Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cyrreana

Berlin bald ohne Rasseliste

Empfohlene Beiträge

Heute früh im Radio gehört und eben auch im Netz gefunden:

Link Berliner Morgenpost

Berlin plant nach dem Vorbild Niedersachsens die Rasseliste abzuschaffen und stattdessen einen generellen Hundeführerschein einzuführen. Wird auch Zeit - hoffe, dass Brandenburg folgen wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hundefüherschein?

Ist das die BH prüfung ?

Oder was ist damit gemeint ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe aber, dass wir stattdessen nicht dämliche 20/40 Regelungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frage:

Ein Hundeführerschein benötigt ja unter anderem einen praktischen Teil mit Hund. Heißt es dann man muss son Schein mit jedem Hund neu machen? Und der gilt generell für alle?

Wer nimmt denn die alle ab? Das müssen ja Massen an Menschen wahrnehmen können.

Na ich bin ja gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe aber, dass wir stattdessen nicht dämliche 20/40 Regelungen.

Warum?

Was ist an der Regelung schlimm, die hab ich hier in NRW.

Bis auf den Sachkundenachweis beim Tierarzt ist da nix ungewöhnliches mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hundeführerschein soll, so weit ich das verstanden habe, für ALLE Hundehalter gelten - unabhängig von der Rasse des Hundes. Demzufolge werden Besitzer der Listenhunde dann künftig endlich genauso fair behandelt wie der Besitzer eines Nicht-Listenhundes. Ich finde diese Art der Registrierung gut, da - so jedenfalls die Theorie - dann jeder nachweisen muß, dass er überhaupt in der Lage ist mit seinem Hund umzugehen.

Ich denke, dass dieser HF für jeden Hund neu gemacht werden muß. Jedenfalls war dies beim Sachkundenachweis für die Listenhunde so. Der Nachweis galt nur für den Hund, mit dem man diese "Prüfung" abgelegt hat - in Brandenburg ist das jedenfalls so.

Ein Schritt in die richtige Richtung. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Frage:

Ein Hundeführerschein benötigt ja unter anderem einen praktischen Teil mit Hund. Heißt es dann man muss son Schein mit jedem Hund neu machen? Und der gilt generell für alle?

Das würde ich auch gern wissen. Das würde bestimmt lustig werden, mit ´ner fast blinden und tauben Berta. :klatsch:

Nachtrag: Das ist ja bloß der Gesetzentwurf der Grünen, und noch lange nicht spruchreif. Leider, leider, leider sind dir Grünen ja auch für generellen Leinenzwang, wenn ich Herrn Siewer richtig verstanden habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, sowas wird normalerweise berücksichtigt. Beim Sachkundenachweis, den ich damals mit meinem Staff machen mußte, ging es darum, ob man mit diesem einen Hund umgehen kann. Dabei wurde u. a. auch abgefragt, was man überhaupt über hundetypisches Verhalten weiß, wie man in dieser oder jenen Situation reagiert. Letztlich wollte der Prüfer dann sehen, wie sich mein Hund im Straßenverkehr verhält (schwachsinnig, weil es in Brbg. keine Maulkorb-/Leinenbefreiung gibt). Ich denke, der neue Hundeführerschein wird ähnlich aufgebaut sein. Ganz klar, dass ein blinder oder tauber Hund anderes reagiert als ein gesunder Junger. Aber vermutlich geht es auch bei diesem HF vor allem darum, dass man sehen möchte, ob der Halter überhaupt in der Lage ist, einen Hund in der Öffentlichkeit zu führen. Ein Halter, dessen Hund mit ihm/ihr Gassi geht statt umgekehrt, ist das sicherlich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

(schwachsinnig, weil es in Brbg. keine Maulkorb-/Leinenbefreiung gibt).

Meinst du jetzt für die sogenannten "gefährlichen Hunde"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.