Hund und Katz, wenn wir die Wohnung verlassen und wenn wir schlafen gehen. Die Hündin schläft allein in einem Zimmer (natürlich mit Wasser und schönen Liegemöglichkeiten) und wir mit den Stubentigern. Natürlich ist dies schade, weil Hunde ja bekanntlich Rudeltiere sind. Aber eine andere Möglichkeit sehen wir derzei

      in Der erste Hund

    • NDR Bericht über Tierquälerei

      Das müsst ihr gelesen haben. http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/harz/dobermann101.html Einfach nur " Ohne Worte " Gruß Michael

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.